Region Mittelland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Ein Mitschüler sagt gegenüber Tele M1 aus. bild: screenshot tele m1

Sexaffäre an Aargauer Schule

Mitschüler: «Es war nicht ihre erste Affäre»

Eine Lehrerin hat eine Sexaffäre mit ihrem 17-jährigen Schüler an der Bezirksschule in Unterkulm AG. Ein Mitschüler behauptet nun, dass es nicht die erste körperliche Beziehung mit einem ihrer Schüler war. 

Ein Artikel der

In der Skilager-Woche in Leukerbad VS fliegt die Sexaffäre zwischen der 30-jährigen Lehrerin und ihrem 17-jährigen Schüler auf. Ein Mitschüler der Kreisschule Mittleres Wynental in Unterkulm AG erzählt auf Tele M1: «Sie waren zusammen boarden und im Skileiter-Zimmer.» Da wurde dann klar, dass zwischen den beiden etwas laufe. 

Image

Soll schon früher Beziehungen zu Schülern gehabt haben: Lehrerin (mittlere Reihe, ganz rechts) mit ihrer Klasse. bild: screenshot tele m1

Der Lehrerin wird nach dem Vorfall gekündigt. Zudem hat sie eine Anzeige am Hals von einem unbeteiligten Dritten. Der Mitschüler sagt auch, dass es anscheinend nicht die erste Beziehung der Lehrerin zu einem Schüler gewesen sei. 

Früher sei das schon ein paar Mal vorgekommen, sagt er. «Es waren zum Teil mehrere Schüler, mit denen die Lehrerin körperliche Nähe gehabt hatte». Das hätte in der Schule jeder gewusst, aber niemand hätte reagiert, so der Mitschüler, der anonym bleiben will. 

Image

Die Klasse im Skilager in Leukerbad VS. bild screenshot tele m1

Lehrerin bis anhin nicht aufgefallen

Der Schulleitung ist vorher allerdings nichts aufgefallen, wie Alois Zwyssig sagt: «Bis vor zwei Wochen war die Lehrerin kein Thema bei uns, sie ist nicht durch ein spezielles Verhalten aufgefallen.» Die betroffene Lehrerin hat sich bisher öffentlich zum Fall nicht geäussert. (fam)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leontine 15.02.2015 03:36
    Highlight Highlight Watson goes Blick. Oder: news fucked.
    13 0 Melden
  • blueberry muffin 14.02.2015 17:57
    Highlight Highlight Tolle Bilder.

    Was immer interessant ist, wenn eine Lehrerin so etwas macht, scheint die Empörung sich meist in Grenzen zu halten. War ja auch so in Amerika, mit einer Lehrerin die Sex mit ihren 13 Jährigen Schülern hatte.
    10 7 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 14.02.2015 17:25
    Highlight Highlight Wie das wohl ist wenn man eine Prüfung eines Schülers korrigiert, die für sein weiterkommen entscheidend ist, und in der Woche vorher hat man mit ihm gebumst? Von mir aus dürfen 17 jährige Personen mit andersaltrigen verkehren so viel sie mögen, aber sobald eine Abhängigkeits Situation gegeben ist sollte es schon klare Regeln geben....betrifft auch Bewährungshelfer, Sozialarbeiter, Krankenpfleger, etc
    12 4 Melden
    • olga 15.02.2015 14:25
      Highlight Highlight es gibt ja auch klare regeln :) --> Art. 188 & Art. 192 StGB
      3 0 Melden
  • Jason Hives 14.02.2015 16:20
    Highlight Highlight Meiner Einschätzung Nach Beste Lehrerin. Denunziant ein trauriges Produkt des Schulsystems.
    11 17 Melden
  • Neemoo 14.02.2015 15:34
    Highlight Highlight Vielleicht ist es etwas schräg, diese Geschichte....aber Hallo? Ihr Männer, habt ihr nie eine junge, attraktive Lehrerin gehabt? Hmmmm? Mädels einen Turnlehrer? Hmmmmm..... das kann doch passieren. Aber das man da gleich wieder so reagiert, gleicht eben unserer Gesellschaft! Es wahr ja keine Vergewaltigung und der junge Mann...den muesste man fragen und nicht die Frau " das Monster"!
    Ist es nicht so, dass man in der Schweiz, ab dem 16 Lebensjahr Sex haben darf?
    Theater auf höchstem Niveau!
    26 9 Melden
    • Neemoo 15.02.2015 08:18
      Highlight Highlight Ja ich verstehe ja das Uebel in dieser Sache.... man muss daraus aber keine solch grosse Sache machen. Aber die Medien Puschen so etwas wieder in die Höhe.... unglaublich! Und wir machen mit. Grins
      0 1 Melden
    • Mia_san_mia 15.02.2015 11:11
      Highlight Highlight @pipap: Aber wenn sie die Chance gehabt hätten, hätten Sie bestimmt auch Ihre Freude gehabt ;-)
      1 0 Melden
  • px125 14.02.2015 15:04
    Highlight Highlight @Olga: genau so ist es.
    Wenn es für BEIDE gestimmt hat, warum nicht? Nur, dass die Lehrerin offenbar verheiratet ist, stört die Sache. Aber vielleicht hatte sie ein Manko . . .?
    12 8 Melden
  • olga 14.02.2015 14:53
    Highlight Highlight Liebe Kommentierende:
    Ihr habt recht & ich bin auf Eurer Seite. Ist nicht so schlimm, oder? Er war ja schon 17 und sie erst 30. Das kann mal vorkommen...
    ABER:
    Jetzt versucht euch alle mal vorzustellen, ob wir anders reagieren würden, wenn es eine 17jährige Schülerin und ein 30 jähriger Lehrer gewesen wäre. Würden wir dann nicht alle unsere Double Standards hervorholen und sagen, dass der Lehrer ein Grüsel ist und wären ganz empört? Um es mit Emma Watsons Worten zu sagen: Feminismus heisst nicht die Unterdrückung der Männer, sondern die Gleichberechtigung aller.
    65 4 Melden
  • elivi 14.02.2015 13:38
    Highlight Highlight naja wieso geht der nicht zur polizei sondern zur zeitung?
    Hat er angst vor der polizei? Hmmm
    Also wenns alle wussten warum so mysteriös sein? Wird dem mit gewalt gedroht? Oh is da ne verschwörung? die schule als brut von orgie? Jaaa ... also ich weiss ned ob man sowas ohne beweise wohl überhaupt diskutieren soll...
    4 4 Melden
  • Tommy Holiday 14.02.2015 13:30
    Highlight Highlight ...
    User Image
    24 8 Melden
    • danydee 14.02.2015 21:20
      Highlight Highlight War gerade voll ernsthaft die Kommentare am durchlesen, dann kommt dein absolutes hammer Bild, musste geradeaus loslachen....Cool! Spass muss sein ;-)
      3 0 Melden
  • Der Tom 14.02.2015 13:16
    Highlight Highlight Man müsste den Schülern halt sagen, dass man so etwas nicht tun darf.
    7 9 Melden
    • Neemoo 14.02.2015 15:22
      Highlight Highlight Was, tun darf? Wahrst du nie in der Pubertät? Hattest du nie eine huebsche Lehrerin?
      In dieser Zeit explodiert doch der junge Mann von Hormonen. Nicht?
      5 6 Melden
    • Der Tom 14.02.2015 18:05
      Highlight Highlight Na einfach so ins Zimmer mit der Lehrerin und dann Zack! Ich wär an seiner Stelle natürlich auch mit ins Zimmer.
      5 1 Melden
  • Adonis 14.02.2015 12:17
    Highlight Highlight Der Mitschüler ist bloss "e' Laveri" und zudem eifersüchtig!
    23 6 Melden

Schimpftiraden und Buh-Rufe – Fragerunde mit Sommaruga läuft aus dem Ruder

Die Podiumsdiskussion mit prominenter Besetzung um die Selbstbestimmungsinitiative wurde zum Forum für wütende Beleidigungen und Gelächter über Sommaruga.

Die Diskussion dauert noch nicht einmal fünf Minuten, als Bundesrätin Simonetta Sommaruga trotz Mikrofon von lauten Buh-Rufen aus dem Publikum übertönt wird. Rund 400 interessierte Zuhörer haben sich im Zentrum Bärenmatte in Suhr eingefunden, als Notlösung haben die Veranstalter spontan zusätzliche Stühle im Foyer aufgestellt.

Die Besucher sind überwiegend männlich und weisslichen Hauptes. Die Arme verschränkt, die Mundwinkel unzufrieden nach unten geformt. Die Stimmung im Saal ist bereits …

Artikel lesen
Link to Article