DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kran kracht in SBB-Unterführung – die Bergung dauerte Stunden

Ein Kran, der sich auf einem abgeschleppten Lastwagen befand, blieb am Samstagabend in Brugg AG an der Decke einer SBB-Unterführung hängen.



Zum Malheur kam es am Samstag, um 20.45 Uhr: Ein 50-jähriger Schweizer fuhr mit einem John Deere-Traktor in Brugg von der Casino-Brücke via Neumarktkreuzung Richtung Windisch. Er schleppte dabei einen Saurer-Lastwagen, auf dessen Brücke zwei Schneepflüge und ein Heckkran beladen waren. Beim Befahren der Bahnunterführung Richtung Windisch blieb der Heckkran hängen, wie die Kantonspolizei mitteilt. 

Das Gefährt konnte nicht mehr weiterfahren. Um das Gefährt zu bergen, musste die Strasse vier Stunden lang gesperrt werden, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte.

Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei verzeigt den Unfallverursacher aus dem Bezirk Baden an die zuständige Staatsanwaltschaft. Die Höhe des Sachschadens an Fahrbahn, Brückendecke und Fahrzeug könne noch nicht beziffert werden, schreibt die Kantonspolizei.

Erst Ende April war es beim Neumarktknoten zu einem ähnlichen Crash gekommen: Ein Lastwagen war damals mit seiner Ladung gegen die Eisenbahnbrücke geprallt. Die geladenen Kabelrollen waren zu gross gewesen, der Lastwagen blieb stecken. (pz)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Mäusefamilie aus Grünabfuhr in Kaiseraugst AG gerettet

Eine unbekannte Person hat am Samstag in Kaiseraugst AG in einem öffentlichen Grüncontainer sechs lebendige Wüstenrennmäuse entsorgt. Von der Täterschaft fehlt jede Spur. Die Polizei konnte die Mäusefamilie retten.

Ein Anwohner hatte die Wüstenrennmäuse im Grüncontainer am Junkholzweg um 17.30 Uhr aufgefunden und sich beim Polizeinotruf gemeldet, wie die Kantonspolizei Aargau am Montag mitteilte.

Eine Patrouille rückte aus und rettete die Mäuse. Die zwei erwachsenen Nager und die vier Jungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel