DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Waffenrecht und AHV-Steuerdeal: So stimmte deine Gemeinde ab

Das revidierte Waffenrecht und der AHV-Steuerdeal sind schweizweit vor allem auf Zustimmung gestossen. Doch wie haben dein Wohnort und der Heimatort deines Murmeltiers abgestimmt? Hier findest du die Resultate aller Schweizer Gemeinden.
19.05.2019, 18:0820.05.2019, 09:13

(mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Streitgespräch Waffenrecht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Posersalami
19.05.2019 19:12registriert September 2016
!!!Breaking News!!!

2020 stimmen wir über ein weiteres Päckli ab: 6mia für Kampfflugzeuge und 4 Wochen Vaterschaftsurlaub.
10615
Melden
Zum Kommentar
avatar
c_meier
19.05.2019 20:11registriert März 2015
witzig ist noch, dass dort wo es Bahnhöfe hat, meistens ja zum Waffengesetz gestummen wurde, so in allen Bahnhof-Gemeinden zwischen Bern und Solothurn. Dort wo es in dieser Region zwischen BE/SO keinen Bahnhof hat wurde mehrheitlich Nein gestimmt...
7312
Melden
Zum Kommentar
avatar
LarsBoom
19.05.2019 20:44registriert November 2016
Ich habe zwar auch ja gestimmt aber beim neuen Waffenrecht kommt mir irgendwie immer diese Szene in den Sinn.
4812
Melden
Zum Kommentar
20
Schweizer Reeder kämpft vor Obergericht gegen Freiheitsstrafe

Ein ehemaliger Reeder der Schweizer Hochseeflotte kämpft seit Montagmorgen gegen seine Verurteilung zu fünf Jahren Freiheitsstrafe, welche das Berner Wirtschaftsstrafgericht 2020 aussprach. Der Prozess vor dem Berner Obergericht soll mehrere Tage lang dauern.

Zur Story