Schweiz
Airbus

Swiss-Maschine musste wegen Vibrationen im Triebwerk umkehren

Swiss-Maschine musste wegen Vibrationen im Triebwerk umkehren

28.01.2017, 12:0328.01.2017, 14:18
Mehr «Schweiz»

Wegen Vibrationen im Triebwerk hat die Crew einer Swiss-Maschine entschieden, einen Flug nach Montreal abzubrechen und nach Zürich zurückzukehren. Die Passagiere wurden umgebucht und konnten am nächsten Tag nach Kanada fliegen.

Eine Sprecherin der Swiss bestätigte am Samstag eine entsprechende Meldung der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ). Der Zwischenfall hatte sich am letzten Dienstag ereignet. Der Entscheid für die Rückkehr sei aus Sicherheitsgründen, aber auch aus wartungstechnischen Überlegungen gefallen.

Die Maschine hatte sich über Nantes (F) kurz vor dem Atlantik befunden, als die erhöhten Vibrationen bemerkt wurden. «In Zürich ist das Know-How über unsere Maschinen am grössten und sofort ein neues Flugzeug bereit», sagte die Swiss-Sprecherin. Der betroffene Airbus war bereits am nächsten Tag wieder im Einsatz.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Orgasmen für sinkende Prämien: Sextoys sollen von der Krankenkasse übernommen werden
Vergessen Sie Schlaftabletten und Stressblocker: Mit ein paar Orgasmen kriegen Sie Ihre gesundheitlichen Probleme rasch in den Griff. Vielleicht schon bald mit Unterstützung der Krankenkassen.

Sie werden jetzt vielleicht überrascht sein. Aber: Sex ist die Lösung. Es gibt kaum ein Problem, das nicht mit einem Orgasmus gelöst werden kann. Sagt zumindest der Sextoy-Vertrieb Amorana. Schlaflosigkeit? Stress? Schmerzen? Angeschlagenes Immunsystem? Allgemeine Lebensunzufriedenheit? Alles deutlich besser nach einem Höhepunkt. Und es geht noch weiter: «Sexuelle Aktivität kann als effektives Ganzkörpertraining angesehen werden», schreibt der Online-Shop.

Zur Story