DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Duro-Unfall in Schwyz: Fünf Rekruten sind verletzt

Ein Duro der Schweizer Armee ist in einem Kreisel im Kanton Schwyz umgekippt. Fünf der 18 Rekruten im Wagen wurden leicht bis mittelschwer verletzt.
08.10.2020, 21:4909.10.2020, 15:36

Ein mit 18 Personen besetztes Armeefahrzeug vom Typ Duro ist am Donnerstagabend in einem Kreisel in Schwyz umgekippt. Dabei wurden fünf Rekruten leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden ins Spital gebracht und sind ansprechbar.

Armeesprecher Daniel Reist bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht der Onlineplattform 20min.ch. Der Unfall ereignete sich am Abend gegen 20 Uhr. Beteiligt war auch ein ziviles Fahrzeug. Dessen Insassen blieben unverletzt. Die Militärjustiz habe Ermittlungen aufgenommen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In Lugano serviert der Kokainpate
Einer der wichtigsten Kokain-Importeure der kalabrischen 'Ndrangheta «arbeitete» ab Frühling 2017 als Kellner in einem Pub im Zentrum von Lugano. Er hatte einen Gehilfen mit besten Kontakten in der lokalen Politik.

Es muss ein besonderer Tag gewesen sein. Der Montag, 10. April 2017, war der Tag, an dem A.* seine Arbeit als Kellner in einem Pub in Lugano aufnahm. Er war mit einer Arbeitsbewilligung ausgerüstet und gab gegenüber den Schweizer Behörden an, er wohne einige Häuser weiter in Lugano. Tatsächlich hatte er dort eine Wohnung gemietet.

Zur Story