Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NATO-Offiziere diskutieren in Zürich über militärische Kooperation

16.02.16, 17:13


NATO Secretary General Jens Stoltenberg holds a news conference during a NATO defense ministers meeting at the Alliance's headquarters in Brussels, Belgium February 10, 2016.  REUTERS/Yves Herman

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Bild: YVES HERMAN/REUTERS

Die NATO trifft sich am Dienstag und Mittwoch zu einer Konferenz in Zürich. Auf der Traktandenliste des Verteidigungsbündnisses steht die militärische Kooperation mit den Partnerstaaten. Gastgeberin ist die Schweiz, die damit auch ihre 20-jährige Beteiligung an der Partnerschaft für den Frieden feiert.

Mehr als 100 Offiziere aus über 40 Nationen diskutieren über die zukünftige Zusammenarbeit im Rahmen des veränderten Sicherheitsumfeldes, wie das Verteidigungsdepartement (VBS) in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt.

An der Partnerschaft für den Frieden nehmen 25 Staaten teil – neben der Schweiz unter anderem Österreich, Finnland und Irland. Sie ist ein flexibles Instrument für die Zusammenarbeit zwischen der NATO und ihren Partnerländern.

(sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Salt-Nutzer waren offline

Es liegt nicht an deinem Handy. Salt kämpfte am Montag kurzzeitig mit technischen Problemen. Das Mobilfunknetz war massiv gestört.

Salt-Kunden konnten weder telefonieren noch surfen. Störungsmeldungen kamen aus der ganzen Schweiz. Inzwischen ist die Störung behoben.

Artikel lesen