DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schwieriger Moment: Berner Polizei muss auch Familien mit Kindern vom Platz entfernen. 
Schwieriger Moment: Berner Polizei muss auch Familien mit Kindern vom Platz entfernen. Bild: KEYSTONE
Räumung des Protestcamps der Fahrenden

«Kein angenehmer Auftrag»

24.04.2014, 17:38

Für die Berner Kantonspolizei ist die Räumung des Protestcamps der Fahrenden in Bern «kein angenehmer Auftrag, aber einer, den die Polizei ausführen muss», wie der Kommandant, Stefan Blättler, am Donnerstagnachmittag vor Ort sagte.

Für die Mitarbeitenden der Polizei sei der Einsatz eine grosse Belastung, vor allem wenn auch Kinder involviert seien. Er verstehe die teilweise emotionalen Reaktionen der Fahrenden, sagte Blättler.

Gemäss dem Kommandanten hat die Berner Kantonspolizei am Mittag von der Stadt Bern den schriftlichen Auftrag zur Räumung des Geländes erhalten.

Die Polizei forderte daraufhin die Fahrenden ein letztes Mal auf, das Gelände zu verlassen. Als auch dieses Ultimatum ungenutzt verstrichen war, umstellte die Polizei das Gelände in Bern-Wankdorf und begann, Personenkontrollen durchzuführen.

Aktuell werden die Fahrenden offenbar in eine Turnhalle nach Ittigen gebracht. Dieses Prozedere ist im Gang. Danach soll der Platz geräumt werden. (sda/oku)

Lesen Sie hierzu auch:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pollensaison 2022 – Allergiker haben dieses Jahr ausserordentlich früh und stark gelitten

Für Allergikerinnen und Allergiker ist die Pollensaison 2022 kein Honigschlecken gewesen. Bereits ab Jahresbeginn flogen Haselpollen. Durchwegs war die Pollenbelastung bis zum Schlussbouquet mit der Gräserblüte hoch.

Zur Story