DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei büsst drängelnde Lkw-Fahrer vor Zollübergang in die Schweiz



Die deutsche Polizei hat vor dem Zoll zur Schweiz in Rheinfelden (D) am Montag zehn schummelnde Lastwagenfahrer gebüsst. Sie hätten Ampeln missachtet und waren unerlaubt am Stau vorbeigefahren, um schneller an den Grenzübergang zu gelangen.

Die Lkw-Fahrer mussten sich nach der Kontrolle in den Morgenstunden wieder an das Stauende stellen, wie das Polizeipräsidium Freiburg in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Auf die Lenker kommen zudem Bussen in dreistelliger Höhe zu.

Vor der Grenzabfertigung kommt es laut Polizei wegen drängelnder Lastwagen immer wieder zu Streits und gefährlichen Situationen. Dies führe zu grossen Rückstaus und Behinderungen des alltäglichen Pendlerverkehrs. Die Polizei kündigte weitere Kontrollen an. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Fussball-Weltmeisterinnen

Die Highlights vom Züri Fäscht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Automaten verdrängen handgeschaltete Autos von den Strassen

Wer richtig Auto fährt, steuert ein handgeschaltetes Auto. Dies war lange die vorherrschende Meinung auf den Schweizer Strassen. Doch inzwischen werden weit mehr Autos mit einem Automatikgetriebe als handgeschaltete Karossen neu in den Verkehr gesetzt.

Im vergangenen Jahr wurde in der Schweiz nur noch jeder fünfte Neuwagen mit Kupplungspedal und Handschaltung ausgeliefert, wie einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung von Autoscout24 zu entnehmen ist. Vor fünf Jahren seien es noch doppelt …

Artikel lesen
Link zum Artikel