Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei bewaffnete Männer überfallen Bank in Freiburg –einer der Täter ist noch flüchtig



Zwei bewaffnete Männer haben am frühen Mittwochabend im Freiburger Stadtzentrum eine Bank überfallen. Sie bedrohten die Angestellten mit einer Pistole und liessen sich eine beträchtliche Geldsumme aushändigen.

Anschliessend flüchteten die beiden Männer zu Fuss. Einer von ihnen konnte rasch festgenommen werden, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Er trug einen Teil der Beute sowie eine Faustfeuerwaffe bei sich.

Der zweite Täter war am Mittwochabend noch flüchtig. Die Polizei fahndete mit einem Grossaufgebot nach ihm. Der Mann ist gemäss Polizeiangaben möglicherweise bewaffnet. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Wer braucht schon eine Million? Berner gewinnt im Lotto – und holt das Geld nicht ab

Ein unbekannter Glückspilz hat im Schweizer Zahlenlotto eine Million gewonnen, den Gewinn aber nicht abgeholt. Nun wird das Geld sehr wahrscheinlich für gemeinnützige Projekte verwendet.

Swisslos-Sprecher Willy Mesmer bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht in der «Berner Zeitung». Die unbekannte Person hatte am 25. April 2020 kurz vor 17 Uhr die Shell-Tankstelle in Muri bei Bern betreten und dort einen Lottoschein abgegeben. Es war die perfekte Zahlenkombination, wie sich am …

Artikel lesen
Link zum Artikel