Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Den Knall, den du in Bern gehört hast, war ein Überschallknall (alles okay)



An F/A-18 Hornet assigned to Strike Fighter Squadron One Five One (VFA-151) emerges from a cloud caused when it broke the sound barrier in the skies over the Pacific Ocean, July 7, 1999. VFA-151 is currently deployed with USS Constellation  (CV64) which arrived in Tokyo Friday July 23, 1999. (KEYSTONE/AP Photo/Ensign John Gay)     [HIGH-RES VERSION VON 0YDI3]

Bild: AP US NAVY

Die Berner Kantonspolizei hat am Freitagmorgen gegen 10 Uhr mehrere Anrufe von Bürgern erhalten, welche einen Knall hörten. Wie die Polizei kurze Zeit danach auf Twitter mitteilte, stammt der Knall von einem Überschallflug eines Flugzeugs der Schweizer Armee.

Laut der Kurznachricht der Berner Kantonspolizei war der Knall in mehreren Regionen des Kantons Bern zu hören. Abklärungen hätten ergeben, dass es sich um einen geplanten Überschallflug der Schweizer Luftwaffe gehandelt habe. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blitzableiter 05.04.2019 19:46
    Highlight Highlight Das war ich und meine Dubble-Bubble-Gum. 😎
  • TomAss 05.04.2019 18:22
    Highlight Highlight Bubi spiele, bubi gsund! Diä armeeflugis bruchts nöd. Geld gschieder besser usgäh!!!
  • almlasdn 05.04.2019 12:17
    Highlight Highlight Und in den 20 Minuten Kommentaren sind alle hässig, dass die heutige Gesellschaft nicht mehr weiss, wie sich ein Überschallknall anhört. Sorry gäll gibt es halt nicht so oft.
    • TheOnlyZeus 05.04.2019 20:06
      Highlight Highlight Gibt's schon ziemlich oft mal. Dürfte man mittlerweile schon wissen wenn man eine Weile in der Schweiz wohnt.
    • Roman h 05.04.2019 20:16
      Highlight Highlight Naja fragt sich halt was oft ist.
      Klar hört man das nicht täglich aber schon mehrmals im Jahr.
      Und jedes mal das selbe Theater, also langsam sollten die Leute das schon wissen.
  • Jemima761 05.04.2019 12:04
    Highlight Highlight Jetzt noch „DER“ Knall, dann ist wirklich alles okay. 😇
    • sowhat 05.04.2019 20:36
      Highlight Highlight Ja, ja der Akkusativ.
      Es sind hier manchmal wirklich haarsträubende Grammatikfehler zu lesen 😵
  • Legume 05.04.2019 11:58
    Highlight Highlight war schon fast im luftschutzkeller ohne empfang... danke!!!

Zum Schweizer Nationalfeiertag: Darum feiern wir den 1. August

Der 1. August – das unumstrittene Datum für den Bundesfeiertag? Das Gegenteil ist der Fall. Insgesamt vier Daten standen zur Auswahl – am Ende entschieden dann die feierlustigen Berner.

Die Schweiz feiert sich am 1. August selber. Doch: Was passierte eigentlich an diesem Datum? Welches war der historische Moment, der uns auch 2020 noch den Bundesfeiertag beschert?

Die landläufige Meinung lautet: Es war die Unterzeichnung des Bundesbriefes von 1291. In diesem soll die Gründung der Schweiz beschlossen worden sein. Am 1. August 1291 sollen sich die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden zum «ewigen Bund» zusammengeschlossen haben. Wilhelm Tell soll dabei die Schweiz zur Freiheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel