DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stand-up-Paddling bei Hochwasser? Drei Basler kommt das teuer zu stehen

06.08.2021, 13:1506.08.2021, 16:27

Mitte Juli stiegen nach andauernden Niederschlägen in der ganzen Schweiz die Pegel der Fliessgewässer. Mehrere Gemeinden verhängten ein Schwimmverbot. Das Verbot und das schlechte Wetter schienen aber nicht alle vom Planschen abzuhalten. Auf dem Rhein in Basel wurden damals trotz der Absperrungen zwei Männer in einem Schlauchboot und eine Person auf einem Stand-up-Paddle gemeldet, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt in einem Facebook-Post schreibt.

Die Böötler verursachten am 18., der Stand-up-Paddler am 19. Juli einen Polizeieinsatz. Es wurden jeweils mehrere Patrouillen und auch die Rettung Basel-Stadt aufgeboten. Die Einsatzkosten werden nun direkt den Wasser-Pläuschlern verrechnet.

Auf die beiden Herren im Schlauchboot kommt nun eine Rechnung über 3253 Franken zu, auf den Stand-up-Paddler eine für 2440 Franken. «Ein teurer Spass», so die Polizei auf Facebook.

Mit dem Post wollen die Beamten erneut darauf aufmerksam machen, dass der Rhein bei hohem Pegelstand tabu ist: «Solche waghalsigen Aktionen wie oben beschrieben können teuer werden – im schlimmsten Fall bezahlt man mit dem Leben

Die Hochwassersituation in Basel sorgte im Juli für Probleme.
Die Hochwassersituation in Basel sorgte im Juli für Probleme.
Bild: keystone

Viele Facebook-Nutzer sehen die hohen Rechnungen als gerechtfertigt, wie ein Blick in die Kommentare zeigt. Doch es gibt auch Gegenstimmen: «Lustig ist, dass ich keinem, der hier so euphorisch Beifall klatscht, auch nur ansatzweise zutraue, auf einem solchen Stand-up stehen zu können.» (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Historische Hochwasser in der Schweiz

1 / 29
Historische Hochwasser in der Schweiz
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Drohnenaufnahmen zeigen dir das Ausmass der Überschwemmungen in Bern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Facebook-Hetze gegen Merkel: 40-jähriger Corona-Schwurbler verurteilt

Der gelernte Gärtner war Mitglied einer geschlossenen, etwa 5000 Mitglieder umfassenden Facebook-Gruppe, in der auch zu Gewalt gegen «Asylanten und Migranten» aufgerufen wurde.

Ein Berliner Facebook-Nutzer ist nach Hetze gegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der 40-Jährige habe sich der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie der Volksverhetzung schuldig gemacht, begründete das Amtsgericht Berlin-Tiergarten am Donnerstag. Der Angeklagte hatte zuvor gestanden und erklärt, er habe sich «übelst über die Corona-Massnahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel