DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 5
Postauto macht sich selbständig
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Laax: Postauto macht sich selbständig – zwei Verletzte



In Laax hat sich am Mittwochabend ein Postauto selbständig gemacht. Es kollidierte mit einem Personenwagen und rollte rückwärts über die stark befahrene Hauptstrasse einen Abhang hinunter. Zwei Personen wurden verletzt, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Das Postauto fuhr kurz vor 18 Uhr von Flims nach Laax. Als der Chauffeur von der Haltestelle Demvitg an der Via Principala abfahren wollte, stellte er fest, dass die hintere Türe nicht richtig schloss. Er begab sich zum Elektronikkasten ausserhalb des Postautos, um die Türblockade zu lösen, als das Postauto sich plötzlich rückwärts in Bewegung setzte. 

Chauffeur springt ins Postauto zurück

Durch die offene Türe sprang der Chauffeur wieder ins Postauto. Dieses kollidierte mit einem Personenwagen, überquerte die Hauptstrasse, durchbrach einen Holzzaun und rollte rund dreissig Meter ein Wiesenbord hinunter. Erheblich beschädigt kam es auf der Wiese zum Stillstand. 

Von den rund zehn Fahrgästen, die sich im Postauto befanden, verletzten sich zwei Frauen im Alter von 41 und 35 Jahren mittelschwer. Die Ambulanz überführte sie ins Spital nach Ilanz. Der Lenker des Personenwagens blieb unverletzt. (whr)

Beweisaufnahme: Diese Bilder hat die Polizei geschossen

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Flugzeuge in Graubünden abgestürzt: 5 Menschen sterben – darunter ein Kind

In den Bündner Bergen oberhalb von Bivio sind am Samstag ein Motorflieger und ein Segelflugzeug abgestürzt. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben, darunter ein Kind. Ein Zusammenhang der beiden Abstürze ist nicht ausgeschlossen.

Der Pilot des Segelflugzeugs war am Samstag in Amlikon TG gestartet, das Motorflugzeug am frühen Nachmittag vom Flughafen Colombier in Neuenburg, wie die Bündner Polizei und die Neuenburger Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten.

An Bord des Motorfliegers befanden sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel