DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei der Frontalkollision wurden sechs Menschen verletzt.
Bei der Frontalkollision wurden sechs Menschen verletzt.Bild: Kantonspolizei Graubünden

Frontalkollision im Prättigau – sechs Verletzte bei Verkehrsunfall in Graubünden

10.02.2018, 10:4010.02.2018, 14:14

Bei einem Verkehrsunfall bei Schiers GR im Prättigau sind am Freitagnachmittag sechs Menschen verletzt worden, darunter ein Kleinkind. Das talaufwärts fahrende Auto einer Familie und ein weiteres Auto stiessen frontal zusammen.

Im Auto der Familie wurden die Eltern und der anderthalbjährige Sohn verletzt, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag schrieb. Die Familie wurde per Helikopter und mit einem Ambulanzfahrzeug ins Spital gebracht.

Mit Verletzungen in ein Spital gefahren wurde auch der Lenker des entgegenkommenden Autos. Zwei Hunde, die in den Autos mitgefahren waren, überstanden den Unfall unversehrt. In einem dritten Auto, das vom Unfall ebenfalls betroffen war, wurden beide Insassen leicht verletzt. Sie begaben sich selbstständig in Behandlung.

Die Nationalstrasse A28 im Prättigau musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Polizei richtete eine Umleitung ein. (sda)

Aktuelle Polizeibilder

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Migros knackt beim Online-Umsatz die 3-Milliarden-Schwelle

Der Migros läuft es trotz der Coronapandemie nicht schlecht. Ihren Umsatz vom Vorjahr konnte sie 2021 wegen einigen Beteiligungs- und Immobilienverkäufen jedoch nicht ganz halten. Dafür schaffte sie im Online-Handel eine neue Bestmarke.

Zur Story