Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Polizei sucht diesen Ostschweizer Tankstellenräuber

Zwei Überfälle in Arbon TG und in Wittenbach SG, der gleiche Täter.



Ein maskierter, bewaffneter Mann hat am frühen Samstagmorgen zwei Tankstellenshops in der Ostschweiz überfallen. Im thurgauischen Arbon flüchtete er ohne Beute, eine gute halbe Stunde später in Wittenbach SG war er erfolgreicher und nahm tausend Franken Bargeld mit.

Der Unbekannte bedrohte in beiden Fällen die Angestellten mit einer Pistole. Die Verkäuferin in Arbon und auch der Verkäufer in Wittenbach blieben unverletzt.

Bild

Der Täter flüchtete in Arbon ohne Beute. bild: kantonspolizei thurgau

Die Kantonspolizeien Thurgau und St. Gallen suchen Zeugen, sie publizierten ein Foto des vermummten Mannes in den von Rauben betroffenen Tankstellenshops. Der Unbekannte trug den gleichen Pullover und wurde auch ähnlich beschrieben.

Bild

Das Täter-Foto aus Wittenbach SG. bild: kantonspolizei st.gallen

Der Überfall in Arbon verlief für den Räuber erfolglos, weil sich die Kassen wegen technischer Probleme nicht sofort öffnen liessen. In Wittenbach gab der bedrohte Mitarbeiter des Shops den Kasseninhalt heraus.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Eine Insel versinkt im Plastik (NICHT VERWENDEN)

In der Ukraine kann man mit Waschbären knuddeln

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona-Demonstranten in Lachen SZ ignorieren Maskenpflicht – Polizei schritt nicht ein

Rund 1000 Personen haben am Samstagnachmittag in Lachen SZ an einer bewilligten Kundgebung gegen die verschärften Corona-Massnahmen demonstriert. Trotz mehrmaliger Aufforderung hat sich die Mehrheit der Demonstrierenden nicht an die Maskentragepflicht gehalten.

Dies teilte die Kantonspolizei Schwyz am Samstagabend mit. Organisiert worden war die Kundgebung von einem «Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik». Unter den Redner waren unter anderem der Schwyzer …

Artikel lesen
Link zum Artikel