DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: shutterstock

Zwei Räuber überfallen in Genf gleichzeitig zwei Banken

12.08.2019, 16:22

Zwei bewaffnete Räuber haben am Montagmorgen in Genf gleichzeitig zwei Bankfilialen überfallen. Noch auf der Flucht nahm sie die Polizei fest. Dabei schoss ein Polizist.

Die Delinquenten zwangen die anwesenden Angestellten unter Androhung von Waffengewalt zur Herausgabe von Geld. Nach der Tat trafen sie sich und ergriffen auf einem Motorrad die Flucht. Mit dem Zweirad gerieten sie jedoch ins Schlingern und kamen zu Fall.

Täter angeschossen

Sie setzen ihre Flucht zu Fuss fort. Die Polizei konnte dem aber rasch ein Ende setzen. Die Verhaftung verlief dennoch nicht reibungslos, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Ein Polizist sah sich einem der Räuber allein gegenüber und machte von der Schusswaffe Gebrauch: Er traf den Verdächtigen ins Bein. Der Beamte gab an, der Räuber habe ihn mit einer Pistole bedroht. Diese Pistole fand sich vor Ort. (mim/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Kein Banküberfall

1 / 5
Kein Banküberfall
quelle: ap/ap / bullit marquez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nach 34 Jahren Knast – Hugo Portmann im Juli auf freiem Fuss

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
30 Jahre Street Parade – so sah die Riesenparty 1992 aus

Dieses Wochenende wummern nach zwei Jahren Pause an der Street Parade wieder die Bässe. Hunderttausende Raverinnen und Raver tanzen zum Motto «THINK.» durch Zürich.

Zur Story