DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Kanton Zürich gehen Grusel-Clowns um – Polizei weiss von 3 Fällen



Die Grusel-Clowns sind zurück. Diesmal trat das Phänomen – als Clowns maskierte Täter – im Kanton Zürich auf. In den letzten drei Tagen wurden bei der Kantonspolizei drei solche Fälle registriert, wie Radio Zürisee berichtet.

In welchen Ortschaften die Clowns ihr Unwesen trieben, will die Polizei nicht verraten. In einem Fall ist dem Opfer vom maskierten Täter ein Schlag in die Magengrube versetzt worden. In allen Fällen ist die Täterschaft unbekannt.

Das Phänomen der Grusel-Clowns hat seine Ursprünge in den USA, ist in den letzten Jahren aber vermehrt auch in Europa aufgetreten. Vor allem in Grossbritannien sorgen sie immer wieder für Schlagzeilen. (aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Kantonspolizei zieht 83 Poser-Autos aus dem Verkehr

Bei einer gezielten Aktion gegen illegale Autoposer und Tuner hat die Kantonspolizei Zürich in den vergangenen Tagen 83 Fahrzeuge sichergestellt und stillgelegt.

Polizisten der Verkehrsstützpunkte Urdorf und Neubüel (Wädenswil) hatten von Mitte April bis Mitte Mai an 16 Tagen rund 150 auffällige Autos überprüft. Bei mehr als der Hälfte davon bestätigte sich der Verdacht: An 83 Fahrzeugen waren die Abgasanlagen technisch abgeändert worden, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Sieben …

Artikel lesen
Link zum Artikel