DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Steht dein Christbaum noch? Die Kerzen solltest du aber besser nicht mehr anzünden

07.01.2018, 13:4707.01.2018, 14:21

Eine Regel sagt zwar, dass der Christbaum bis spätestens zum Dreikönigstag entsorgt gehört. Trotzdem bleibt er in einigen Schweizer Haushalten länger stehen, um das Januarloch mit weihnachtlicher Stimmung noch etwas hinauszuschieben.

Das Problem mit solchen Christbäumen ist aber, dass sie ein extremes Brandrisiko darstellen. So ist am Samstagabend in Dietikon beim Brand eines Christbaumsein ein Sachschaden von rund 50'000 Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

So schnell können Weihnachtsbäume niederbrennen:

Kurz vor Mitternacht brannte in der Wohnung des Mehrfamilienhauses der Christbaum explosionsartig nieder. Die Bewohnerin hatte die Kerzen noch ein letztes Mal anzünden wollen. Sie konnten den Brand zwar schnell mit Wasser löschen, trotzdem ist die Wohnung wegen Russ- und Rauchschaden nicht mehr bewohnbar.

Die Kantonspolizei Zürich rät dringend davon ab, die Kerzen der zwischenzeitlich stark ausgetrockneten Christbäume und Adventskränze nochmals anzuzünden. (leo)

Wer einen Bart hat, braucht keinen Baum:

1 / 17
Wer einen Bart hat, braucht keinen Baum
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Hasskommentare im Internet melden: Was du dazu wissen musst
Hasskommentare sind strafrechtlich relevant. Wir zeigen dir auf, wie du am einfachsten eine Strafanzeige stellen kannst.

Es gibt keine einheitliche Definition dafür, was unter «Hassverbrechen» bzw. «Hasskommentare» gezählt wird. Meist handelt es sich um sogenannte strafbare Handlungen gegen die Ehre. Das Strafgesetzbuch unterscheidet dabei zwischen:

Zur Story