Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweiz zahlt 15 Mio. Franken

Geldgeber versprechen Balkan-Flutopfern 1,8 Milliarden Euro

Für den Wiederaufbau haben internationale Geldgeber den von verheerenden Überschwemmungen heimgesuchten Ländern Serbien und Bosnien-Herzegowina mehr als 1,8 Milliarden Euro an Hilfe zugesagt. An Serbien sollten etwa 995 Millionen Euro gehen, an Bosnien-Herzegowina knapp 810 Millionen, teilte die EU-Kommission am Mittwochabend mit. Mehr als 41 Millionen Euro seien für grenzüberschreitende Projekte vorgesehen.

An der Geberkonferenz in Brüssel nahmen unter anderem 60 Länder und 23 internationale Organisationen teil. Die Schweiz sagte einem Hilfsbeitrag in der Höhe von 15 Millionen Franken, umgerechnet rund 12,3 Millionen Euro zu. Starkregen hatte Ende Mai in beiden Ländern schwere Überschwemmungen nach sich gezogen. Davon betroffen waren etwa drei Millionen Menschen. (sda/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Doppeladler ist Schweizer Wort des Jahres – Nr. 3 wirst du nicht mehr aus dem Kopf bringen

Wort des Jahres in der Deutschschweiz ist Doppeladler und gesto dell'aquila (Geste des Doppeladlers) in der italienischen Schweiz. In beiden Landesteilen hat die Geste zweier Fussballer den Nerv der Gesellschaft getroffen, heisst es in einer Mitteilung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Zur Wahl nutzten Forschende der ZHAW die grösste Textdatenbank der Schweiz und das Sprachgefühl einer zehnköpfigen Fach-Jury.

Die drei Podestplätze der Deutschschweiz – samt Begründung der Jury:

Das …

Artikel lesen
Link to Article