Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er soll in Zukunft in der Schweiz vermitteln: Diplomat Flügger wird deutscher Botschafter



Michael Flügger wird neuer Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bern. Er hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga am Dienstag sein Beglaubigungsschreiben überreicht. Flügger folgt auf Norbert Riedel.

Der neue deutsche Botschafter kommt aus Brüssel nach Bern, wie die Botschaft mitteilte. Flügger war dort während der letzten fünf Jahren Deutschlands Vertreter im Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee (PSK) der EU und Leiter der Politischen Abteilung an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU.

Eine «Herzensangelegenheit»

In der Mitteilung der Botschaft liess sich Flügger mit den Worten zitieren, er freue sich, wieder in die Schweiz zu kommen. Er habe seine diplomatische Karriere bei der Uno in Genf begonnen. Nun sei es ihm ein «Herzensanliegen», an den hervorragenden nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz mitzuwirken.

Neben Stationen in Genf, Sarajewo, London und im Bundeskanzleramt in Berlin war Botschafter Michael Flügger im deutschen Auswärtigen Amt, dem Aussenministerium, Europäischer Korrespondent und Leiter des Referats für die gemeinsame Aussen- und Sicherheitspolitik der EU.

Im Bundeskanzleramt arbeitete er als stellvertretender Leiter der Abteilung auswärtige Beziehungen, Sicherheitspolitik und globale Fragen. Die Schweiz kennt der neue Botschafter auch von seinem Studium der Rechtswissenschaften in Genf her. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Kommentar

Liebe Velofahrer, ihr seid leider die schlimmsten Verkehrsteilnehmer

Das Coronavirus hat dazu geführt, dass in der ganzen Schweiz mehr Leute mit dem Velo unterwegs sind. Das Geschäft boomt, auch mit den E-Bikes. Zusätzlich stimmt die Stadt Zürich am 27. September darüber ab, ob man sich verpflichten will, 50 Kilometer Veloschnellrouten einzurichten.

Das Velo – und besonders die Velofahrer – stehen damit wieder einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein guter Zeitpunkt, euch die Leviten zu lesen. Oder sollte ich sagen: uns? Denn bevor ihr mich in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel