Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Schweizer Graffiti-Sprayer

Puber auf dem Landesgericht Wien. Bild: APA

Jetzt hat's ihn erwischt: Sprayer Puber zu zehn Monaten Haft verurteilt



Am Wiener Landesgericht wurde heute dem Sprayer Puber der Prozess gemacht. Der selbsternannte Graffitikünstler wurde vor eineinhalb Monaten dabei erwischt, wie er ein Fahrrad stahl.

Bei der Verhaftung trat Puber einen Polizisten und verletzte ihn an der Hand. Wegen der Attacke wurde er unter anderem wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Bei ihm wurden zudem Spraydosen gefunden, wie wien.orf.at am Dienstag schreibt.

Vom Diebstahlsvorwurf wurde Puber freigesprochen. Für die anderen Delikte fasst er 10 Monate unbedingt.

Der Schweizer Graffiti-Sprayer

Puber mit Polizeibegleitung und Anwalt.
Bild: APA

Der Zürcher wurde bereits vor zwei Jahren einmal verurteilt. (dwi)

Juli 2015: Puber ist zurück

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 31.05.2016 23:18
    Highlight Highlight Was Puber macht, ist Kunst. Warum? Weil er gar nicht erst versucht, Kunst zu machen: Und genau darum hat er Erfolg. Sobald Künstler versuchen, Kunst zu machen, sind sie keine Künstler mehr, sonder nur noch Nachahmer. Darum ist Puber ein Künstler, Pipilotti Rist dagegen keine Künstlerin. Kunst ist erst dann Kunst, wenn es keine Kunst mehr ist. Wenn Kunst als Kunst anerkannt wird, ist es nur noch Kunsthandwerk - oder sogar nur noch Dekoration.
    • Lekks 01.06.2016 09:50
      Highlight Highlight an dem Tag wo das, was PUBER "getagt" & "gesprayt" hat, Kunst ist, dann wird Nord Korea kapitalistisch. Reiner Vandalismus. Absoulut nichts mit Graffiti zu tun. Und viele Leute welche in dieser Szene tätig sind, sind der gleichen Meinung.
    • Spooky 01.06.2016 18:32
      Highlight Highlight @Lekks
      Du Kunstbanause!
      ;-)
    • Lekks 02.06.2016 09:23
      Highlight Highlight nix mit kunst zu tun. 2047/kcbr/racs etc...ist schon eher kunst. ;)
  • Raembe 31.05.2016 18:32
    Highlight Highlight Sowieso ein Spinner. Ich seh mir seine Tags am Bhf Hardbrücke an, dabei denk ich nur: Du bist nicht wirklich über die Gleise gelaufen, oder?!
  • Bijouxly 31.05.2016 17:15
    Highlight Highlight Kann man nur den Kopf schütteln... So ein Egomane, echt. Und dann noch über das richtige Grafittikunstwerk... Schämen sollte der sich. Überall "Puber" hinschreiben hat nichts mit Grafitti zu tun, das isch Schmiererei.
  • Tropfnase 31.05.2016 15:01
    Highlight Highlight Ja kommt den der nie aus der Pubertät? 😜
  • Lowend 31.05.2016 14:26
    Highlight Highlight Da könnte er ja mal an seiner Technik arbeiten.
  • TomTayfun 31.05.2016 14:22
    Highlight Highlight alles was du brauchst ist die gutes Tag an der Wand zu sehen wenn du Morgen in einer muffigen Bahn, zu deinem langweiligen Job fährst, und es geht dir gut. Danke für gute Tags, und NUR GUTE TAGS bitte.
    • Nope 31.05.2016 15:22
      Highlight Highlight Oder: Du raffst dich zusammen und suchst dir einen Job der nicht langweilig ist. Die muffige Bahn kann evtl. durch ein Fahrrad ersetzt, oder mit Musik in den Ohren aufgepeppt werden.
      Und übrigens: Schöne Pieces > Tags
    • TomTayfun 31.05.2016 15:44
      Highlight Highlight Danke
    • Fabio74 31.05.2016 16:02
      Highlight Highlight solange du deine eigenen Wände damit aufpeppst. Aber Hände weg von fremdem Eigentum
    Weitere Antworten anzeigen
  • jMe 31.05.2016 14:11
    Highlight Highlight haha!
  • Flunderchen 31.05.2016 14:06
    Highlight Highlight Irgendwann reichts halt, würden sie wenigtens schöne Graffittis machen, aber nein, nur so Scheisse. Hätte ihm 10 Monate Haft gegeben und ihn tagsüber seine und andere Schmierereien wegputzen lassen. Wäre viel Effektiver.
  • Sanchez 31.05.2016 13:58
    Highlight Highlight Gebt dem untalentierten Vogel bloss keinen Edding in die Zelle..
  • suchwow 31.05.2016 13:57
    Highlight Highlight "Der selbsternannte Graffitikünstler". Soso.

    Solche Leute, die so einen Schrott auf fremden Eigentum hinterlassen gehören meiner Meinung nach einfach nur geschlagen. Wenn es wenigsten Kunst wäre, wie auf Bildnummer Acht in der Bildstrecke (nicht der Tag, sondern das Tier).
  • This Way 31.05.2016 13:50
    Highlight Highlight Schon wieder... Es gibt so viel talentiertere als dieser Vogel...
  • Maximus Decimus Meridius 31.05.2016 12:41
    Highlight Highlight Seine Tags sind so Amateurhaft.
    • wonderwhy 31.05.2016 13:38
      Highlight Highlight Quantität vor Qualität!
    • TomTayfun 31.05.2016 14:18
      Highlight Highlight ein gutes Tag sieht man gerne an und es ist Kunst . . das ist nur amateurhaft und eine Schmiererei . . eine Schande überstreicht sie alle.
    • winglet55 31.05.2016 17:02
      Highlight Highlight Gute Tags? Wo? Ich sehe nur pubertäre Schmierereien auf fremden Eigentum! Wie Hunde markieren, nicht mehr, also peppt eure eigenen Unterkünfte auf, und verschont uns von diesem Scheiss!

In Nigeria dürfen Vergewaltiger bald kastriert werden

In einem Bundesstaat von Nigeria können verurteilte Vergewaltiger künftig mit Kastration bestraft werden. Die Gesetzesänderung sehe zudem vor, dass Täterinnen bei Verurteilung die Entfernung der Eileiter drohe, hiess es in einer Mitteilung, die der Gouverneur des Bundesstaates Kaduna, Nasir el-Rufai, am Mittwochabend twitterte.

Bei Opfern jünger als 14 Jahre drohe zudem die Todesstrafe, bei Opfern älter als 14 Jahre lebenslange Haft. Das Gesetz wurde demnach vergangene Woche verabschiedet.

Diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel