DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Mohrenkopf», «Tete de negre» oder «Krembo» – so heissen Schokoküsse in anderen Ländern

11.06.2020, 20:1811.06.2020, 20:28

Die Debatte um den «Mohrenkopf» der Firma Dubler, den die Migros kürzlich als Reaktion auf die weltweiten Black Lives Matter Demonstrationen aus dem Sortiment genommen hat, lief in den letzten Tagen auf Hochtouren. Doch wie nennt man die Schokoküsse eigentlich in anderen Ländern? Spoiler: Nicht nur in der deutschen Sprache hat das Dessert einen fragwürdigen Namen. Hier eine (unvollständige) Liste:

So nennt man die Schokoküsse in anderen Ländern:

1 / 11
So nennt man die Schokoküsse in anderen Ländern
quelle: keystone / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

97 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Töfflifahrer
11.06.2020 20:35registriert August 2015
Bei uns scheint ja in Sachen Rassismus alles beim Besten zu stehen. Ansonsten könnte ich mir echt nicht vorstellen warum der aktuelle Hype in der Medienberichterstattung der Morenkopf ist.
31622
Melden
Zum Kommentar
avatar
Irene Adler
11.06.2020 21:12registriert Mai 2020
Ich habe Angst, dass ich bald kein Zigeunerschnitzel essen darf.
27049
Melden
Zum Kommentar
avatar
Muesli
11.06.2020 20:40registriert November 2015
Ist dann eigentlich auch die Mohrrübe politisch inkorrekt? Vermutlich schon.. Aber auch die davon abgeleitete Möhre? 🤔
19028
Melden
Zum Kommentar
97
Bier als Spiegel der Wirtschaft 🍺
Mit dem Fall des Bier-Kartells begann für die Schweizer Brauereien eine neue Zeitrechnung. Der Weg war frei für ausländische Konzerne, alternative Geschäftsmodelle und kleine Konkurrentinnen. Darin spiegelt sich die Geschichte einer ganzen Volkswirtschaft.

«Wir wollen frei sein, wie unsere Väter waren … Kampf dem Bierkartell!» Der Aufruf zum Widerstand erschien am 22. Februar 1985 in verschiedenen Tageszeitungen – publiziert vom Grossverteiler Denner. Das Inserat zielte auf die Bierbranche: Ihre Kartellpreise zu akzeptieren, so Denner, heisst, «den Preisvogt» zu grüssen.

Zur Story