DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SBB-Totalausfall im Grossraum Zug – knapp zwei Stunden ging gar nichts mehr

04.06.2021, 14:5004.06.2021, 17:02
Bild: keystone

Zwischen 11.45 und 13.25 Uhr ging auf den SBB-Strecken im Raum Zug gar nichts mehr. Weil die Sicherungsanlagen nicht mehr ansprangen, schalteten automatisch alle Ampeln auf Rot – Totalunterbruch.

Der Schienenverkehr wurde umgeleitet oder vorher gestoppt. Es fuhren Bahnersatz-Wagen. Trotzdem waren die Zeitverluste für die Pendler gross.

«Wir entschuldigen uns bei den Passagieren», sagt Mediensprecher Daniele Pallecchi auf Anfrage. Derzeit laufe die Fehleranalyse.

Seit ca. 14 Uhr läuft der Verkehr wieder rund in der Region Zug.

(aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Maskenpflicht, Mieten, Arbeitslosengeld – das hat der Bundesrat am Mittwoch beschlossen

Mit den Lockerungen der Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor dem neuen Coronavirus bewegen sich wieder mehr Menschen im öffentlichen Raum.

Ein erhebliches Ansteckungsrisiko besteht, wenn die Distanz von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Dies kann vor allem im öffentlichen Verkehr jederzeit der Fall sein, wie der Bundesrat mitteilt. Angesichts des zunehmenden Reiseverkehrs und der seit Mitte Juni steigenden Fallzahlen führt der Bundesrat in allen öffentlichen Verkehrsmitteln per …

Artikel lesen
Link zum Artikel