DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht der Klimajugend eigentlich konkret Angst? 9 ehrliche Antworten

Die Klimajugend kämpft seit Monaten für Massnahmen gegen den Klimawandel. Eine der meistgehörten Parolen dabei: «Wir sind viele, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!» Doch welche Zukunft sehen die Jungen konkret bedroht? Wir haben in Bern an der Klima-Demo nachgefragt.



Sarah, 16

Bild

«Ich habe Angst, dass Küsten überschwemmt werden und auch wichtige politische Städte wie New York oder Tokio betroffen sein werden. Zudem mache ich mir grosse Sorgen, dass es zu einem Wasserproblem kommt, wenn alle Gletscher abschmelzen. Und der Anstieg des Meeresspiegels macht mir ebenfalls angst.»

Marco, 13

Bild

«Mir macht am meisten Angst, dass ich meinen Kindern nicht mehr zeigen kann, was Schnee ist und ich später nicht mehr Skifahren kann.»

Ella, 14

Bild

«Mir macht Angst, dass unsere Welt bald nicht mehr existiert, wenn wir so weitermachen und nichts dagegen unternehmen.»

Kevin, 17

Bild

«Ich habe Angst, dass es in Zukunft beispielsweise viel weniger Bäume gibt und es vielleicht überhaupt keine Wälder mehr hat.»

Jette, 13

Bild

«Wir wissen noch gar nicht, was da alles auf uns zukommen wird von wegen Wirbelstürmen und Hurricanes. Mir macht vor allem Angst, dass die alten Politiker sich nicht für unsere Zukunft einsetzen, da es sie nicht mehr betrifft. Und wir sind dann die, die mit den Überflutungen und den unregelmässigen Jahreszeiten leben müssen.»

Jessica und Annouk, 14

Bild

«Also in naher Zukunft macht mir Sorgen, dass das Wetter komplett verrückt spielt und die Gletscher weiter schmelzen. Man hört auch in den Nachrichten immer wieder von Hurricanes und Tsunamis und ich habe das Gefühl, dass es deutlich zugenommen hat. Und ich glaube, dass es immer schlimmer wird. Man kann aber nicht sagen, dass ich Angst habe, weil ich überzeugt bin, dass wir noch etwas bewirken können. Wir sind die letzte Generation, die noch etwas machen kann!»

Lukas, 17

Bild

«Ich habe vor allem Angst, dass ich einmal Kinder habe, denen ich erklären muss, weshalb die hälfte der Welt nicht mehr existiert und wir nicht mehr leben können wie früher.»

Lynn, 17

Bild

«Mir macht angst, dass ich irgendwann meinen Grosskindern erzählen muss, warum es beispielsweise Venedig nicht mehr gibt. Oder was ein Eisbär oder ein Pinguin ist.»

Boro, 16

Bild

«Mir macht Angst, dass es bald keinen Schnee mehr gibt und man nicht mehr im Schnee sein kann.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Schilder des Klimastreiks

1 / 29
Die besten Schilder des Klimastreiks
quelle: epa/epa / neil hall
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

10'000 Teilnehmer an Berner Klima-Demo

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Für Weihnachten: So begegnest du den «Fakten» deines Onkels, dem Klimawandel-Skeptiker

An Weihnachten gibt's Geschenke, Völlerei und Besinnlichkeit. Womit sich aber einige ebenfalls jedes Jahr wieder konfrontiert sehen, ist die Skepsis einiger älterer Familienmitglieder gegenüber dem Klimawandel.

Gerade als das Fondue Chinoise angeworfen wird, platzt deinem Onkel der Kragen: «Das ist doch alles nur ein Hype!» Doch im Gegensatz zu Oliver Baroni meint er nicht das Fondue Chinoise, sondern die Angst vor dem Klimawandel. Damit du deinem Onkel etwas entgegen kannst, hier die neun häufigsten Aussagen von Klima-Skeptikern im Faktencheck:

«Manchmal ist es halt kalt und manchmal warm!» Mit dieser einfachen Aussage versuchen Klimaskeptiker immer wieder, den Klimawandel zu widerlegen. Doch: Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel