Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sprayer Puber in Wien schon wieder verhaftet



Puber ist mal wieder mit den österreichischen Behörden aneinander geraten: Der Schweizer Sprayer mit brasilianischen Wurzeln wurde von einer Polizeistreife in Wien am frühen Dienstagmorgen auf frischer Tat ertappt, als er eine Lärmschutzwand der Bahn bemalen wollte, meldet der «Kurier».

2014 war Renato S. in der Hauptstadt wegen Sachbeschädigung in 232 Fällen angeklagt worden. Der 32-Jährige wurde teilweise schuldig gesprochen, musste vier Monate ins Gefängnis und bekam zusätzlich 10 Monate bedingt. Der Schweizer war 2013 nach Österreich gezügelt.

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

ETH-Studie zeigt: Diskriminierung bei der Jobsuche hängt auch von der Tageszeit ab

Personen mit Migrationshintergrund müssen sich auf Jobplattformen die schlechteren Chancen für ein Bewerbungsgespräch ausrechnen als Schweizer, wie Zürcher Forschende im Fachmagazin «Nature» berichten. Frauen hingegen erfahren keine systematische Diskriminierung.

Die Herkunft oder das Geschlecht sagen nichts darüber aus, wie gut sich jemand für eine Stelle eignet. Dennoch kommt es bei Bewerbungsprozessen zu Diskriminierung. Diesen Schluss zogen die ETH-Forschenden um den Politikwissenschaftler …

Artikel lesen
Link zum Artikel