Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geburtstag

Hans Erni feiert seinen 106. Geburtstag



Der Luzerner Maler, Zeichner und Bildhauer Hans Erni feiert heute Samstag seinen 106. Geburtstag. Noch immer voller Tatendrang sitzt er täglich im Atelier und zeichnet. Im vergangenen Jahr kreierte er das Farbschema für das neue PC-12 NG Demoflugzeug von Pilatus.

Erni, geboren am 21. Februar 1909 in Luzern, gestaltete in seinem Leben als Künstler zahlreiche Lithografien, über 300 Plakate und mehrere Wandbilder, unter anderem für das Schweizerische Rote Kreuz oder die UNO. Er hat ein eigenes Museum auf dem Gelände des Verkehrshauses.

Seinen künstlerischen Durchbruch schaffte Erni 1939 mit dem Auftrag, für die Landesausstellung ein monumentales, 100 Meter langes Wandbild der Schweiz zu erschaffen.

Hans Erni, Schweizer Maler, Grafiker und Bildhauer, portraitiert in seinem Atelier am Mittwoch, 4. Februar 2015, in Luzern. Der international bekannte Schweizer Maler, Grafiker und Bildhauer Erni kann am 21. Februar 2015, seinen 106. Geburtstag feiern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Der international bekannte Schweizer Maler, Grafiker und Bildhauer Hans Erni in seinem Atelier. Bild: KEYSTONE

Als 37-Jähriger liess sich der Luzerner zum Privatpiloten ausbilden. So sind auch verschiedene von ihm geschaffene Kunstwerke der Fliegerei gewidmet.

Im vergangenen Jahr - im Rahmen des Pilatus-Jubiläumsjahrs - konnte Erni das Farbschema für das neue PC-12 Demoflugzeug kreieren. Der in Königsblau gehaltene PC-12 wurde mit von Hans Erni gezeichneten, weissen Pferden sowie dem Pegasus und Friedenstauben versehen.

Noch immer sitze Hans Erni täglich in seinem Atelier und zeichne, sagte sein Freund und Biograf Karl Bühlmann auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Es gehe Erni dem Alter entsprechend gut. Das Zeichnen und Malen seien für ihn eine Therapie, sie mache ihn glücklich, sagte Bühlmann.

Mit seinen 106 Jahren ist Hans Erni zwar der älteste in Luzern lebende Mann, nicht aber die älteste in der Stadt lebende Person. Es gebe noch eine Frau mit Jahrgang 1908, hiess es bei den Einwohnerdiensten der Stadt Luzern.

Hans Erni ist seit 1949 mit seiner zweiten Frau Doris Kessler verheiratet. Sie ist 18 Jahre jünger. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Stall brennt ab – drei Pferde und acht Ziegen sterben

Drei Kleinpferde und acht Ziegen sind in der Nacht auf Donnerstag beim Brand zweier Ställe im luzernischen Schwarzenberg verendet. Personen wurden keine verletzt, die Ställe aber komplett zerstört.

Zwei Ziegen konnten dem Feuer entkommen, teilte die Luzerner Polizei mit. Gegen 3 Uhr bemerkte ein Anwohner das Feuer im Gebiet Bochslig und alarmierte die Feuerwehr.

Als diese vor Ort eintraf, standen zwei Stallungen in Vollbrand. Die Brandursache sei noch unklar und werde von Brandermittlern der …

Artikel lesen
Link zum Artikel