Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson

«Ich rasiere mich nicht mehr» – warum es immer mehr Frauen spriessen lassen

Behaarte Beine, Achseln oder Bikini-Zonen sind jetzt im Sommer bei Frauen selten zu sehen. Die 24-jährige Anaïs verzichtet seit einem Jahr auf den Rasierer und zeigt ihre Körperbehaarung. Doch bei der Mehrheit der Frauen ist das immer noch ein Tabu. Warum eigentlich?



Den ausführlichen Bericht siehst du im Video

Kaum steigen die Temperaturen, teilen viele Frauen dieselbe Mühsal: Körperhaare rasieren. Und das im schlimmsten Fall jeden Tag. Niemand will die Haare an den Beinen, unter den Achseln oder im Schritt sehen. Denn die Körperbehaarung bei Frauen ist noch immer ein Tabu.

Anfang Jahr sorgte die Influencerin Laura Jackson für Aufsehen: Sie postete ein Bild ihrer voll behaarten Beine und rief Frauen unter dem Hashtag #januhairy auf, es ihr gleichzutun. Auf dem gleichnamigen Instagram-Account sieht man Bilder von behaarten Körperteilen, die so sonst nur bei Männern zu sehen sind.

Auch die 24-jährige Anaïs ist eine von ihnen. Seit einem Jahr rasiert sie ihre Bein- und Achselhaare nicht mehr. Sie sagt: «Ich habe auf einmal gemerkt, wie absurd es ist, dass Körperhaare bei Männern das Normalste auf der Welt sind und bei Frauen nicht».

Aber warum sind denn Körperhaare bei Frauen unerwünscht? «Es geht um gesellschaftliche Normen und die Aufrechterhaltung vom Bild der Weiblichkeit», sagt Historikerin und Sozialforscherin Dominique Grisard, die am Zentrum Gender Studies der Universität Basel doziert. Dass bestimmt wird, wie eine Frau aussehen sollte, hat einerseits etwas mit Sexismus zu tun, andererseits wird das Bild der Weiblichkeit auch von Frauen reproduziert. «Frauen, die sich nicht rasieren, werden von anderen Frauen durch schräge Blicke gemassregelt», sagt Grisard. Deshalb seien es nicht nur die «bösen Männer», die diese Normen aufrechterhalten, sondern auch die Frauen selbst.

Den ausführlichen Bericht über Anaïs siehst du im Video:

«Es wirkt ungepflegt» – Warum sind Körperhaare bei Frauen noch immer ein Tabu?

Video: watson/jara helmi / lea bloch

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sie haben die Haare schön: Besonders schräge Fussballer-Frisuren

«Eine Frau zu sein ist brutal anstrengend»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

540
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
540Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Morgenbrot 30.07.2020 10:19
    Highlight Highlight Auch als Mann rasiere ich mich. Ist hygienischer und das riecht man besonders an heissen Tagen, bzw. eben nicht. Dafür lasse ichs im Gesicht wachsen.
    Jede/r so, wie sie/er es eben mag.

    Und bezüglich möglicher Ablehnung in der Männerwelt, wenn eine Frau aufs Rasieren verzichtet:
    Es gibt viele Frauen, die behaarte Männer ebenfalls abstossend finden.

    Ist halt Geschmackssache und ja, natürlich hat dieses Frauenbild schon länger Bestand. Das unbehaarte oder getrimmte Bild des Mannes holt aber gerade auf.
  • Hangover 30.07.2020 08:08
    Highlight Highlight Keine Scham vor Schamhaaren: Die haben eine wichtige Funktion:

    https://www.brigitte.de/beauty/haare/pro-busch--8-gruende--warum-wir-unsere-schamhaare-nicht-rasieren-wollen--10014312.html

    (Lest doch noch meinen Rasenmäher-Kommentar. Der war vollständig erlogen, aber trotzdem lustig, wer den entsprechenden Humor mitbringt).

  • Booker 30.07.2020 07:37
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Freischütz 30.07.2020 07:07
    Highlight Highlight Who the hell cares? Nai chumm.....
  • rduerring 29.07.2020 23:21
    Highlight Highlight Sorry, ich bin ein Mann, und ich rasiere mich auch im Intimbereich und unter den Armen, einfach weil es mir so besser gefällt und weil ich es auch hygienischer finde. Und ja, mir gefällt es auch, wenn Frau sauber rasiert ist. Was ist bitte falsch daran?
    • bbelser 30.07.2020 10:55
      Highlight Highlight Dass es furzpiepegal ist?
  • Maya Eldorado 29.07.2020 20:02
    Highlight Highlight Es gab immer wieder Wellen, wo die Rasur Mode und in war.
    Ursprünglich waren das die Begüterten. Dann einmal kam es im Mittelstand an.
    Und jetzt hat es alle ergriffen.
    Die Achselhaare sind eigentlich dazu da den Schweiss zurückzuhalten. Und er geht so nicht gleich in das Kleidungsstück über.
    Schneidet man immer wieder die Haare, egal welche, werden diese kräftiger und es fördert den Haarwuchs.
  • bbelser 29.07.2020 15:40
    Highlight Highlight So blöd, dass ich nicht mehr jung bin.
    Jetzt verpasse ich all diese herrlichen Zwänge und Normen.

    Hätte ich doch damals bei der Partnerwahl nur gewusst, dass es gar nicht auf den Charakter ankommt, sondern nur darauf, an welchen Stellen man rasiert ist.

    Warum sagt einem das denn keiner?

    Ok, in der Glückspost gabs immer wieder mal einen wissenschaftlichen Artikel dazu...

    Beim 38. Hochzeitstag habe ich jetzt meiner Frau gesagt: "Wir sollten uns scheiden lassen. Wir haben alles falsch gemacht. All die Jahre unrasiert..."
  • Swen Goldpreis 29.07.2020 14:51
    Highlight Highlight Hat jemand hier "Der nackte Regisseur" gesehen? Das ist eine japanische Netflixserie über einen Porno-Regisseur. Beruht auf einer wahren Geschichte.

    Da gibt es diese Diskussion auch, weil seine Hauptdarstellerin, die ich übrigens ziemlich heiss finde, ihre Haare nicht rassieren will.

    Bei ihr wird dann ihre recht üppige Haarpracht zum eigenen Markenzeichen und die Grundlage ihres Erfolgs.

    So geht es also auch.
    • D(r)ummer 29.07.2020 17:04
      Highlight Highlight Habs nicht gesehen.

      Aber das erklärt einiges, warum in asiatischen Pornos das Wesentliche meist verpixelt wird. ;)
  • it grufti 29.07.2020 14:17
    Highlight Highlight Sich nicht rasieren heisst einzugestehen, dass die Pubertät vorbei ist und man/frau kein Kind mehr ist.
    • DemonCore 29.07.2020 20:20
      Highlight Highlight Äh nein, genau das Gegenteil ist der Fall. Die Rasierer versuchen krampfhaft das Aussehen eines/r 7-Jährigen beizubehalten. Weiss nicht, ob ich das wirklich gut heissen kann...
  • Andre Buchheim 29.07.2020 12:57
    Highlight Highlight Warum muss immer dieser Gruppenzwang eingeführt werden? Warum darf Frau/Mann/Mensch nicht individuell selber gestalten, womit sie/er sich wohlfühlen? Zumal ich hier mal anmerken möchte: Unrasiert ist der NATÜRLICHE Zustand.
    Und Attraktivität wird von den Inhalten der Persönlichkeit bestimmt und ist kaum von der Existenz oder Nichtexistenz von ein paar Haaren zu mindern.
    Also: Jeder wie er mag. Es wäre schon viel für den Weltfrieden getan, wenn wir einige der Gruppenzwänge aufgeben. Und wenn die noch frauenfeindlich sind, haben wir doppelten Grund, sie loszulassen.
  • salamikoenig 29.07.2020 12:14
    Highlight Highlight Dauert warscheinlich immer noch weniger lagen als mir 2 mal wöchentlich rücken und brust zu rasieren...
  • Auric 29.07.2020 11:23
    Highlight Highlight Spätestens mit der ersten Schwangerschaft ist es sowieso zuende mit Rasieren, Schminken, schick Anziehen, etc...
    • maude 29.07.2020 12:51
      Highlight Highlight weil....:
      ( frag erst mal nach, wies genau gemeint ist☺️
      fertig weil man wegen des grossen BabyBauches nicht mehr bis zu den Beinen kommt oder fertig weil Kleinwusel den teuren Lippenstift verspeist hat oder fertig Frau das alles angeblich nur gemacht hat um einen potentiellen Spender zu finden?)
    • Auric 29.07.2020 13:06
      Highlight Highlight vermutlich weil sie es nach der Schwangerschaft verlernt hat
  • Denk-mal 29.07.2020 11:04
    Highlight Highlight @Cirrum! Lies mal über Pheromone und "errieche" deine Frau/Mann in Echtzeit, ohne Schnickschnack Zeugs/Parfüme am Körper und du wirst die richtige Frau oder den richtigen Mann finden!
    • maude 29.07.2020 11:29
      Highlight Highlight Frau sollte aber die Pille nicht nehmen, wenns passen soll, die verfälscht das 'Ergebnis'.
  • Denk-mal 29.07.2020 10:59
    Highlight Highlight Jungs! Wo Haar ist, ist Freude! Sagt euch ein erfahrener, alter Mann!
    • Chrisbe 29.07.2020 13:33
      Highlight Highlight Und wenn es keine Haare hat, hat es keine Freude?
  • I don't give a fuck 29.07.2020 09:47
    Highlight Highlight finde es auch nicht geil, wenn ein mann hochhackige schuhe trägt und sich schminkt (oder finden frauen das anturnend?). warum sollte also eine frau wie chewbacca rumlaufen und statt parfum den eigenen körperschweiss verwenden? das ist keine doppelmoral, das nennt sich geschlechtsunterschiede.
    • Schnog 29.07.2020 12:47
      Highlight Highlight 🤦‍♀️🤦‍♂️
    • I don't give a fuck 29.07.2020 13:42
      Highlight Highlight gegenargumente?
    • bbelser 29.07.2020 14:58
      Highlight Highlight Natürlich, das sekundäre Geschlechtsmerkmal "Parfum-Flakon"...
      Wie konnte uns das entgehen.

      If you don't give a fuck, you won't get one.
    Weitere Antworten anzeigen
  • loree_n 29.07.2020 09:21
    Highlight Highlight oh! no shaming!!!! nur neugier!!!!

    all die pro hair influencerinne, wiso hend die denn kei gsichtsbehaarig???

    die meiste fraue hettet au volleri wilderi augebraue oder en damebart?

    irgend en pro hair influencerin ide kommentär wo da chan uskunft geh?
    • Hier Name einfügen 29.07.2020 09:33
      Highlight Highlight Es heisst nicht umsonst SCHRIFTdeutsch.
    • bbelser 29.07.2020 11:37
      Highlight Highlight "Weil ich es mir wert bin!"
      3. Buch Mose 13,22
  • loree_n 29.07.2020 09:13
    Highlight Highlight Ich denk jede Mah wo mal über lengeri Ziit mit enere Frau inere Bezihig gsi isch weiss das Fraue nöd unbehaart uf d Welt chömed :D

    Ps. mir gfalled behaarti Achsle weder bi Fraue no bi Manne, gschmacksach
    • bbelser 29.07.2020 15:07
      Highlight Highlight Ähm, doch, doch, auf die Welt kommen auch Frauen relativ unbehaart...
      Ok, auf dem Kopf gibts bei den meisten schon dann ein paar Haare.
      An anderen Stellen erst mit der Pubertät.
      Ab dieser Zeit müssen die Frauen dann diese Haare rasieren wollen. Oder so...
    • I don't give a fuck 29.07.2020 15:20
      Highlight Highlight han bis jezt no keis baby mit fette achselbehaarig gse...
  • Nubia 29.07.2020 09:12
    Highlight Highlight Genau Gesellschaft normen, die frage ist muss ich das leben der Gesellschaft leben oder meines.
    Ich denke ich lebe mein leben. Und haare sind ein Natürlicher Effekt und haben auch ein Nutzen.
    das mit den Achsel haaren weniger Geruch ist, ist ein Witz.
  • champedissle 29.07.2020 08:40
    Highlight Highlight Hauptsache die Dame stinkt nicht nach Schweiss der Rest ist jedem selbst überlassen. Aber eben, die Haarpracht muss intensiv gereinigt werden sonst ist es eine Last.
  • bbelser 29.07.2020 08:37
    Highlight Highlight Anno 1970

    "Liebe Bravo, bei mir wachsen unten Haare. Alle kucken so komisch!"
    Klaus-Werner 12

    «Lieber Klaus-Werner, du bist in die falsche Zeit geboren. Erst im 21. Jhdt. wird eine Influencer-Trulla und ein Hipster-Zwerg eine «ästhetische Norm» setzen. Diesem Zwang werden alle folgen und wie Barbie und Ken rumlaufen.
    Ein Werbe-Fuzzi wird ihnen die Begründung diktieren, die alle brav im Chor wiederholen:
    'Weil ich es mir wert bin'.
    Uniformierte Individualität.

    Du aber musst weiter durch das Neandertal der 70er streifen. Erst deine Kinder u. Enkel werden wahrhaft frei sein.
    Dein Dr. Sommer
    • bbelser 29.07.2020 10:28
      Highlight Highlight "Lieber Dr. Sommer,
      sag mir bitte bitte, dass es die Bravo dann noch geben wird."

      Hildegard 13


      "Aber sicher, liebe Hildegard!
      Und weisst du was?
      Sie wird dann gratis sein und sich "Watson" nennen.
      Die Vokale werden sie beibehalten.
      So witzig, nicht wahr?"

      Dein Dr. Sommer
    • bbelser 29.07.2020 10:55
      Highlight Highlight "Lieber Dr. Sommer,
      werden die Mänschen sich dann noch ferlihben?"
      Gertrud 11

      "Klar, Gertrud!
      Aber sie werden es viel einfacher haben als wir heute.
      Denn bei jedem Menschen wird dann der Preis aufgedruckt sein. Direkt auf die Haut. So cool.
      Steht der Preis auf Arm oder Bein, dann weiss man: der ist wertvoll, das ist ein Ehrenmann. Steht der Preis aber etwas oberhalb vom Po, dann heisst das: dieser Mensch ist wertlos. Man darf ihn dann "Bitch" nennen und verachten.
      Jeder weiss dann also, in wen er sich verlieben darf.
      Und das ganz ohne jeden gesellschaftlichen Zwang.
      Eine tolle Zukunft!"
    • bbelser 29.07.2020 12:31
      Highlight Highlight "Liebe Dr. Sommer,

      mein Vater hat mir was Schlimmes über den Teufel gesagt.

      Er meinte:
      'Der perfideste Trick des Teufels war es, den Menschen weiszumachen, dass es ihn nicht gibt.'

      Und so sei das auch mit den Zwängen im 21. Jahrhundert.

      Das stimmt doch nicht, oder?"

      Lieselotte 13


      "Natürlich nicht, Lieselotte!
      Im 21. Jahrhundert müssen die Menschen nur das tun, was sie wollen."

      Dein Dr. Sommer
  • Satanite 29.07.2020 08:32
    Highlight Highlight Es ist ja ihre Sache und ich respektiere das, aber ich persönlich empfinde unrasierte Achseln als eklig und unhygienisch 🤷🏻‍♀️
  • koks 29.07.2020 08:30
    Highlight Highlight Gäbe auch einen ganz einfachen Deal in der Kleiderordnung von Banken+co: Alle dürfen kurze Hosen tragen, nicht nur die Frauen. Auch die Männer (denen ist das meistens verboten heute, wie sexistisch). Rasiert oder unrasiert.
  • Hangover 29.07.2020 08:30
    Highlight Highlight Einer Kollegin von mir musste ich den Rasenmäher notfallmässig ausleihen - sie wurde ihrem haarsträubigen Körpergestrüpp einfach nicht mehr Herr, äh Frau.

    Oh, nein, jetzt schreibt sie mir gerade, dass es den Rasenmäher geschlissen hätte.



  • Holunderblütensirup 29.07.2020 07:55
    Highlight Highlight Seht ihr das haben wir jetzt vom Frauenstimmrecht. Nun haben die sogar schon das Gefühl sie können rumlaufen wie es Ihnen passt.
    • I don't give a fuck 29.07.2020 09:30
      Highlight Highlight ahahahahaha
  • Lucy Pendelbury 29.07.2020 07:53
    Highlight Highlight Die Werbung vor dem Video hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht...
    Benutzer Bild
  • oliopetrolio 29.07.2020 06:52
    Highlight Highlight Ohne Worte :)
    Benutzer Bild
    • Martin Blank 29.07.2020 13:24
      Highlight Highlight Grande Don Martin 😍
  • stefan reiser 29.07.2020 06:06
    Highlight Highlight Meine Vorliebe :
    Das Gesicht und die Waden glatt - sonst Natur pur .
  • Don Huber 29.07.2020 05:50
    Highlight Highlight Also unter der Arme und Beine ist schon schöner ohne Harre, aber so ne Landebahn Richtung Süden ist ja nichts einzuwenden.
  • orangenschale 29.07.2020 01:29
    Highlight Highlight finde es schade, dass zu einem interessanten thema wie körperpraxen & - traditionen in diesem artikel nur so wenig inhalt geliefert wird. eine aussage wie: ist sexistisch - ohne weiteren kontext stehen zu lassen, macht m. A. n. nicht viel sinn. es gäbe so viele anknüpfungspunkte: welche normen von schönheit existieren? inwiefern schränken diese ein und grenzen aus? inwiefern steckt finanzielles interesse hinter gewissen körperpraxen (siehe geschichte von gillette - kurzer einblick in yt-video)?
    auch: warum finden viele rasiert attraktiv - was & wie wird das vermittelt beeinflusst? etc. etc.
    Play Icon
    • Hoci 29.07.2020 09:14
      Highlight Highlight Blitzer sollten Mal ihre Prioritäten und Menschlichkeit überdenken.
      Menschlichkeit?
  • Hoci 29.07.2020 00:46
    Highlight Highlight Find ich gut.
    Dieses ganze body shaming mit extremen Beleidigungen ist einfach krass. Der Mensch ist krass.
  • aglio e olio 28.07.2020 23:01
    Highlight Highlight Haare sind geil. Und keine Haare auch.
    Sekt oder Selters?
    Weinschorle :)
  • Ebulwi 28.07.2020 22:49
    Highlight Highlight JedeR so wie sie / er will.
    Anderen steht dazu kein Kommentar zu.
  • Trooper87 28.07.2020 22:49
    Highlight Highlight An dem Thema scheiden sich sicher die Geister. Ich persönlich hätte grosse Probleme damit, wenn meine Lebenspartnerin die Achsel nicht rasieren würde. Finde es nämlich extrem abtörnernd. Beine finde ich nicht ganz so schlimm und im Intimbereich finde ich es schöner rasiert, aber ist kein dealbreaker. Ich selber rasiere mir auch die Achseln (find es nämlich beim Mann auch unappetitlich, plus meine Erfahrung ist das es weniger Schweissprobleme gibt), die Brust und im Intimbereich. Habe auch schon 2 mal meine Beine rasiert, würde es auch immer wieder tun wenn sie es wollen würde.
    • Baccaralette 29.07.2020 08:20
      Highlight Highlight Brust rasieren - ein No Go. Stoppeln auf der Brust geht einfach gar nicht.

      Ich rasiere intim und unter den Armen aus sportlichen Gesichtspunkten. Die Beine lass ich meistens wie es wächst. Und trage auch Röcke. Mir ist das total egal..
    • I don't give a fuck 29.07.2020 09:33
      Highlight Highlight brust rasieren ein no-go aber selbst wie chewbacca rumlaufen ist i.O.?
    • Baccaralette 29.07.2020 12:45
      Highlight Highlight Weisch: I don't give a fuck - wie schön!

      Mich muss keiner heiraten, der meine behaarten Beine eklig finden. Er muss nicht mal hinschauen. Weil: I don't give a fuck.

      Ausserdem bin ich rothaarig. Jetzt denke mal kurz nach. AAAAh, Körperhaare sind vermutlich nicht schwarz und Drahthaar.

      Und trotzdem - Haare auf der Brust zu rasieren ist echt ein No Go. Aber so einen muss ich ja weder ansehen noch heiraten - mein Mann hat nämlich Haare auf der Brust. Und stört sich keinen Dreck an meinen behaarten Beinen. Weils nämlich an mir noch tolle andere Sachen gibt!
    Weitere Antworten anzeigen
  • gi_ann 28.07.2020 22:40
    Highlight Highlight Ich bin eine Frau und unterstütze und respektiere Anaïs (und alle anderen Frauen), wenn sie ihre Körperbehaarung wachsen lassen möchte.

    Für mich persönlich wäre das nichts. Ich fühl mich freier (und wohler) wenn alles aalglatt ist.
  • D(r)ummer 28.07.2020 22:38
    Highlight Highlight "Jede cha mache was är will, will jede stod dezue waser macht."

    • Meowdy 29.07.2020 08:38
      Highlight Highlight <3
  • Thatotherwhitegirl 28.07.2020 22:30
    Highlight Highlight Also ich persönlich mag mich selbst am liebsten komplett glatt. Fühlt sich einfach für mich besser an. Das Rasieren finde ich übrigens auch nicht irgendwie nervig oder störend, sondern das gehört (übrigens auch im Winter, das ist nicht saisonal) ganz eifach am morgen beim Duschen dazu.

    Ich finde die „Normen-Durchbrechen“ idee eig super, aber ob sie wichtig genug ist darüber zu berichten weiss ich auch nicht...
  • UnbekanntOderDochNicht 28.07.2020 22:26
    Highlight Highlight Meine Beine habe ich nun etwa ein Jahr nicht mehr rasiert. Aber mir gefällt es einfach persönlich nicht, wenn die Schamhaare aus dem Bikini herausschauen und Achselhaare finde ich unangenehm.

    Die Beine zu rasieren finde ich jedoch einen viiiiiel zu grossen Aufwand für praktisch keinen Ertrag. Der einzige Vorteil ist, dass man nicht schief angeschaut wird. Allerdings finde ich es so auch ein gutes Experiment um zu lernen, das eigene Selbstbewusstsein nicht auf der Meinung anderer zu basieren.

    Und ich will auch keinen Mann, der mich nur will, wenn ich mir die Beine rasiere.
    • nick11 29.07.2020 00:20
      Highlight Highlight Das mit dem Bikini stimmt, das sieht nicht gut aus. Würde es aber auch nicht bei Männern im Bikini. Die Konsequenz wäre einfach shorts zu tragen.
  • ConcernedCitizen 28.07.2020 22:16
    Highlight Highlight Solange niemand wegen Rasur/Nicht-Rasur abgestempelt wird, soll doch jede/r machen was gefällt.
  • ergopublic 28.07.2020 22:02
    Highlight Highlight Helmut aus Adelboden pflegte zu sagen: „Wa Haar isch, isch Früüd.“
    Adolf Ogi, ein Politiker aus Kandersteg unweit vom Adelboden, wurde mit einer Verkürzung bekannt - les terribles simplificateurs sozusagen: „Freude herrscht.“
  • Jamaisgamay 28.07.2020 22:02
    Highlight Highlight Wenn wir uns mehr auf den Achselhöhlen -Pheromon-Wedel verliessen anstatt auf Steril-Hygiene-Deo-Bomben, gäbs dann ev weniger:
    - desaströse One-Night-Stands
    - miesen Sex
    - Trennung per Whatsapp
    - unerwünschte Schwangerschaften

    🤔🤔🤣🤣
    • Hier Name einfügen 28.07.2020 23:13
      Highlight Highlight Schweissgeruch als Verhütungsmittel?
    • Jamaisgamay 28.07.2020 23:37
      Highlight Highlight @hier: wenn der Schweiss Geruch 'passt', ist die Schwangerschaft 'erwünscht'zu zumindest von der 'Nstur'🤷
  • Pergjo 28.07.2020 21:52
    Highlight Highlight Dann machts halt nicht 🤷🏻‍♂️ "Jede cha mache woner will, well jede dezue stoht was er macht".
  • MartinZH 28.07.2020 21:46
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • rodolofo 28.07.2020 21:42
    Highlight Highlight Bravo!
    Natürlichkeit hat noch niemandem geschadet.
    • I don't give a fuck 29.07.2020 09:38
      Highlight Highlight es ist auch natürlich, draussen hinter nachbar's busch zu scheissen. schadet's? nö. eklig? ja.
    • rodolofo 29.07.2020 13:51
      Highlight Highlight Ohne Zugang zu einem WC wäre es schön natürlich.
  • hairypoppins 28.07.2020 21:39
    Highlight Highlight Ist doch nichts Neues? Machen einige Frauen doch schon länger, seit es auf Social Media trendy ist. Geschmacksache , meiner ist es nicht.
    • Hirngespinst 29.07.2020 04:59
      Highlight Highlight Offtopic:
      Dein Name passt super zum Thema 😂
    • hairypoppins 29.07.2020 11:19
      Highlight Highlight 👌🏻😂
  • Jamaisgamay 28.07.2020 21:38
    Highlight Highlight Und was meint die Community zu rasierten Rennvelo-Beinen?
    • Kruk 28.07.2020 22:29
      Highlight Highlight Mein Rennvelo hat keine Beine...

      😁
    • D(r)ummer 28.07.2020 22:35
      Highlight Highlight wenn da nur ein Blatt eine Ader streift...
    • Lami23 28.07.2020 23:12
      Highlight Highlight Warum macht man das eigentlich ?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Theia 28.07.2020 21:34
    Highlight Highlight In den 80ern wurde man ausgelacht wenn Mann sich die Brusthaare entfernte. Intimrasur gabs etwa bei Pornostars. Jedem wie er /sie will. Viele haben sicher auch Hautprobleme wegen der Rasur an gewissen stellen.
  • Triple A 28.07.2020 21:20
    Highlight Highlight Na ja....
  • oh snap 28.07.2020 20:57
    Highlight Highlight Immer mehr aber zum Glück sind das nicht viele 🤣
  • Gordon Blöd 28.07.2020 20:29
    Highlight Highlight ich rasiere mich weils praktisch ist. Geh auch ab und an zum Friseur damit ich aerodynamisch bleibe.
    • I don't give a fuck 29.07.2020 09:39
      Highlight Highlight hahaha
  • fm99 28.07.2020 20:12
    Highlight Highlight Ein klarer Fall von soll doch jeder machen was er/sie will. Ich als Mann rasiere meinen Bart weil er zu spärlich wächst, meine Achselhaare wegen dem Geruch, Brust, Bauch und Intimbereich weil's mir besser gefällt und sich angenehmer anfühlt. Die Rasur jeder dieser Regionen war schon Gesprächsthema in meinem Freundeskreis und jede/jeder steht anders dazu und hat andere Gründe wieso er gewisse Zonen rasiert oder eben nicht. Die Normalisierung und Entstigmatisierung von Körperbehaarung ist finde ich super, was man jedoch attraktiv findet und was nicht kann man jedoch nicht unbedingt ändern.
  • swisskiss 28.07.2020 20:05
    Highlight Highlight Verstehe die Diskussion nicht. Es ist doch super, wenn man mehr Nistgelegenheiten für unsere heimische Vogelwelt schafft.

    Hab da einen Witz über Körpertrends. Aber der ist zu haarig.
  • no-Name 28.07.2020 19:59
    Highlight Highlight Rasieren ist Sexismus. Klar.
    ....aber Danke sind nicht NUR die bösen Männer schuld. 😏

    Und bei Männern ist Behaarung das Normalste?? Wo sind den all die Roger Moore‘s (der sich in den 60ern z.T. enthaarte) in der Badi?

    Achsel und Intim kurzgestutzt/glatt ist einfach weniger klebrig. Bei beiden. Und einen behaarten Sack nimmt meiner Erfahrung nach niemand gern in den Mund. Gekürzte Schamhaare lassen das beste Stück auch etwas besser aussehen.

    Glattrasieren soll ich auf Wunsch nicht und einen „landingstripe“ find ich bei ihr auch toll.

    Muss das jetzt auch zu einem „Statement“ werden??
    Benutzer Bild
    • retrogott 28.07.2020 23:40
      Highlight Highlight hahaha 101% der Frauen rasiert sich den Intimbereich. öhm, ja.
    • JJTheBigDog 29.07.2020 06:09
      Highlight Highlight @ retrogott das geht, wenn sich gewisse mal so, mal anders rasieren.
    • no-Name 29.07.2020 14:56
      Highlight Highlight +/- 1% sind bei Statistiken häufig Rundungsfehler.

      Z.B wenn 0,27% (also alles über 0,25 ) auf 0,5 gerundet wird, weil nur mit halben Zahlen ausgewertet wird.

      Bei 4 solchen Antworten werden aus 1,08% halt 2%. Hier sind wohl aber eher mehrfachantworten die Ursache.

      Wieder ein Beispiel: Meine Frau nennt die Komplettrasur „express-variante“, was schon zum Ausdruck bringt, dass intimrasur nicht immer gleich aussieht.

      Cheggsch?
  • Ataraksia Eudaimonia 28.07.2020 19:48
    Highlight Highlight Ich hab mir übrigens fest vorgenommen im Pensionsalter Oberlippen- & Kinn-Behaarung zu- pflegen 🧔)Eine Frau a la Bart Simpson im ÖV hat mich auf die Idee gebracht. So werde ich wenigstens wenn ich alt bin nicht übersehen☺
    Bis dann werde ich eine glatte Haut gerne bevorzugen...weil es mir Freude macht, weil ich es ästhetisch empfinde.
    Achselhaare,find ich, braucht es wirklich nicht. Schamhaare dagegen dürften manchmal nützlich sein um keine Wundstellen im Schritt zu bekommen.Muss aber kein 'Naturschutzgebiet' sein,)
  • SGR 28.07.2020 19:36
    Highlight Highlight boah jetz sind mal wieder die Männer schuld.

    Mir ist es ziemlich egal wer wo wieviele Haare hat.
    Aber benutzt bitte ein gutes Deo wenn ihr unter den Achseln nicht rasiert.
    Weil der Geruch vom Achselschweiss ist das eklige und nicht die Haare an sich.

    was ich viel schlimmer finde sind 2Kg, falsch verteilter, Schminke im Gesicht und dass sich die Frauen dann auch noch schön finden.
    • Ludwig.Van 28.07.2020 22:17
      Highlight Highlight Stimme dir zu, ausser beim 1. Satz. Sie sagen ja extra es sind gesellschaftliche Normen, nicht die "bösen Männer", weil wir alle, Männer und Frauen, diese Normen reproduzieren. Es gibt aufgrund dieser Normen einen starken Konkurrenzkampf zwischen den Frauen und wie erwähnt, schräge Blicke auf unrasierte Beine etc.
    • Sharkdiver 28.07.2020 23:09
      Highlight Highlight Achselgeruch wird nur noch von aufgespritzten Lippen getopt 🤮
  • DerRaucher 28.07.2020 19:19
    Highlight Highlight Rasierte Achseln riechen nachweislich weniger. Also ja, die Achselhaare sind ein unnötiges Überbleibsel der Evolution. Und auch das gewissen für dir Intimrasur hat einen positiven nebeneffekt. Die Filzlaus kann sich viel weniger verbreiten als früher und ist mittlerweile "vom Aussterben bedroht". Ich rasiere mich weil ich mich einfach hygienischer fühle, auch wenn man die Möglichkeit hat jeden Tag zu duschen.
    • who cares? 28.07.2020 20:43
      Highlight Highlight Die Intimbehaarung hat nachweislich zumindest bei Frauen eine Funktion. Es führt zu weniger Infektionen (Blasenentzündung) und zu einer gesünderen Scheidenflora.
    • I don't know what you heard about me 28.07.2020 20:44
      Highlight Highlight Weil du dich hygienischer fühlst... ob du dadurch wirklich hygienischer bist, wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls ist sich die Wissenschaft alles andere als einig, ob man dadurch weniger STDs hat - möglicherweise ist sogar durch den Wegfall dieser natürlichen Barriere das Gegenteil der Fall. https://www.healthline.com/health/purpose-of-pubic-hair#primary-purpose
    • Dani S 28.07.2020 20:46
      Highlight Highlight @Der Raucher: Über Gerüche sollten Raucher aus zwei Gründen nicht reden: erstens ist ihr Geschmacksempfinden ziemlich am Arxxx, zweitens ist das Küssen eines Aschenbechers (egal ob weiblich oder männlich) olfaktorisch ziemlich unterste Schublade.
  • TT (TraugottTaugenichts) 28.07.2020 19:13
    Highlight Highlight Ach ja der Trend... Momentan sehen ja die Herren oben aus wie die Holzfäller und unten raus hängt dann ein Mozarella, wärend die Damen die Arme zum Remake von 99 Luftballons heben und unter dem Arm meint man kläfft gleich Nachbars Lumpi los. ;-)
    Nein im Ernst: es ist doch eine Sache vom Mass. Ich finde Frauen sollten Beine nur rasieren, wenns stark dunkel aussieht, denn Stoppeln fühlen sich unangenehmer an als ein feiner Flaum. Natürlich mag ich auch keine Haare zwischen den Zähnen ;-)
  • June 28.07.2020 19:11
    Highlight Highlight Ist euch Männern eigentlich bewusst, wie viel Zeit es in Anspruch nimmt, sich von unten bis oben zu rasieren? Also sorry, wenn ich manchmal einfach keine Zeit oder Lust habe. Wer mich wegen einer Rasier-Freien-Woche unattraktiv findet, ist mir sowieso nicht sympathisch. Also beruhts auf Gegenseitigkeit und gut ist.
  • Maria R. 28.07.2020 19:11
    Highlight Highlight Ausser dem “Landing strip” wird bei mir alles gerodet.

    • Töfflirocker1970 28.07.2020 19:42
      Highlight Highlight Wenn alles schön zurechtgestutzt ist, lande ich auch sehr gerne.

      Mein Geschütz steht auch im Freien. Nieder mit den Schamhaar, freie Sicht auf die Eier! Es ist viel einfacher, alles sauber zu halten, wenn alles rasiert ist.
    • Glenn Quagmire 29.07.2020 07:09
      Highlight Highlight Auch bei Männern sollte kein Urwald stehen...und dies nicht wegen der Brandgefahr 😉
  • dodo, dodo? 28.07.2020 19:06
    Highlight Highlight WOW!!! über 200 kommentare zu artikel wegen weibl. körperbehaarung?
    denke, „jedem tierchen sein pläsierchien“ 🤷🏽‍♀️
    oh man, leben und leben lassen😁
    • maude 29.07.2020 11:35
      Highlight Highlight ' apsulut'
      ich finds einfach grad herrlich mich intensiv mit was zu befassen was nicht mit 'c' anfängt und ovid aufhört. Wär für mehr solche Themen, meine Seele braucht das grad😄😉
  • fant 28.07.2020 19:04
    Highlight Highlight Ich werde nie verstehen, wie man beim Anblick von etwas absolut menschlich natürlichen und gesunden wie Haarwuchs ernsthaft von Ekel sprechen kann. Wirkt auf mich extrem 'abgehoben' oder 'von der Natur entfremdet'.
    • DunkelMunkel 28.07.2020 19:23
      Highlight Highlight “Nie verstehen” klingt eher so als ob du’s nicht verstehen willst. Fäkalien sind auch “menschlich natürlich” und trotzdem kann man sich davor Ekeln. “Menschlich natürlich” ist kein Argument in einer solchen Diskussion.
    • Reto Kehrli 28.07.2020 23:18
      Highlight Highlight Gesellschaftliche Indoktrination würde ich das nennen.

      Schaut man sich bei den Gspänli ab oder kriegts über die Eltern mit.
      Wenn es sich erstmal festgesetzt hat wirds schwierig wieder loszuwerden.
      Dazu kommt noch eine grosse Prise von "Ich bin eine Schneeflocke und weiss alles besser".

      ich persönlich finde z.B. Leute eklig die andere Leute eklig finden, leben und leben lassen, wenn jemand ungerne duscht oder sich nicht rasieren will soll er das eben tun.
  • El Vals del Obrero 28.07.2020 19:03
    Highlight Highlight Soll doch jede und jeder machen wie er oder sie will.

    Entweder (auch bei anderen ähnlichen "Schubladen"-Themen) sagt man gutgemeint, wir wollen das Klischee aus der Welt schaffen oder die Gruppenstatistik korrigieren, in dem wir Gegenklischees schaffen (und somit die Ursprungsklischees betonieren) oder einzelne an ihrer Gruppenzugehörigkeit festhalten und sie entmündigen, in dem man sagt, sie haben eine Wahl nur aufgrund von Gruppen geschlossen.

    Oder man könnte versuchen zu erreichen, dass die Leute genug selbstbewusst sind auf Klischees und Antiklischees zu pfeifen.
  • James R 28.07.2020 19:00
    Highlight Highlight Einfach nur gruusig. Ist meine subjektive Meinung. Wenn das sexistisch sein sollte, begreif ich nicht ganz warum...
    • DemonCore 28.07.2020 19:11
      Highlight Highlight Gruusig sind oberflächliche Leute...
    • DunkelMunkel 28.07.2020 19:24
      Highlight Highlight Du kannst irgendwas sagen und irgendjemand wirds sexistisch taxieren.
    • Pbel 28.07.2020 20:04
      Highlight Highlight Kommt drauf an. Sagst Du das auch jedem Mann direkt ins Gesicht oder schaust so schräg bis es ihm unangenehm wird? Falls ja, dann verstehe ich Deine Frage. Ansonsten: sexistisch weil Frauen genau darum dumm angemacht werden (und ja zu gutem Teil von anderen Frauen) und Männer eben nicht (also mir hat noch nie jemand was gesagt).
  • Mülltonne 28.07.2020 18:59
    Highlight Highlight Sorry aber für mich ein absoluter abturner 🤷‍♂️
    Haare waren mal da damit man warm hat, heute hat man eig. Immer warm.
    • Dani S 28.07.2020 20:48
      Highlight Highlight Dein Nick ist ziemlich treffend.
    • Ludwig.Van 28.07.2020 22:17
      Highlight Highlight Wieso rasieren dann Männer ihre Beine nicht?
    • Hirngespinst 29.07.2020 05:08
      Highlight Highlight Insgeheim alles Gfröörlis.. 😏
  • Eidi 28.07.2020 18:51
    Highlight Highlight Schon bei den Pharaonen und in der Steinzeit wurdwn Haare entfernt. Dieser neue haarige Trend ist meiner Meinung nach einfach wieder etwas für Menschen mit einem Aufmerksamkeitsdefizit.
    • DunkelMunkel 28.07.2020 19:25
      Highlight Highlight 100% korrekt.
    • Züri80 28.07.2020 21:07
      Highlight Highlight ...sagt der mit dem Schnauz...
    • Eidi 29.07.2020 06:51
      Highlight Highlight @Züri80 da hast du absolut recht, auch ich habe ab und zu Geltungsdrang
  • landre 28.07.2020 18:47
    Highlight Highlight Sind das die Frauen die beim Sex um den Klitoris herum gerne respektvoll und fühlsam gezupft werden möchten(?)
    • Baccaralette 29.07.2020 08:23
      Highlight Highlight DEN Klitoris?????

      (mehr vermag ich grad nicht zu sagen, echt he!)
    • landre 29.07.2020 12:37
      Highlight Highlight @Baccaralette
      Ich habe keine Probleme wenn die Partnerin gerne respektvoll und fühlsam herum oder an DER Klitoris gezupft werden möchte...Bei schlucken und verschlucken von Zentimeter langen Schamhaaren komme ich aber definitiv (erfahrungsmässig) an meine Grenzen...
    • Baccaralette 29.07.2020 12:41
      Highlight Highlight Deine Sexpraktiken interessieren mich übrigens wirklich nur ganz ganz rudimentär. Ehrlich gesagt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blues 28.07.2020 18:40
    Highlight Highlight Rasiert oder nicht, Hauptsache der Frau ist es wohl.

    Übrigens, bei Männer ist die Bartrasur mittlerweilen auch nicht immer das gelbe vom Ei. Der Dreitagebart (oder 4-6) von Männer die zu faul sind zum rasieren ist manchmal sehr fragwürdig.
    • Resistance 28.07.2020 19:10
      Highlight Highlight Es geht da auch um die umwelt! Rasierklingen wachsen nicht auf dem baum!
    • DunkelMunkel 28.07.2020 19:42
      Highlight Highlight Hauptsache der Frau ist es wohl. Aber wenn’s dem Mann mit 3 Tage Bart wohl ist, dann ist das fragwürdig?

      Wow. Sehr peinlich so eine Haltung.
    • Snooks 28.07.2020 19:55
      Highlight Highlight Nur der Frau muss es wohl sein? Der Mann muss sich aber rasieren, weil ein Dreitagebart "fragwürdig" aussieht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Schlaf 28.07.2020 18:39
    Highlight Highlight Es freut mich wirklich, dass es Menschen gibt, die keine anderen Sorgen haben.

    Ist ja auch nichts Neues, solche Themen wiederholen sich wohl in jeder Generation,
    wenn Frau/Mann denn keine anderen Sorgen hat.

    Ich geh jetzt meine Nasenhaare ausrupfen.
    • Florian Zutt 28.07.2020 20:01
      Highlight Highlight Nur schön wenn ich das höre kommen mir die Tränen....
    • Schlaf 29.07.2020 10:58
      Highlight Highlight Schon für Sie, ich kann hier nur lesen..
  • Pumba 28.07.2020 18:36
    Highlight Highlight Hahaha und dann kommt im Video zuerst die Werbung für Venus Rasierer. Perfekt!
    • aentscheiei 28.07.2020 19:39
      Highlight Highlight Oder für den Braun Silk Epilierer, herrlich amüsant!
    • Gopfidam 28.07.2020 21:37
      Highlight Highlight Iiim your Venus, Im your fire
  • Toga 28.07.2020 18:31
    Highlight Highlight Interessiert mich nicht, bin ü70. Bin froh wenn ich mein alter Drache, ob mit oder ohne Haare, nicht mehr sehe.
  • BiffiZ07 28.07.2020 18:30
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht ganz, wieso dieser Artikel nötig ist? Rasur ist ein persönliches Thema und Niemand hat das Recht, über jemanden zu urteilen weil er dieses Thema anders handhabt als wir selber.
    Habe fertig.
    • Sching 28.07.2020 20:28
      Highlight Highlight Genau richtig. Wenn man diese Kommentarspalte liest, ist aber klsr wieso das es den Artikel noch braucht...
  • Bongj 28.07.2020 18:12
    Highlight Highlight Sorry, aber das sieht einfach nicht gut aus! Wirklich nicht. Bei Männern passts halt besser ins Gesamtbild :-)
    • VicksVapoRuth 28.07.2020 20:42
      Highlight Highlight nein tut es nicht.
    • Ludwig.Van 28.07.2020 22:19
      Highlight Highlight Und wieso? Nur weil wir es uns so gewohnt sind!
    • Kruk 28.07.2020 22:32
      Highlight Highlight Zu den Haaren am Bauchnabel...

  • R. Peter 28.07.2020 18:09
    Highlight Highlight Es ist kein Tabu, nur halt nicht schön...
    • DemonCore 28.07.2020 19:09
      Highlight Highlight Ansichtssache
  • grünerantifaschist #blm 28.07.2020 18:03
    Highlight Highlight Männer die sich rasieren🤦🏻‍♂️ Meine frau lässts sich auch teilweise spriessen, so what?
  • melmo. 28.07.2020 17:56
    Highlight Highlight momol, Werbung für Rasierer vor dem Videoabspiel, passt mega xD
    Benutzer Bild
  • Jolex Mike 28.07.2020 17:55
    Highlight Highlight Bis Anfang der 90er gabs kaum eine Frau rasiert. Guckt mal alte europäische Filme an. Und so die Normen sind das nun auch wieder nicht. Es siegt halt einfach scheisse aus. Sie macht es für die Männerwelt um dene zu gefallen. Oder eben nicht und hat halt eine begrenzte Auswahl an Männern mit Haarfetisch.
    Genderbla bla hin oder her. Frauen müssen gefallen um was zu kriegen Männer müssen zahlen.
    Natürlich nicht jede/jeder. Aber die meisten.
    • MasterPain 28.07.2020 19:23
      Highlight Highlight «Sieht halt scheisse aus» ist deine persönliche Präferenz.
    • Moggerli 28.07.2020 19:51
      Highlight Highlight Selten so ein Schwachsinn gehört (also der letzte Teil)...
      Männer und Frauen sollten sich gegenseitig gefallen! Aus Respekt vor mir und meinem Partner betreibe ich Körperpflege. Ich gefalle mir und mein Partner bezieht mich ebenfalls ein und fragt mich nach meinen Vorlieben.
      Zudem haben zunehmend Frauen eine akademische oder ansonsten erfolgreiche Karriere hinter sich, um sich auch selbst zu versorgen! Das ist ein Produkt der zunehmenden Gleichberechtigung, dass Frauen auch in Kaderstellen besetzt werden können.
      Schade, hast du anscheinend andere Erfahrungen machen müssen.
    • Patrik Hodel 28.07.2020 23:21
      Highlight Highlight Da sagt einer die Wahrheit und wird dafür geblitzt... 👎
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kolo 28.07.2020 17:53
    Highlight Highlight Meine Fresse, mal wieder so ein Thema bei dem die selbstreflexion in der Kommentarspalte echte Mangelware ist 🤦‍♂️
    • Lululuichmagäpfelmehralsdu 28.07.2020 20:50
      Highlight Highlight Was soll man das selbst refelxieren?!
  • Kunibert der Fiese 28.07.2020 17:52
    Highlight Highlight Achselhaare sind einfach eklig und unnütz. Die rasiere ich auch weg.
    • Izak 28.07.2020 17:57
      Highlight Highlight Unnütz sind die nicht, sonst wären sie nicht da. Eklig...ist eine sehr subjektive Kategorie.
    • Evan 28.07.2020 17:59
      Highlight Highlight Vorallem habe ich irgendwann mal gemerkt, dass sich die im langen Zustand nur schwer reinigen lassen. Dann lieber vor dem Duschen einfach abschneiden.
  • Eve_eve 28.07.2020 17:48
    Highlight Highlight Ich habe mich für sichtbare Körperbehaarung geschämt. Genau deshalb entschied ich, mit dem Entfernen aufzuhören. Denn ich will mich nicht schämen für etwas, das natürlich zu meinem Körper gehört.
    Und ehrlich - ich spare Zeit, Schmerzen und "Nicht-gut-genug-Sein"-Gefühle.
  • Lisaa 28.07.2020 17:47
    Highlight Highlight Ich finde jeder soll dies selbst entscheiden. Aber mir persönlich gefällt es gar nicht. Ich würde mich absolut unwohl fühlen.
    • Ludwig.Van 28.07.2020 22:22
      Highlight Highlight Hast du dir überlegt, wieso du dich unwohl fühlst? Weil man dann auffällt? Mit schrägen Blicken rechnen muss? Egal wie man sich entscheidet, mach es bewusst und wirklich für dich, nicht um zu gefallen oder aus Scham.
  • Faethor 28.07.2020 17:38
    Highlight Highlight Unrasiert ist einfach nur gruusig. Und die Steinzeit ist schon seit ein paar tausend Jahren vorbei.
    • DemonCore 28.07.2020 19:13
      Highlight Highlight Oberflächlichkeit ist gruusig 🤷‍♂️
    • Dani S 28.07.2020 21:12
      Highlight Highlight Die Steinzeit war super: da redete man noch miteinander direkt anstatt per wattsapp, die Viecher schlachtete man selber und hatte darum Wertschätzung, man fuhr nicht nach Ischgl zum Partymachen, in Amerika waren die Indianer an der Macht und nicht Trump. Was zum Geier war schlecht an der Steinzeit?
    • Jolex Mike 29.07.2020 00:02
      Highlight Highlight Und der Neandertaler umwarb die Frau nicht ewig schüchtern sondern er nahm sich einfach was er begehrte. Ja die Wertschätzung war nicht überall gleich groß.
    Weitere Antworten anzeigen
  • CrispMüesli 28.07.2020 17:35
    Highlight Highlight (3)
    "Aber warum sind denn Körperhaare bei Frauen unerwünscht? «Es geht um gesellschaftliche Normen und die Aufrechterhaltung vom Bild der Weiblichkeit», [...]"

    Schade, hier habe ich ernsthaft auf eine historische Analyse über jene Bilder, Normen, Gepflogenheiten, deren Ursprünge und ihren Wandel gehofft. Stattdessen wird uns eine Binsenweisheit serviert.

    Es wäre ein sehr interessantes Thema... gewesen...

    Aber danke für den Boulevardjournalismus.
  • Guido Zeh 28.07.2020 17:34
    Highlight Highlight Ich lasse es spriessen (ausser im Gesicht) und mein Gegenüber soll es handhaben, wie es ihm/ihr gefällt...stossend hier ist aber, dass der Venus-Trailer den Bericht (am Anfang und am Ende) umrahmt...
  • DemonCore 28.07.2020 17:33
    Highlight Highlight Eine meiner Freundinnen war Araberin. Die sind überall und sehr haarig. Die wäre mit rasieren gar nie nachgekommen. Sie war aber sonst so heiss, dass mir das völlig Schnuppe war. Wer so sehr auf Haare, oder deren Fehlen fixiert ist, verpasst etwas im Leben, dass kann ich euch garantieren.

    Aber der Trend zum konformen Mittelmass macht auch vor dem Schönheitsideal nicht halt.
    • Pfefferkopf 28.07.2020 19:46
      Highlight Highlight Das denke ich auch bei männlichen Arabern. Viele machen ihre Haare weg am Körper, aber dank ihrem starken Haarwuchs haben sie wunderschöne dichte Kopfhaare, oft schwarze lange Wimpern und schöne Bärte. Und die weiblichen Araberinnen haben so volle Augenbrauen, dass sie diese in schöne Formen zupfen können. Ich finde diese Menschen auf jeden Fall sehr attraktiv, obwohl ich durchaus einen gewissen Haar-Ekel habe. Es hat alles Vor- und Nachteile.
    • Kruk 28.07.2020 22:40
      Highlight Highlight Gerade unter Araberinnen ist es aber sehr üblich die Körperhaare zu entfernen.
      Die haben auch ihre eigenen Methoden dazu entwickelt.

      Im Islam ist es zudem für beide Geschlechter unter den Armen sowie im Intimbereich mindestens empfohlen wenn nicht verpflichtend (aber war wohl sowieso keine Muslima oder nicht religiös).

      Da hast du Glück gehabt dass es dir nichts ausmacht.
    • DemonCore 29.07.2020 04:01
      Highlight Highlight Nicht alle Araber sind Muslime. Zum Glück. Und nein, sie hat definitiv nicht restlos täglich alle Körperbehaarung entfernt. Ihre Freundinnen auch nicht.

      Das Gezeter hier wegen ein paar Haaren ist bizarr.
  • Wolk 28.07.2020 17:27
    Highlight Highlight Tatsächlich riecht frau unter den Achseln weniger ohne Haare. Und auch im Intimbereich finde ich es hygienischer etwas gestutzt. Aber die Beinhaare stören frau wirklich nicht. Es wäre schön, wenn diese wieder normal werden würden.
    • DemonCore 28.07.2020 20:37
      Highlight Highlight Kann ich nichts mit anfangen... Riecht weniger... Ich schlafe ja nicht mit einem Karton Seife. Wenn ich mit einer Frau schlafe soll sie auch nach Frau riechen.
  • Phö 28.07.2020 17:15
    Highlight Highlight Ist für mich ist das keine Geschlechter spezifische Geschichte. Gemäss gewissen Mitmenschen sollten Frauen mindestens Intimzone und Beine/Achseln enthaaren und die Jungs Brust/Rücken/Achseln und Intimzone. Blicke oder abfällige Bemerkungen kassiert man als Mann oder Frau sowieso ab und zu wenn man sich nicht gemäss Norm kleidet oder nicht überall rasiert ist. Wieso beziehen sich solche Artikel immer nur auf den weiblichen Part? Liebe Grüsse von Frau Phö
    • Hierundjetzt 28.07.2020 17:47
      Highlight Highlight Das mit Männer mit weissen „Stäckli“ in Sandalen ist jetzt aber mal durch. Da gabs 1000 Artikel. Kein Mann mit Format und Ü30 zieht kurze Hosen an.

      Daher ist dieses Thema über Männer überflüssig.

      Ab Ü55 gibts dann die obligaten Artikel über Haare die aus den Ohren wachsen und Bierbäuche.

      Wir nehmen das viel lockerer weil der Bro eben nicht darauf rumhackt wie Deine „beste“ Freundin
    • Liselote Meier 28.07.2020 18:25
      Highlight Highlight @Hier; Überflüssig und zu gleich stellst du selber eine ziemlich depperte Norm auf?

      Warum trägst du eigentlich lange Hosen, das ist Proletarierkleidung, ein Mann mit Format trägt Kniebund-Hosen, ausser auf der Insel dort kann man auch ein Rock tragen ;)
    • Toerpe Zwerg 28.07.2020 18:51
      Highlight Highlight "Kein Mann mit Format und Ü30 zieht kurze Hosen an"

      Danke.
    Weitere Antworten anzeigen
  • aglaf 28.07.2020 17:12
    Highlight Highlight Die "bösen Männer" ... echt jetzt? Ist das nicht ein wenig sexistisch und beleidigend? Oder gilt das nur, wenn man Frauen abwertend beschreibt? Ich meine, es geht um Frauenbehaarung. In einer emanzipierten selbstbestimmten Welt, wird das frau wohl selber regeln, ohne dem anderen Geschlecht die Schuld für die eigene Behaarung geben zu wollen, oder nicht? Ob's ihm gefällt ist eine andere Sache und sein Problem.
    • Nikl 28.07.2020 17:34
      Highlight Highlight Vorallem werden Männer mit rasierten Beinen ja auch komisch angesehen
    • Garp 28.07.2020 20:57
      Highlight Highlight Ja, da kuck ich ganz komisch und rasierte Männerbeine und Männerbrüste, finde ich sowas von eklig. 🤷🏻‍♀️
  • JefftheBeff 28.07.2020 17:07
    Highlight Highlight Also, im Sommer ist bei mir alles gerodet. Nur meine Haar-und Bartpracht bleiben verschont. Bei meiner Frau sieht es nicht anders aus; nur sie trägt an sämtlichen Stellen keinen Bart und kümmert sich auch während der kalten Jahreszeit um ihre Enthaarung. Und das ist auch gut so.
  • Nestroy Lodoño de Salazar y Matroño 28.07.2020 17:01
    Highlight Highlight Nichts Neues. Gabs schon in den 70ern des letzten Jahrhunderts. So was von Gähn...
    • Garp 28.07.2020 20:59
      Highlight Highlight Nö, in den 70ern liefen die meisten Frauen noch unrasiert rum, Männer sowieso. Ich weiss es, ich ja da schon gelebt. 😁
    • dmark 29.07.2020 11:47
      Highlight Highlight Da hat @Garp völlig recht. Das galt gerade bei Männer damals noch als <...zensiert...>
      Das darf man heute so nicht mehr sagen...
  • CrispMüesli 28.07.2020 16:55
    Highlight Highlight (2)
    Weiter wird der Gesellschaft von der Anaïs vorgeworfen, dass die Behaarung der Männer "das Normalste" sei.

    Für eine beträchtliche Anzahl der Männer ist Achsel- und Intimrasur ebenfalls 'normal'. Von ihren PartnerInnen vielleicht auch erwartet.

    Und was ist mit all den Männern, die ihre Brusthaare rasieren um ein 'ästhetischeres' Mannesbild abgeben zu können?

    Und den Bart dürfen wir natürlich auch nicht vergessen, gehört gepflegt, gestutzt oder rasiert.

    Sind das noch keine Normen?

    Es ist mir einfach zu sehr schwarz/weiss gedacht. Und dabei mit einem Mannsbild aus der Steinzeit.
  • carlos zapato 28.07.2020 16:52
    Highlight Highlight Sie wird wieder zu Vernunft kommen. Alles eine Frage der Zeit...
    • Marbek 28.07.2020 17:07
      Highlight Highlight Wenn du jetzt noch verrätst, was das Ganze mit "Vernunft" zu tun hat?...
    • Imfall... 28.07.2020 17:34
      Highlight Highlight @Marbek: muss man es dir erklären, wirst du es nie verstehen🤣
    • Lululuichmagäpfelmehralsdu 28.07.2020 18:15
      Highlight Highlight Ich vermute mal weil Sie meint das Sie etwas gutes damit tut.
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 28.07.2020 16:51
    Highlight Highlight "Deshalb seien es nicht nur die «bösen Männer», die diese Normen aufrechterhalten, sondern auch die Frauen selbst."

    Das liest sich so, als ob mehrheitlich die Männer "schuld" daran haben, dass Frauen sich rasieren "müssen". Es ist vielmehr so, dass vorallem die Frauen selbst diese Normen aufrecht erhalten. Schliesslich ist es beim Kleidertragen in der Regel auch so, dass Frauen das tragen, was sie wollen. Dann fällt auch immer das Argument, dass sie es ja nicht für die Männer anziehen, sondern es für sich tragen. 🙄 Schon bitzli schizophren, nicht?
    • Fandall 29.07.2020 11:34
      Highlight Highlight Der (ha!) Feminismus lebt von der Opferrolle, also muss jemand anders die Schuld tragen für die gefühlten Unzulänglichkeiten.
      So die Ideologie; insofern nicht schizophren.
    • dmark 29.07.2020 11:51
      Highlight Highlight @Antinatalist:
      Frauen verstehen sich schon selbst nicht. Wie soll man das dann als Mann hinbekommen? ;-)
  • DemonCore 28.07.2020 16:47
    Highlight Highlight Wer Angst im Wald hat, soll zu Hause bleiben. Kleinkindoptik liegt den einen... Den anderen halt nicht.
    • Izak 28.07.2020 17:47
      Highlight Highlight Bitte unterlasse doch diese unterschwelligen Pädophilieunterstellungen. Das muss echt nicht sein, oder?
    • DemonCore 28.07.2020 19:38
      Highlight Highlight Werd ich sofort lassen, wenn die unterschwelligen Hygienemangel-Unterstellungen aufhören.

      Ganz ehrlich, ich glaube die Kleinkindoptik ist leichter zu erkennen als mangelnde Hygiene bei längerer Körperbehaarung. Wie wollen wir messen? Keimzahl?
    • Sharkdiver 28.07.2020 23:18
      Highlight Highlight DemonCore: Das mit Pädophilie in Verbindung zu bringen, ist etwa so gestört wie wenn man das Haare stehen lassen mit Sodomie in Verbindung bringt weil unrasiert so Affig aussieht
    Weitere Antworten anzeigen
  • Locutus70 28.07.2020 16:46
    Highlight Highlight Die Gender-Dozentin weiß also ganz genau, warum jede Frau dies und jenes macht und hat auch gleich eine pauschale Begründung. Es wird echt immer lächerlicher.

    Manche Frauen rasieren sich, manche eben nicht - vor allem hat es wohl mit dem Wohlbefinden zu tun.
    • stadtzuercher 28.07.2020 17:18
      Highlight Highlight @Locutus, die Genderdozentin weiss nicht alles. Sie weiss einfach, wenn etwas nicht nach ihrem Gusto ist - dann sind die "bösen Männer" schuld.

      Was die Genderdozentin gerne übersieht: Gendersprache (um ein Beispiel zu nennen) als Gesellschaftliche Norm wird von oben aufgezwungen. Das findet sie super.
      Wenn aber Schönheitsnormen von der breiten Bevölkerung gelebt und etabliert werden, findet sie das schlecht.

      Vielleicht geniessen Genderdozentinnen aufgrund solcher ideologischer Widersprüche keine grosse Liebe in der Gesellschaft.
  • Erklärbart. 28.07.2020 16:45
    Highlight Highlight Jedem das seine. Aber Anais scheint nicht sehr konsequent zu sein. Gezupfte Augenbrauen, aalglatte Haut im Gesicht. Da fehlt der Schnauz , nach einem Jahr nicht zupfen/wachsen hat fast jede Frau einen Schnauz 😅
    • ursus3000 28.07.2020 17:00
      Highlight Highlight Wirklich ? Ich kenne nur welche mit Haaren auf dem Zähnen
    • aleinaD 28.07.2020 17:06
      Highlight Highlight Gut gehöre ich in dem Fall zu den wenigen Frauen die keinen Schnauz haben
    • Wolk 28.07.2020 17:30
      Highlight Highlight stimmt. Der schnauz wurde hier totgeschwiegen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Firefly 28.07.2020 16:36
    Highlight Highlight Wow, soviel Kommentar wegen ein bisschen Haar oder nicht!?
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 28.07.2020 16:34
    Highlight Highlight Ist halt animalistischer, so mit Körperbehaarung. Die Evolution wird's richten. Der Mensch braucht keine Haare mehr. Nützlich sind bestenfalls noch Augenbrauen und ganz sicher Haare in Ohren und Nase.
    • carlos zapato 28.07.2020 16:47
      Highlight Highlight In Ohren und Nase? Du Grüsel.
    • sansibar 28.07.2020 16:54
      Highlight Highlight Brauen? Du meinst wohl Wimpern. Aber ohne Brauen sägen wir schon komisch aus 😂
    • Maragia 28.07.2020 16:55
      Highlight Highlight Für was sind Augenbrauen nützlich? Haare in Nasen und Ohren ist verständlich, aber bei den Augenbrauen wüsste ich nicht wofür!
    Weitere Antworten anzeigen
  • kliby 28.07.2020 16:34
    Highlight Highlight "Deshalb seien es nicht nur die «bösen Männer», die diese Normen aufrechterhalten, sondern auch die Frauen selbst."

    Oje. Wie lebt es sich in einer Klischeewelt von pösen Männern und guten Frauen?
  • Hirngespinst 28.07.2020 16:29
    Highlight Highlight Mir gefällts ganz einfach nicht.
    Deshalb wird epiliert, rasiert und mit Enthaarungscrème gearbeitet. =)
    Das hat nichts mit den "bösen Männern" zu tun sondern ganz einfach mit meiner eigenen Vorliebe.
    Glatt ists am schönsten. Überall. Ausser auf dem Kopf.
    • Zwiebeln haben Schichten 28.07.2020 17:03
      Highlight Highlight Ich rasiere meine Beine wirklich nur bei Temperaturen, wie wir sie diese Woche haben. Jedes mal habe ich das Gefühl, ich verrate mich selbst, verstosse gegen meine eigenen Prinzipien. Ja ich schäme mich regelrecht. Ich tus nicht für mich, sondern nur wegen den anderen, um keine "Igitt" Blicke zu ergattern. Schlussendlich wen interessierts, wenn ich das ganze Jahr über lange Hosen trage?
    • Lisaa 28.07.2020 17:56
      Highlight Highlight Nun ja in diesem Fall verrätst du dich wirklich selbst... Lass es doch einfach oder ist es dir wirklich so wichtig was andere Menschen von dir denken? Vielleicht denken sie gar nicht so negativ wie du meinst. Ich persönlich rasiere mich, da es mir einfach besser gefällt. So sind wir halt verschieden.
    • Hirngespinst 28.07.2020 20:53
      Highlight Highlight @Zwiebeln haben Schichten
      Dann lass das doch sein. =) Und lass fremde Leute glotzen.
      Steh ruhig dazu und sei ungeniert du selbst, wenn es dir so gefällt. (Ja ich weiss, leichter gesagt als getan.. aber trotzdem)
  • metjumekonahi 28.07.2020 16:22
    Highlight Highlight Ihr könnt noch so lange sagen, Körperbehaarung sei „einfach Geschmackssache“ - aber eure Geschmäcker entstehen einfach nicht in einem Vakuum frei von Vorurteilen, Geschlechterrollen oder Marketing (oder ethnozentrischen Denken). Von Frauen wird ganz klar erwartet, dass sie sich die Beine, Achseln und Bikinizonen enthaaren - bei Männern hingegen ist eine Wahl vorhanden. Und ja: Auch bei Nasen- und Ohrenhaaren.
    • kliby 28.07.2020 16:35
      Highlight Highlight da bleibt die frage offen: frauen, liebt ihrs wenn männern die haare aus den ohren und der nase spriessen?
    • Ian Cognito 28.07.2020 16:44
      Highlight Highlight Genau weil Nasen- und Ohrenhaare bei Männer ja gesellschaftlich als etwas schönes angesehen wird...
      Du misst hier einfach mit unterschiedlichen Ellen
    • Locutus70 28.07.2020 17:02
      Highlight Highlight @metjumekonahi - Ich hatte schon mehr rasierte Männer wie rasierte Frauen ^^
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kesla 28.07.2020 16:21
    Highlight Highlight Es geht nicht mal darum, was "normal" ist in der Gesellschaft - jede/r macht es so, wie man es am liebsten mag. Finde rasierte Achselhöhlen bei Frau & Mann einfach hygienischer und natürlich auch schöner. Naja, jedem das seine. 😉
    • Vecchia 28.07.2020 17:13
      Highlight Highlight Geschmackssache ja, aber hygienischer ganz sicher nicht.
      Waschen und pflegen kann man sich mit oder ohne Haare.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 28.07.2020 17:37
      Highlight Highlight Haare bieten bakterien mehr oberfläche, dh man muss sich dann aber auch wirklich öfters waschen, auch durch den tag. Und anscheinend kämpfen filzläuse schwer mit intimrasierten menschen. Rasiert kann unter umständen also schon hygienischer sein.
    • fant 28.07.2020 19:09
      Highlight Highlight @Bartli dafür wird beim Rasieren die Haut durch die Mikroverletzungen mehr belastet und wird anfälliger. Also das mit mehr oder weniger Hygiene könnten wir jetzt wirklich mal ad acta legen. ok?
    Weitere Antworten anzeigen
  • zeromg 28.07.2020 16:20
    Highlight Highlight GOD SHAVE THE QUEEN
    • carlos zapato 28.07.2020 16:50
      Highlight Highlight THE SHAVED IS QUEEN
  • Peter Vogel 28.07.2020 16:16
    Highlight Highlight Muss jede für sich entscheiden. Die meisten Frauen scheinen sich von sich aus für eine Rasur zu entscheiden.
    • Wolk 28.07.2020 17:34
      Highlight Highlight Haha. Ja. Darum laufen ja Mütter alle rasiert rum. Weil sie es von sich aus so lieben.
    • baBIELon 28.07.2020 19:22
      Highlight Highlight @Wolk, irgendwann sollten Menschen soweit sein, dass sie etwas um ihretwegen machen... Wenn das nicht eintrifft, dann ist weder die Gesellschaft noch irgendein Vorurteil schuld sondern einzig und allein der geistige Zustand dieser Person. Wieso definieren sich soviele Menschen darüber was andere von ihnen denken?
    • Peter Vogel 29.07.2020 00:02
      Highlight Highlight Vielleicht ist es diesen Müttern einfach egal, und das ist ja auch in Ordnung so.
  • Pfefferkopf 28.07.2020 16:15
    Highlight Highlight Gerade Männer aus dem arabischen Raum leiden auch unter ihren Körperhaaren. Einige Männer lassen sich zum Beispiel wöchentlich die Haare am Rücken, Brust und Nacken wegnehmen. Das kann man im dümmsten Fall nicht mal selber machen und muss dafür zahlen. Ich rasiere mich etwas zweimal pro Woche, ich habe allgemein nicht viele Haare. Damit ist es nicht zwangsläufig ein Frauen-Thema, sondern trifft behaarte Menschen von beiden Geschlechtern. Ich bin ehrlich, ich finde glatt auch schöner. Behaarte Menschen haben dafür meist tolle Augenbrauen und schöne Bärte. Ist auch ein Vorteil.
  • Tobias W. 28.07.2020 16:14
    Highlight Highlight Achselhaare, pfui Teufel! Ich bin sonst keine Tussi, aber Achselhaare gehören rasiert. Auch bei Männern, finde ich. Da kenne ich kein Pardon; nicht mal bei Kolleginnen, wenn ich mit einer durch die Strasse gehen muss, die ihre Achselhaare zur Schau stellt 😝😝

    Für mich muss eine Frau nicht perfekt sein (niemand muss das), aber gepflegt ist absolut pflicht.
    • DemonCore 28.07.2020 16:29
      Highlight Highlight Selber pfui. Was geht dich das an, wer wie rasiert ist?
    • grünerantifaschist #blm 28.07.2020 18:07
      Highlight Highlight Achselhaare, ohrenhaare nasenhaare schamhaare gehören gezöpflt . Rasieren ist für eingebildete gockel
  • CrispMüesli 28.07.2020 16:11
    Highlight Highlight (1)
    Mal abgesehen davon, dass diese Thematik reine Geschmackssache mit Spuren von individuellen Hygienevorstellungen ist, finde ich diesen Artikel inkl. Video auf so vielen Ebenen misslungen.

    Es wird die Frage gestellt, weshalb die Behaarung bei den Frauen immernoch ein Tabu ist und als Antwort kriegt man auf den Punkt gebracht: weil es eben immernoch die Norm sei...??

    Und die Norm scheint eben genau dieses Tabu zu sein. Also ist der Grund, weshalb es ein Tabu ist, weil es eben immernoch ein Tabu ist.🤷‍♀️🤦‍♀️

    Tchuligom.
    • Ian Cognito 28.07.2020 16:59
      Highlight Highlight Das ist heutzutage leider oft so bei diesen "woken" Themen: Anstatt, dass man die Probleme radikal bei der Wurzel anpacken würde, stell man sie als quasi unveränderbar dar und veranstaltet ein kollektives Fäusteschütteln...
      Siehe zB Rassismus:
      Anstatt dass man das Konzept der Rasse zu überwinden versucht, wird es heute oft als essentialistisch betrachtet und vorgebracht man müsse sich seiner Rasse und der Vergangenheit mega bewusst sein und am Besten bei jeder Gelegenheit sich in awareness üben. Die Strukturen der Unterdrückung lässt man dann aber intakt!
      Ich nenn das woke capitalism ;)
    • Sparrrkle 28.07.2020 17:03
      Highlight Highlight Vor allem stimmt „immer noch ein Tabu“. Es ist wenn schon denn schon wieder eins. Ich bin Jahrgang 77. In meiner Jugend rasierte sich niemand. Dieser Trend kam erst später.
      Es wäre interessant(er) zu wissen, warum diese Idealvorstellungen immer wieder mal ändern.
      Ich persönlich bevorzuge heute enthaart.
    • Sparrrkle 28.07.2020 17:24
      Highlight Highlight Wollte schreiben „immer noch ein Tabu“ stimmt nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • fidget 28.07.2020 16:07
    Highlight Highlight Schlussendlich muss das jede Frau für sich entscheiden, da es Geschmackssache ist. Es ist aber genauso Geschmackssache, wenn es Drittpersonen unästhetisch finden. Mir gefallen behaarte Frauenbeine oder Achseln gar nicht. In der Bikinizone ist es für mich ok, solange kein Wildwuchs herrscht.
    Ich denke es ist normal, wenn man komische Blicke erntet, sobald man sich einer gesellschaftlichen Norm widersetzt.
    • Liselote Meier 28.07.2020 16:29
      Highlight Highlight Naja ich fand komische Blicke während meiner alten Punker Tage ziemlich amüsant.

      Wenn dich jemand anstarrt, so starre zurück. Oberflächliche Menschen sind dann meist ziemlich perplex und wenden den Blick mit Schamesröte ab ;)
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 28.07.2020 16:35
      Highlight Highlight Scheiss auf Normen.
    • Die_andere_Perspektive 28.07.2020 16:44
      Highlight Highlight Ha! Ging mir in meinem 'wilden' Jahren mit Iro auch so 😅. War einerseits sehr amüsant und andererseits habe ich die interessantesten Menschen kennengelernt.
  • Hank Moody 28.07.2020 16:07
    Highlight Highlight Oh Gott neiiiiin. 😬
  • Sternengucker 28.07.2020 16:07
    Highlight Highlight Komisch, wieso geht es in diesem Bericht nur um die Körperhaarentfernung von Frauen? Viele Frauen finden es bei Männern auch nicht „appetitlich“.
    • Peter Vogel 28.07.2020 16:18
      Highlight Highlight Ist wie bei den Frauen. Das entscheidet jeder Mann für sich. Ich rasiere mir jedenfalls bestimmt nicht die Haare ab.
    • Kesla 28.07.2020 16:22
      Highlight Highlight Absolut!
    • Izak 28.07.2020 17:17
      Highlight Highlight Männern ist das schlicht wurst.
  • landre 28.07.2020 16:05
    Highlight Highlight Cameltoe mag eine Disziplin in der Pornografie sein, aber benutzt Anais nach einem Jahr einen Trimmer oder hat sie schon eine Beule unter dem Slip, Unterhose, Boxer oder was auch immer?
    • Koukla 28.07.2020 16:15
      Highlight Highlight Schamhaare wachsen nicht wie Bäume immer weiter. Das sieht auch nach einem Jahr nicht aus wie ein Dschungel 😆
    • landre 28.07.2020 16:24
      Highlight Highlight @Blitzer-innen

      ...Zeitlos unbeschränkter Wildwuchs also(?)

      (Ok. Leben und Leben lassen. Oder mikrobiologisch, kultivieren und kultivieren lassen...)
    • landre 28.07.2020 16:37
      Highlight Highlight @Koukla
      Ich hatte zweimal im Leben das Vergnügen mit Wildwuchs-Befürworterinnen. Mag Geschmacksache oder Politik sein...Aber rein technisch manuell, lingual usw macht es trotzdem einen verblüffenden Unterschied.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sikki_nix 28.07.2020 16:04
    Highlight Highlight Es ist zwar nicht so dass es an uns männer ist diese Entscheidung zu bewerten oder zu kommentieren, ich tue das aus gegebenem anlass jetzt trotzdem mal: mich persönlich stört es aber nicht wenn sich frau nicht immer rasiert. im gegenteil, aalglatt überall finde ich unnatürlich und komisch. Der für mich wichtigere punkt ist die Hygiene. auf diese kann man im fall auch achten, wenn man die Haare nicht rasiert. das schliesst sich nicht aus auch wenn es oft so dargestellt wird.
  • Padcat 28.07.2020 16:00
    Highlight Highlight Beine rasieren war mir schon immer zu doof. Habe aber das Glück, dass meine hellen Haare nicht so gut sichtbar sind. Die Beine epiliere ich so 3-4x im Jahr (wenn mein Freund wieder meckert), Achseln und Bikinizone werden ca 1x in der Woche rasiert. Habe mich aber schon öfters darüber aufgeregt wie ich angesehen werde wenn unter dem Sommerkleid die Beinhaare ganz schwach sichtbar sind. Dann mach ich sie aber aus Trotz nicht weg
  • WalterWhiteDies 28.07.2020 15:56
    Highlight Highlight Lächerlich, wie die Realität immer so verdreht werd das bei so einer Diskussion die Männer schlecht dastehen. Ist wohl einefach Geschmacksache... In meiner (eher jüngeren) Generatiom rasieren sich primär sowieso beide Geschlechter. Sowohl alle Männer wie Frauen die ich kenne, finden Haare im Intim- und Achselbereich ecklig. Ich möchte, dass meine Partnerin sich rassiert. Meine bisherigen Partnerien wollten dies natürlich aber such von mir.
    • smartash 28.07.2020 16:25
      Highlight Highlight klar, rasiert oder unrasiert ist Geschmacksache

      Aber sich ekeln vor Haaren?!? Das ist jetzt etwas übertrieben. Haare sind was natürliches. Sich davon zu ekeln ist schon zimlich absurd

      ps. Ich glaube nicht, dass du über den Körper deiner Partnerin zu bestimmen hast. Sie natürlich auch nicht über deinen
    • DemonCore 28.07.2020 16:34
      Highlight Highlight In Rechtschreibung eine Pfeife, so dass man alles zweimal lesen muss, aber rasiert und glatt wie ein Kleinkind anzusehen... 👍
    • kliby 28.07.2020 16:37
      Highlight Highlight @walter: “Lächerlich, wie die Realität immer so verdreht werd das bei so einer Diskussion die Männer schlecht dastehen."
      Ist halt die Norm. Männer nicht schlecht darzustellen in solchen Diskussionen ist noch ein Tabu...
    Weitere Antworten anzeigen
  • insert_brain_here 28.07.2020 15:55
    Highlight Highlight Spannenderweise geht der Trend bei Männern in die umgekehrte Richtung. Wild spriessende Körperbehaarung galt vor 20 Jahren als Inbegriff der Männlichkeit, wer keine Brusthaare hatte oder sich gar die Achselhaare rasierte wurde ausgelacht. Heute ist das auf Werbeplakaten und in allen Medien präsentierte männliche Schönheitsideal abgesehen von Kopf und Bart und tadellos gezupften und getrimmten Augenbrauen haarlos.
    • Ian Cognito 28.07.2020 16:06
      Highlight Highlight Aberaberaberaber im Artikel steht doch bei Männer sei Körperbehaarung das NORMALSTE auf der Welt... ;)

      Und das ist imfall glaubs etwas länger her... Vor ziemlich genau 20 Jahren wurde ich nämlich in der Sekundarschule ständig aufgezogen wegen meinen Brusthaaren
    • smartash 28.07.2020 16:28
      Highlight Highlight stimmt doch gar nicht. Respektive auch schon wieder veraltet. Du hast wohl den Hipster-Trend verschlafen 😂

      Jetzt sind wieder Haare in.

      Einige Männer die sich die Brusthaare per Laser entfernen liessen, lassen sich jetzt wieder Haare auf der Brust implantieren
    • Vecchia 28.07.2020 16:34
      Highlight Highlight Die Kosmetikbranche findet bei Männern ja auch generell neue Absatzmöglichkeiten.

      Spezielle Men-Shave-Klingen, dann ein Sälbeli gegen Entzündungen, ein Cremeli gegen Trockenheit und noch ne Packung gegen Falten...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fumia Canero 28.07.2020 15:54
    Highlight Highlight
    Play Icon
    • Peter Vogel 28.07.2020 16:31
      Highlight Highlight Als Kind habe ich die Szene nie verstanden. Auf English ist sie der Hammer ;)
  • Der Buchstabe I 28.07.2020 15:52
    Highlight Highlight Du, jeder wie er will. Niemand muss sich rasieren. Aber gleichzeitig muss das auch niemand schön finden.

    Simple as that.
  • Garp 28.07.2020 15:48
    Highlight Highlight Sich zu enthaaren, ist halt schon zum Diktat geworden. Es gilt als unhygienisch und ungepflegt, wenn man es nicht tut. Genau darin liegt das Problem.
    • Hierundjetzt 28.07.2020 15:55
      Highlight Highlight Männer deren der Bart wuchert und deren Haare aus den Ohren wachsen, finden Sie also schön? Iiiiinteressant.
    • Garp 28.07.2020 16:11
      Highlight Highlight Ich mag Bärte generell nicht, empfinde die aber nicht als ungepflegt solange der Mensch darunter sauber ist und keine Essensreste im Bart hängen.
    • Hierundjetzt 28.07.2020 16:51
      Highlight Highlight Jetzt wiedersprichst Du Dich aber es bitz 🤫
    Weitere Antworten anzeigen
  • HugiHans 28.07.2020 15:48
    Highlight Highlight Ich denke es gibt auch noch Abstufungen zwischen Spriessen lassen und Glattrasieren, die trotzdem ein geplegtes Auftreten erlauben und hautschonend sind.
    • pulcherrima* 28.07.2020 18:53
      Highlight Highlight Bei den Beinen stört mich die Länge eigentlich nicht, aber gerade im Intimbereich und in den Achselhöhlen trimme ich die Haare regelmässig. Unhygienischer ist es ja auch nicht. Ich wasche mich ja nicht seltener, seit ich die Haare nicht mehr rasiere.
  • ruvos 28.07.2020 15:45
    Highlight Highlight Da auf dem Kopf keine Haare mehr habe bin ich froh das ich unter den Achseln eine Dauerwelle machen kann. 😂
    • zeromg 28.07.2020 16:15
      Highlight Highlight Wie gesagt, man hat nicht weniger Haare, sondern sie verlagern sich an andere Stellen ;-)
  • Jamaisgamay 28.07.2020 15:45
    Highlight Highlight Ohne die Porno-Industrie wäre niemand je auf die Idee gekommen, sich den Schambereich zu rasieren 🤷
    • Dragon & Tiger King 28.07.2020 15:53
      Highlight Highlight ehm, hast schon mal japanische Pornos geschaut?
    • Jamaisgamay 28.07.2020 15:59
      Highlight Highlight Das sind Pixel, nicht Haare 🤣
    • Peter Rivat 28.07.2020 16:01
      Highlight Highlight Stimmt definitiv nicht, schon die antiken Ägypter, Griechen und Römer haben sich für die Ästhetik rasiert und das nicht nur im Gesicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Milf Lover 28.07.2020 15:44
    Highlight Highlight Hipster halt. Schon der ist Programm.
  • M.ax 28.07.2020 15:43
    Highlight Highlight Das hinterlässt so einen ungepflegten, leicht unterprivilegierten Eindruck. Menschen die nichts von sich selber halten müssen sich auch nicht pflegen. Sieht für die cool aus, wenn das "Stroh" links und rechts, leicht verschweisst herausschaut. Und dann noch den Jungel im Intim-Bereich und du bist wieder bei den Naturvölkern. Wers mag....
    • GianniR 28.07.2020 15:58
      Highlight Highlight Wie ist denn die Verschweissung der Haare zustande gekommen. Ein schreckliches Unglück, wohl zu nahe am Feuer gestanden?
    • DemonCore 28.07.2020 16:40
      Highlight Highlight Kann "Dschungel" nicht richtig schreiben, aber weiss dass Haare stehen lassen gleich ungepflegt 🤣
    • insert_brain_here 28.07.2020 17:42
      Highlight Highlight @M.ax: Bist du sicher dass du weisst was "unterprivilegiert" bedeutet?
    Weitere Antworten anzeigen
  • SackPfeife 28.07.2020 15:40
    Highlight Highlight Ich finds cool, back to the 70's. Aber die Beine sehen schon bisschen krass aus. Der Rest kann blühen.
  • Fabio Haller 28.07.2020 15:40
    Highlight Highlight Ehrlich gesagt ekelt es mich an wenn meine Freundin sich nicht rasieren würde, ist mein Geschmack. Aber genau so gut ekel ich mich selber an wenn ich mich selbst nicht rasieren würde.
    • smartash 28.07.2020 16:31
      Highlight Highlight daran kannst du arbeiten. Ist dringend zu empfehlen. Man sollte sich nicht vor seinen eigenem Körper, schon gar nicht den Haaren, ekeln
    • Inspektor 28.07.2020 18:22
      Highlight Highlight Ausser von den Haaren im Abfluss... 😜
  • Duscholux 28.07.2020 15:33
    Highlight Highlight Es regt mich richtig auf dass es heutzutage eine Leistung ist sich nicht zu rasieren. Weltweit gesehen machen das mit Abstand die meisten Menschen.

    Also: Rasieren? Ok. Nicht Rasieren? Ok. Aber macht doch nicht aus jeder kleinigkeit direkt ein Thema.
  • Francis Begbie 28.07.2020 15:33
    Highlight Highlight Jedes jahr das selbe thema. Langweilig.
  • maude 28.07.2020 15:29
    Highlight Highlight Cool.
    Ich habs mir schon lange vorgenommen, mal wachsen zu lassen, einfach weil ich den Gedanken absolut schockierend finde, dass ich mit ü 40 nicht weiss, wie mein Körper in natura eigentlich ausschaut ( komm aus Mädelshaus, da hab ich mit der Rasur begonnen kaum waren sie lang genug) ...konnt mich allerdings noch nicht dazu durchringen....da es ein wirklich fundamentales Thema ist, denke ich, eine einsame karibische Insel wäre passend für den Anfang🤔☺️mol glaub das mach ich.
    • pulcherrima* 28.07.2020 18:49
      Highlight Highlight Vielleicht hilft es ja, wenn du mal im Winter mit den Beinen anfängst. Wenn du sowieso schon lange Hosen oder blickdichte Strumpfhosen trägst, fallen auch die Blicke von anderen weg.
    • tryeen 29.07.2020 13:00
      Highlight Highlight Das habe ich tatsächlich auch schon gemacht, weil ich plötzlich dachte, es kann doch nicht wahr sein, dass ich mit über 30 Jahren nicht einmal weiss, wie ich eigentlich aussehe. Ich habe es im Winter gemacht und war somit kein Problem. Heute rasiere ich mich wieder, weil ich es selbst einfach lieber habe. Ebenso ist mir aufgefallen, dass ich mich an kein einziges Mal erinnere, ungeschminkt aus dem Haus gegangen zu sein. Auch wenn ich mich nie stark schminkte, erkannte ich mich selbst ohne Eyeliner kaum im Spiegel. Heute schminke ich mich nur noch sehr selten und fühle mich damit pudelwohl.
    • maude 29.07.2020 16:50
      Highlight Highlight Naja im Winter hab ich schon versucht, aber naja, aaaallle Blicke fallen ja nicht weg und die Blicke Fremder sind mir eh egal.
      Aber wenn ich ' was'(hihihi) vorhab dann fühl ich mich schon wohler in meinem Körper wenn enthaart. Ich denk ich muss einfach mal paar Monate (oder wie lange dauert das, bis es komplett gewachsen ist?🤔) ehm..'verzichten'😄( aiii😬eben darum alleine weit weg)
      Make-up habe ich nie übermässig viel getragen, von dem her fällt das gsd schon mal weg.Aber habs mir fest vorgenommen mich auch diesbezüglich mal kennenzulernen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • zimtlisme 28.07.2020 15:26
    Highlight Highlight (3/3) Ich habe schnell gelernt, dass rasieren weitere solche Konflikte minimiert hat, und habe mich insofern "angepasst". Das hatte nichts damit zu tun, dass ich irgenwie "bikini-fit" oder attraktiv sein wollte, ich wollte einfach Hänseleien vermeiden.
    Heut kann ich mich besser wehren.
  • zimtlisme 28.07.2020 15:25
    Highlight Highlight (2/3) Ich wurde in der Primarstufe zuvor gemobbt, war daher eher scheu, und konnte mir die plötzliche Beliebtheit nicht sofort erklären, nahm sie aber an. Ich dachte, ich wäre nun irgendwie angekommen, und war froh darum. Am dritten Tag des High Five-Rituals wurde mir endlich klar, dass sie sich v.a. über meine behaarten Achselhöhlen lustig machen wollten und dies offenbar ein grosses Thema bei den 120 Jungs war.
  • zimtlisme 28.07.2020 15:23
    Highlight Highlight (1/3) Naja..ich selbst habe eher starke und dunkle Körperbehaarung, und fühle mich heute wohler dabei, diese zu entfernen. Dem liegen aber einige Anekdoten zu Grunde; eine davon möchte ich kurz erzählen.
    Ganz am Anfang meiner Pubertät, vor allen anderen Entwicklungen, kam die Körperbehaarung. D.h. Ich war so gegen 12, 13 Jahre alt und wurde in der 1. Klasse der Oberstufe (mit 13) plötzlich von allen Jungen meines Jahrgangs sowie des oberen (10 Klassen, ca. 240 Schüler, ca.120 Jungs) ge-high-fived und angelacht.
    Es war ein heisser Sommertag und ich hatte ein ärmelloses Leibchen an.
  • Clank 28.07.2020 15:22
    Highlight Highlight Der Artikel ist so abartig kurz und inhaltslos. Ich kann das nicht ernst nehmen:
    Im ersten Absatz wird über Influencer geredet, die niemand kennt und im zweiten Absatz zitiert man banale Aussagen einer Gender Studies Expertin: "Es hat was mit gesellschaftliche Normen und das Bild der Weiblichkeit zu tun" "Hat einerseits etwas mit Sexismus zu tun" "Auch Frauen halten diese Norm aufrecht"
    Wow für solche Erkenntnisse, braucht es Experten. Man hätte immerhin hinfügen können, dass Körperbehaarung auch biologisch gesehen zu den erweiterten Geschlechtsmerkmale gehören.
    Fazit: Blick/20min Niveau
  • Ian Cognito 28.07.2020 15:21
    Highlight Highlight Schon lustig wie man gerne Dinge vereinfacht, damit sie besser in den Narrativ passen.
    Auch von Männern wird gesellschaftlich erwartet, dass sie sich rasieren. Mir ist völlig klar, dass es bei Frauen etwas extremer ist, aber gewisse Körperhaare sind auch bei Männern nicht einfach so OK und man muss sich auch fast täglich rasieren. Bin ich jetzt ein Freiheitskämpfer, wenn ich mir einen ungepflegten Vollbart wachsen lasse?
    Ausserdem hatten wir das nicht schon alles in den 60ern?
    Tja, aber Hauptsache man kann weiterhin die Sexismusdämonen verfluchen, gibt Klicks undso :)
    • DemonCore 28.07.2020 16:57
      Highlight Highlight Hahahaha, wenn die Gesellschaft von mir erwartet dass ich mich rasiere kann sie mich kreuzweise... Ganz egal wo. Ich werde nie begreifen wie man die Hoheit über persönliche Körperpflege, Kleidung und dergleichen diesem psychopathischen Mob namens Gesellschaft überlassen kann.

      Naja, wer sich gerne von anderen rumschubsen lassen will...
    • Alegoh 28.07.2020 17:14
      Highlight Highlight Kanns du mir mal erklären was du unter "den Narrativ" verstehst?
    • Ian Cognito 28.07.2020 17:44
      Highlight Highlight Allgemein das hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Narrativ_(Sozialwissenschaften)
      Konkret hier:
      Der Narrativ, dass es Frauen im Patriarchat durchgehend "schlimmer" haben wie Männer
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nik G. 28.07.2020 15:21
    Highlight Highlight Ich als Mann rasiere mich immer wieder unter der Achsel und auch Intim, weil ich es einfach lieber habe. Nicht weil irgend eine Werbung oder was auch immer vorschreibt. Dies ist ziemlich sicher bei dem grössten Teil der Frauen auch so. Sie mögen es einfach. Haare am Körper sind sowieso zum grossen Teil ein sinnloses Überbleibsel der Evolution. Vermutlich werden wir in 1000 Jahre keine Haare mehr am Körper haben. Schön wenn sich Frauen rasieren schön wen sich Frauen nicht rasieren. Jedem sein Problem es gibt kein richtig oder falsch.
  • Garp 28.07.2020 15:20
    Highlight Highlight Bei dieser ganzen Enthaarungsgeschichte geht es um Buisness. Alle werden wir mit Werbebildern manipuliert, bis man Körperhaare grausig findet, ausser dem Kopfhaar.

    Zum Glück musste ich mich nie diesen Enthaarungen unterziehen, weil ich schon älter bin und habe so viel Zeit und Geld gespart.

    Den Männern war das immer egal, die fanden mich schön, so wie ich war.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 28.07.2020 15:19
    Highlight Highlight Wurde das Thema Körperbehaarung nicht schon von Ron "Nick Offerman" Swanson abschliessend diskutiert;-)
    Play Icon
  • Der Frieden 28.07.2020 15:18
    Highlight Highlight Na ja, so revolutionär ist das auch nicht, die Hippies stemmten sich ja schon gegen die Rasur (u.a. meine Mutter 😅). Spannender finde ich, wieso sich die Körperrasur bei Frauen und Bartrasur bei Männern (mit abnehmender Tendenz) durchgesetzt hat. Ich denke, war erstens ein Symbol für Reichtum, zweitens aggressives Marketing (va Gilette), und drittens bzgl Frauen eine Idealisierung des kindlichen Körpers, ein desexualisiering der Frau ... Andere Theorien?
    • Macke 28.07.2020 17:52
      Highlight Highlight Der Beginn von möglichst 'haarlosen ' Frauenkörper kommt aus dem späten 19. Jahrhundert. Beim Einteilen der Menschen in Rassen war Körperbehaarung ein grosses Thema. Je behaarter der Frauenkörper, desto 'minderwertiger' die Rasse.
  • Atavar 28.07.2020 15:17
    Highlight Highlight «Ich habe auf einmal gemerkt, wie absurd es ist, dass Körperhaare bei Männern das Normalste auf der Welt sind und bei Frauen nicht», öhm nein? Ist vielleicht auch etwas der Art Mann geschuldet.

    Ich, Mann, 35 - unter den Achseln und im Intimbereich meist maximal stoppelig
    • Gin&Tonic 28.07.2020 15:36
      Highlight Highlight #metoo

      Auch mann und rasiere mich trotzdem. Weil meine Körperhaare nicht mehr die Funktion haben, wie sie sie vor 200 Jahren gahabt hätten. Und aus hygienischen und ästhetischen Gründen.

      Hoffe das ist ok, obwohl ich ein Mann bin. 🙋🏽
    • SackPfeife 28.07.2020 15:41
      Highlight Highlight Stoppelig ist noch viel schlimmer!!
  • Amarillo 28.07.2020 15:16
    Highlight Highlight Sehe ein, dass das Rasieren nicht jederfraus Lieblingsbeschäftigung ist. Und es gibt Männer, die mögen es "behaart". Eine Mehrheit wird es aber nicht sein. Dabei wären wohl noch verschiedene Stadien der Rasur zu unterscheiden, von "Urwald" bis "glattpoliert". Zudem kommt es ja auch noch etwas darauf an, wie man sich kleidet. Minirock und sichtbar behaarte Beine passt halt nicht so ganz, knappes Bikini und entsprechende "Haarwucherungen" auch nicht wirklich. Ausser natürlich man will ein Statement abgeben damit.
    • Jonaman 28.07.2020 15:32
      Highlight Highlight Aber bei Männern kurze Hose und sichtbar behaarte Beine passt? Oder nackter Oberkörper mit behaarter Brust?
    • Duscholux 28.07.2020 15:34
      Highlight Highlight Frauen haben also Männern zu gefallen?
    • Megabyte 28.07.2020 15:41
      Highlight Highlight ist meiner meinung nach geschmackssache. offensichtlich gefällt dir diese kombination von offener kleidung und haaren nicht, wie du aber erwähnt hast gefällt es gewissen leuten. ich finde es ist jedem (frau und mann) selbst überlassen, ob und wo sie sich rasieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mad Heidi 28.07.2020 15:16
    Highlight Highlight Ach Gooooooooott, Watsons!

    Wisst ihr, was manchmal extrem an euch nervt? Eure Bemühungen, aus allem ein feministisches Statement zu machen!

    "Körperhaare sind bei Männern das normalste der Welt", darum gleiches Recht für alle!

    Wisst ihr was? Das Recht habt ihr.

    Zwar haben wir Weiber es endlich geschafft, dass sich auch die Kerle Bart, Brust-, Bein- und Schamhaar trimmen und sich die Achseln rasieren (weil's sonst einfach Scheisse aussieht), aber nur zu! Lasst spriessen! Aber stellt es nicht als feministisches Manifest hin! Damit erweist ihr nämlich dem echten Feminismus einen Bärendienst!
    • Ian Cognito 28.07.2020 16:11
      Highlight Highlight Meine Rede! <3
    • Lichtblau550 28.07.2020 16:25
      Highlight Highlight Vor allem dieser heilige Ernst nervt. Als wäre das Sich-nicht-rasieren ein revolutionärer Akt! Rasiert euch oder lasst es bleiben - who cares?
  • pulcherrima* 28.07.2020 15:15
    Highlight Highlight Ich rasiere meine Haare nun seit etwa 2 Jahren nicht mehr. Ich habe mich einerseits als Protest und andererseits meiner Haut zuliebe dazu entschieden. Ich habe etwa 10 Jahre lang meine Beine regelmässig rasiert, gewachst oder epiliert und hatte immer, unabhängig von der Methode, eingewachsene Haare, extrem trockene Haut und stoppelige Beine. Seit ich meine Haare wachsen lasse, ist meine Haut viel gesünder. Und ganz ehrlich, wenn jemand mich deswegen nicht daten möchte, dann bin ich froh, dieser Person bereits so früh aus dem Weg gehen zu können. Die Gesundheit meiner Haut ist mir wichtiger.
    • pulcherrima* 28.07.2020 15:24
      Highlight Highlight Eine Frage an die Blitzer: Was genau stört euch daran, wenn ich erzähle, dass ich trockene Haut und eingewachsene Haare habe? Oder ist es, weil mir egal ist, wenn jemand mich aufgrund der behaarten Beine nicht daten möchte?
    • UncleHuwi 28.07.2020 15:49
      Highlight Highlight Obwohl ich nicht geblitzt habe, ich finde es nicht attraktiv, wenn sich eine Frau die Bein-/Achselhaare/Intimbereich
      nicht rasiert! Wie es schon ein paar andere kommentiert haben, es ist Geschmackssache. Trotzdem unterstütze ich deine Entscheidung es nicht zu tun...
    • SackPfeife 28.07.2020 15:50
      Highlight Highlight Voll deiner Meinung! Man schadet oft seiner Haut wenn man diese zu sehr misshandelt. Weniger ist mehr. Ich als Mann nehme gerne Kernseife da diese auch nicht so sehr die Haut angreift. Niemand will trockene Beine. Ab und zu Bodycreme ist ok.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Menel 28.07.2020 15:11
    Highlight Highlight Das vom Beinerasieren ist gar nicht mal so alt; Gillette war da massgeblich beteiligt an dem Trend.
    Mich stören ja Haare an den Beinen überhaupt nicht; unter den Armen aber sehr, rein hygienisch gesehen...und solche am Rücken; das finde ich ästhetisch einfach nicht schön.
    • Duscholux 28.07.2020 15:34
      Highlight Highlight Warum muss man denn als Mensch ästhetisch schön sein?
    • Heidi Weston 28.07.2020 15:37
      Highlight Highlight Warum sollen Achselhaare hygienisch bedenklich sein?
    • Menel 28.07.2020 16:21
      Highlight Highlight @Duscholux; muss man nicht. Ich persönlich finde es einfach überhaupt nicht "amächelig".

      @Heidi; ist hygienisch nicht bedenklich, stinkt einfach schneller.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Senpai 28.07.2020 15:06
    Highlight Highlight Dann rasiere ich mir einfach auch die Beine, dann ist es wieder fair :D
  • John Henry Eden 28.07.2020 15:05
    Highlight Highlight Das hat nichts mit gesellschaftlichen Normen zu tun, sondern mit dem persönlichen Verkaufswert.

    Im alten Ägypten war Körperpflege das Ding, so wie in vielen anderen Hochkulturen der Antike auch.

    Frauen merkten schnell, dass sie mit rasierten Beinen viel mehr wohlwollende Blicke auf sich zogen als mit behaarten. Durchtrainierte Olympioniken zogen mehr gierige Blicke auf sich als dickliche Händler.

    Und es ist völlig natürlich, dass Menschen ihren Verkaufswert erhöhen wollen. Dafür gibt es einige Möglichkeiten. Rasierte Beine sind eine relativ einfache für Frauen.
    • Cross 28.07.2020 15:54
      Highlight Highlight Es ist völlig natürlich, dass Menschen ihren Verkaufswert erhöhen wollen? Heisst du zufällig Justus BWL?
    • Neruda 28.07.2020 19:17
      Highlight Highlight @Cross für einmal hat das nichts mit Justus BWL zu tun 😄 Das sind unsere Triebe. Menschen gehen auf die Balz wie alle anderen Tiere. Das sind wir nun einmal biologisch betrachtet. Nur haben wir kein farbiges Federkleid, mit welchem wir herausstechen können. Da setzt bei uns die Mode- und Kosmetikindustrie an.
  • Vecchia 28.07.2020 15:04
    Highlight Highlight "... und die Aufrechterhaltung vom Bild der Weiblichkeit,..."

    Gut, ich bin aus der Generation, für die es völlig normal war, dass Nenas Achselhaare sichtbar waren. ;-)

    Aber das Bild der Weiblichkeit... ??? Es waren doch gerade die spriessenden Scham- und Achselhaare, die für Pubertierende als Zeichen galten, dass man endlich erwachsene Frau (oder Mann) wird.
  • SeineEminenz 28.07.2020 15:00
    Highlight Highlight Darf Sie gerne machen, ist ihre Entscheidung. Sie soll dann aber auch die Entscheidung ihres Partners/ Dates respektieren.

    • Heinzbond 28.07.2020 15:11
      Highlight Highlight Wieso? Ist ihr Körper, wenn dir etwas an ihr nicht gefällt, Lern damit leben oder Tschüss...
    • SeineEminenz 28.07.2020 15:23
      Highlight Highlight Bitte genauer lesen

      Hab ich ja gesagt, ist ihre Entscheidung!

      Aber sie soll dann auch die mehrheitliche Meinung über Ihren Entscheid akzeptieren.




    • SeineEminenz 28.07.2020 15:36
      Highlight Highlight Ich kann mich auch entschliessen keine Kleider mehr zu tragen, weil Kleider teuer sind und sie lediglich eine gesellschaftliche Norm sind, die Menschen auferzwungen worden.

      Ich muss dann aber mit den Konsequenzen leben. Aber hey, mein Körper, meine Entscheidung! Lern damit leben oder tschüss?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 28.07.2020 14:57
    Highlight Highlight Ist wie wenn man sich das Gesicht tätowiert. Kann man selber entscheiden. Aber man muss halt mit den Reaktionen und Blicken leben. Aber man ist ja super selbstbewusst, da spielt das doch keine Rolle!
    • Citizen321 28.07.2020 15:10
      Highlight Highlight das Eine ist natürlich, das Andere nicht...
    • Jonaman 28.07.2020 15:42
      Highlight Highlight Wieso muss man denn als Frau mit den Reaktionen und Blicken leben, aber als Mann nicht? Das zeigt einfach wieder, wie tief verwurzelt diese unterschiedlichen Geschlechtervorstellungen immer noch sind.
    • Klaus Kinski 28.07.2020 16:11
      Highlight Highlight Ist keinesfalls das Gleiche: Die Gesichtstätowierung ist (einigermassen) permanent während die Körperbehaarung alle paar Wochen erneuert wird und somit geändert werden kann.

      @Citizen321
      Das Argument, weshalb etwas (angeblich) "Natürliches" per se wünschenswert und besser sein soll, leuchtet mir jedoch noch viel weniger ein. Sonnencreme, Kühlschrank, Kleider, Brille, Bücher, Velo, Bostitch, Batterien sind ein paar "unnatürliche" Dinge, auf die ich in 15 Sekunden gekommen bin und die ich irrsinnig praktisch finde. Wie dem auch sei: ich geh jetzt in den Wald ein paar Brombeeren jagen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • PrinzessinFantaghirò 28.07.2020 14:55
    Highlight Highlight Ich möchte so gern wissen, wie es in 10 Jahren aussieht. Ist es dann für alle völlig normal und sie hat es durchziehen können, oder muss sie im Laufe der Zeit einsehen, dass es schwierig ist, einen Partner oder eine Partnerin zu finden, welche/r das ebenfalls schön findet? Zur Zeit ist es halt schon noch Geschmackssache. Ich gebe es ehrlich zu, mir wäre nicht wohl dabei - nicht wegen Anderen, sondern wegen mir. Wir werden sehen.
    • Lavamera 28.07.2020 15:21
      Highlight Highlight Solang man die Haare trotz allem ein wenig stutzt und nicht einen riesigen Busch unter den Armen hat, hat man (in dem Fall eher Frau) keine Probleme jemanden zu finden. Ich habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, aber ich schminke mich auch nicht etc. Darum ziehe ich wohl sowieso im Vorhinein Männer an, die Natürlichkeit mögen ;) oder Männer, die es mögen, dass eine Frau das macht was für sie gut ist und sich nicht für die Männer verbiegt. Denn meiner Erfahrung nach rasieren sich sehr viele, weil sie sich nicht getrauen damit aufzuhören und nicht weil sie es besser finden.
    • Gin&Tonic 28.07.2020 15:42
      Highlight Highlight In 10 Jahren ist behaart vielleicht mehr als unbehaart verbreitet. Wer weiss... 🤔

      Bauchfrei ist ja auch plötzlich wieder in, wie vor 10 Jahren.. 😉
  • Bee89 28.07.2020 14:54
    Highlight Highlight Soll jede/r für sich selber entscheiden, solange es hygienisch und gepflegt ist. Das gilt für Frau, sowie für Mann.
    Ich persönlich mag keine Achselhaare, auch meine Beine rasiere ich, aber nicht mehr so akribisch wie noch vor 10 Jahren.. wenn da halt ein paar Stoppeln sind, who cares :)
  • Matti_St 28.07.2020 14:53