Schweiz
Luftfahrt

Flüssigkeit im Handgepäck: Neue CT-Scanner erlauben Flaschen mit 2 Liter

Bald kannst du auch am Flughafen Zürich 2 Liter Flüssigkeit im Handgepäck mitnehmen

23.04.2024, 10:1123.04.2024, 15:36
Mehr «Schweiz»

Dank neuen CT-Scannern heben immer mehr Flughäfen in Europa die strengen Bestimmungen zu Flüssigkeiten im Handgepäck auf. Wo die Scanner eingesetzt werden, dürfen Flaschen mit bis zu zwei Litern Inhalt durch die Sicherheitskontrolle gebracht werden. Auch der Flughafen Zürich setzt bald auf die Technologie.

Mediensprecherin Elena Stern sagte gegenüber 20 Minuten:

«An der Sicherheitskontrolle sollen am Flughafen Zürich zukünftig CT-Scanner zum Einsatz kommen.»
EDITOR'S NOTE: NAME OF EMPLOYEE ON SCREEN HAS BEEN DIGITALLY REMOVED. Security personnel of the Police of the Canton of Zurich check the hand baggage of air passengers and airport employees at th ...
Auch am Flughafen Zürich sollen CT-Scanner zum Einsatz kommen. Im Bild noch das alte System.Bild: KEYSTONE

Eine Ausschreibung für Testgeräte sei abgeschlossen, so Stern. In einem ersten Schritt sollen «zwei neue Kontrollspuren für Tests mit den neuen Geräten» eingerichtet werden. Der Flughafen Zürich plane, die beiden Linien bereits im Sommer dieses Jahres in Betrieb nehmen zu können.

Doch bis dahin gilt weiter, dass Behälter mit Flüssigkeiten ein maximales Volumen von 100 ml aufweisen dürfen. Geplant ist, dass die beiden Linien mit den CT-Scannern ein halbes Jahr getestet werden, bevor alle 26 Linien im Sicherheitskontrollgebäude mit den neuen Geräten ausgerüstet werden. Stern ergänzt:

«Wir gehen davon aus, dass [die 100-ml-Regel] am Flughafen Zürich erst mit der kompletten Umstellung auf die neuen Geräte fällt.»

Doch schon die beiden ersten Linien werden mehr Komfort bringen, denn dank der neuen Technologie müssen elektronische Geräte und Flüssigkeiten nicht mehr extra aus dem Handgepäck genommen und separat gescannt werden.

(rbu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Skurrilitäten siehst du nur am Flughafen
1 / 49
Diese Skurrilitäten siehst du nur am Flughafen
Eine kreative Aktion von Amnesty International. Der Überzug kann aber am Flughafen für Diskussionen sorgen. 😅
quelle: imugr
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Am Wochenende wütete «Kathleen» in Schottland – und sorgte für diese Landung
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
39 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ELMatador
23.04.2024 11:34registriert Februar 2020
Die 100ml Fläschchen Grenze wurde nie Wissenschaftlich begründet. Es ist einfach so weil war so. Und zwar seit 2001. Jeder der mal Chemie hatte weiss, dass 2-3, Flüssigkeiten a je <100ml mehr als genug sind um theoretisch grossen Schaden anzurichten.

Als Passagier ist es eher eine Schikane da hinter der Kontrolle der Halbe-Liter Wasser schnell 5 Franken kostet.

Fazit, Gut fällt die Regel.
724
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sunsetsurf
23.04.2024 11:18registriert Februar 2014
Diese Vorschrift wurde kurzfristig nach dem 9/11, also vor 21 Jahren weltweit umgesetzt. Es wirkt in der Zwischenzeit weniger Sicherheitsmassnahme, sondern eher als wirtschaftliche. Dass grad der Flughafen Zürich das ändern will, find ich super sympathisch!
540
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hosesack
23.04.2024 10:33registriert August 2018
Also Hülsen im Handgepäck, danke!
305
Melden
Zum Kommentar
39
SVP-Traumpaar: Toni Brunner und Esther Friedli haben geheiratet

Nach über 20 Jahren Beziehung ist es nun so weit: Ständerätin Esther Friedli und Ex-Parteipräsident Toni Brunner (beide SVP) haben sich das Ja-Wort gegeben. Dies teilte Friedli über ihren Instagram-Kanal mit.

Zur Story