DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AP stellt 550'000 Archivvideos auf YouTube – darunter auch diese 12 Sternstunden aus der Schweizer Geschichte



Die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) und British Movietone haben gemeinsam über eine Million Minuten Filmmaterial aus ihrem Archiv digitalisiert und auf YouTube gestellt: über 550'000 Videos von 1895 bis in die Gegenwart. AP-Archiv-Chef Alwyn Lindsey spricht von einer «unglaublichen visuellen Reise mit den Personen und Ereignissen, die unsere Geschichte geprägt haben». 

In der Sammlung finden sich auch zahlreiche Zeitdokumente aus der Schweizer Geschichte. Teilweise mit schlechtem oder ganz fehlendem Ton, dafür meistens im Rohschnitt und ohne Kommentare aus dem Off. watson hat die besten zwölf herausgesucht:

Flugpionier

abspielen

Flugpionier Auguste Piccard, Grossvater von Bertrand Piccard/Solar Impulse, stellt mit seinem Ballon einen neuen Höhenrekord auf (31.12.1932). YouTube/AP Archive

Dragoner

abspielen

Manöver des 1. Dragoner-Regiments der Schweizer Armee (12.03.1970). YouTube/AP Archive

Schweizer Mode

abspielen

Schweizer Modeschau in Paris (28.11.1969). YouTube/AP Archive

Schwarzenbach-Initiative

abspielen

Abstimmungskampf Überfremdungs-Initiative (07.06.1970). YouTube/AP Archive

Royals in Klosters

abspielen

Prinz Charles und Sohn Harry beim Skifahren in Klosters (01.01.1997). YouTube/AP Archive

Thomas Borers Stern geht auf

abspielen

Thomas Borer als Leiter der Taskforce Schweiz–Zweiter Weltkrieg (14.02.1997). YouTube/AP Archive

Bürgerkriegsähnliche Szenen

abspielen

1.-Mai-Strassenschlacht in Zürich (01.05.1997). YouTube/AP Archive

Whistleblower Christophe Meili

abspielen

Ex-UBS-Nachtwächter Christophe Meili gibt eine Pressekonferenz in New York (30.07.1997). YouTube/AP Archive

Grenzenlose Trauer am Flughafen Zürich

abspielen

Leichen von im Luxor-Massaker getöteten Schweizern kommen in Zürich an (20.11.1997). YouTube/AP Archive

Hoher Besuch aus den USA

abspielen

First Lady Hillary Clinton zu Besuch in der Schweiz (31.01.1998). YouTube/AP Archive

Dölf Ogi in Washington

abspielen

Bundespräsident Adolf Ogi auf Besuch in den USA (28.07.2000). YouTube/AP Archive

Das berüchtigte «Kopftuch-Treffen» in Teheran

abspielen

Aussenministerin Micheline Calmy-Rey trifft den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad (17.03.2008). YouTube/AP Archive

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Nein zu Staatsmedien»: Diese Bürgerlichen ergreifen das Referendum gegen das Mediengesetz

Noch ist das neue Mediengesetz nicht durch die Schlussabstimmung. Doch schon jetzt ist klar: Es kommt zu einem Referendum. Ein neues Komitee aus Unternehmern und Verlegern bekämpft das Gesetz. Auch die «Freunde der Verfassung» sind aktiv.

Das Parlament verabschiedet das Mediengesetz erst am nächsten Freitag. Doch die Unterschriftenbögen für das Referendum liegen zum Versand bereit. «Meinungsfreiheit verkaufen?», so die Frage darauf. Die Antwort: «Nein zu Staatsmedien. Nein zu Steuermilliarden für Medienmillionäre.»

In den letzten Monaten hat sich hinter den Kulissen still und leise ein schlagkräftiges Referendumskomitee gegen das Mediengesetz formiert. Es besteht aus zwanzig Unternehmern und Verlegern. Sie sind fast alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel