Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweiz

Zahl der Asylgesuche sinkt im August um 14 Prozent

Im August haben 2515 Personen in der Schweiz ein Asylgesuch eingereicht, das sind 14 Prozent weniger als im Vormonat. Knapp die Hälfte der Gesuche wurden von eritreischen Staatsangehörigen gestellt, wie das Bundesamt für Migration (BFM) am Mittwoch mitteilte.

Insgesamt beantragten aber weniger Eritreer Asyl als noch im Vormonat. 1153 Gesuche waren es im August, 327 oder 22 Prozent weniger als im Juli. Rückläufig war auch die Anzahl Gesuche von Personen aus Somalia (70, -35 Prozent), Sri Lanka (109, -23 Prozent) und Nigeria (69, -18 Prozent).

Einen Anstieg der Asylgesuche verzeichnet das BFM hingegen bei den Syrern (250, +8 Prozent), Afghanen (68, +12 Prozent) und Tunesiern (64, +42 Prozent).

453 Personen erhielten im August einen positiven Asylentscheid, das entspricht einer Anerkennungsquote von 25 Prozent. Zudem wurden 662 Personen vorläufig aufgenommen. (aeg/sda)



Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grenzwache verhaftet Schlepper – sie wollten 26 Flüchtlinge in die Schweiz bringen

Die Behörden haben am Donnerstagmorgen in Capolago TI vier mutmassliche Schlepper festgenommen. Das Quartett wollte in drei Fahrzeugen 26 Flüchtlinge illegal in die Schweiz bringen.

Die Schlepper gingen den Behörden gegen 7 Uhr früh ins Netz, wie die Tessiner Kantonspolizei und das Grenzwachtkorps mitteilten. Bei den Verdächtigen handelt es sich um 27- bis 35-jährige Männer aus dem Nahen Osten, die in Belgien wohnen. Sie transportierten die 26 Flüchtlinge von Italien her in drei Autos, …

Artikel lesen
Link zum Artikel