DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Explosiver Abfall: Rentnerin bringt in Monthey VS Dynamitstangen in Entsorgungsstelle

02.12.2015, 16:5402.12.2015, 18:01

Die Angestellten der Entsorgungsstelle von Monthey VS haben nicht schlecht gestaunt, als ihnen eine betagte Frau einen Karton voller Dynamitstangen zu Wegwerfen brachte. Der explosive Abfall fiel auf, weil die Dame fragte, in welchen Container sie ihn werfen soll.

Ein Mitarbeiter bemerkte darauf ein Warnzeichen auf dem Karton und stiess auf die Dynamitstangen. Die Entsorgungsstelle informierte die Kantonspolizei, wie Patrick Genoud, Leiter des Strassenbauamtes von Monthey, am Mittwoch der Nachrichtenagentur sda sagte. Er bestätigte damit einen Artikel der Zeitung «Nouvelliste».

Die Polizei brachte die Dynamitstangen schliesslich zu einer auf die Produktion von Feuerwerk spezialisierten Firma in Brig, welche die fachgerechte Entsorgung übernahm. Die betagte Dame wusste übrigens sehr wohl, welch heiklen Abfall sie zur Entsorgungsstelle brachte.

Da sie keine Zünder mitführte, wähnte sie sich jedoch nicht in Gefahr. Für eine Kehrichtverbrennungsanlage hätte der Sprengstoff aber sehr wohl gefährlich werden können. Angeblich verwendete die Familie der Dame in der Vergangenheit das Dynamit, um Baumstrünke aus dem Boden zu entfernen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

34-jährige Frau in Peseux NE von Ehemann erstochen

Ein Mann hat in Peseux NE am Donnerstag mutmasslich seine 34-jährige Ehefrau erstochen. Die Neuenburger Polizei verhaftete den Tatverdächtigen.

Gegen 9 Uhr morgens ging bei der Notrufzentrale der Alarm ein, dass in einer Wohnung in der Rue du Chasselas in Peseux eine Person schwer verletzt wurde, wie die Staatsanwaltschaft und die Neuenburger Polizei am Donnerstag mitteilten. Vor Ort entdeckte die Polizei die schwer verletzte Eritreerin.

Sie wurde vom Rettungsdienst behandelt und dann mit einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel