Schweiz
Romandie

Drama im Wallis: Paar tot aufgefunden

Drama im Wallis: Paar tot aufgefunden

10.06.2016, 12:3711.06.2016, 09:13
Mehr «Schweiz»
Fundort der Leichen: Soulalex
Fundort der Leichen: Soulalex

Ein Mann und eine Frau sind im Dorf Soulalex bei Orsières im Kanton Wallis tot aufgefunden worden. Das teilte die Walliser Staatsanwaltschaft am Freitag nach Meldungen mehrerer Online-Portale mit.

Die Umstände, unter denen der Mann und die Frau starben, sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht klar. Es gebe jedoch keine Hinweise auf das Einwirken durch Drittpersonen. Die Frau war 83 Jahre alt, der Mann 61. Eine Untersuchung ist laut Staatsanwaltschaft im Gang.

Das kleine Dorf Soulalex gehört zur Gemeinde Orsières und befindet sich auf 1032 Metern über Meer. Es zählte Anfang Jahr 34 Einwohnerinnen und Einwohner.

Mehr zum Thema

Blaulicht
AbonnierenAbonnieren

Der Gemeindepräsident Jean-François Thétaz spricht im «Le Matin» von «bizarren Umständen», als das Ehepaar Anfang Woche gefunden wurde. 

(phi/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Sommertheater um Erbschaftssteuer: Eine Initiative sorgt für Panik
Die Erbschaftssteuer-Initiative der Juso wurde gerade erst eingereicht. Ihre Erfolgschance ist überschaubar. Dennoch drohen mögliche Betroffene mit Wegzug. Was ist da los?

Die Schweiz hat ein politisches Sommertheater. Es dreht sich um eine Volksinitiative, die erst im Februar eingereicht wurde und über die frühestens in zwei Jahren abgestimmt werden dürfte. Doch die Juso-Initiative mit dem sperrigen Titel «Für eine soziale Klimapolitik – steuerlich gerecht finanziert (Initiative für eine Zukunft)» sorgt schon jetzt für Aufregung.

Zur Story