Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Une vue sur differents titres de journaux vaudois (La Cote, 24heures, Le Regional, La Region, Le journal de Morges, Le Journal de Sainte-Croix et la version numerique du journal lematin.ch) le jeudi 16 janvier 2020 a Lausanne. Le canton de Vaud devoile une aide a la presse a hauteur de 6,2 millions de francs sur cinq ans. Ce paquet comprend notamment une hausse des annonces et la creation d'un kiosque virtuel regroupant les titres vaudois, avec des tarifs reduits pour les jeunes. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Die waadtländer Medienlandschaft verliert einen Titel. Bild: KEYSTONE

Waadtländer Wochenzeitung «Le Régional» muss schliessen



«Le Régional», eine lokale, kostenlose Wochenzeitung im Kanton Waadt ist konkurs. 13 Journalistinnen und Journalisten sowie fünf Personen in der Administration verlieren ihre Stelle.

Wie die Direktorin und Chefredaktorin Stéphanie Simon am Mittwoch mitteilte, stellt das Blatt ab sofort sein Erscheinen ein. Betroffen davon seien auch externe Mitarbeitende, Fotografen und eine Korrektorin. Simon beklagte die fehlende Unterstützung des seit 25 Jahren erscheinenden Blattes durch Gemeinden der Region und die Behörden.

Laut der Mediengewerkschaft Impressum war die Zeitung, die sich schon vor der Corona-Krise in Schwierigkeiten befunden habe, auf dem Weg der Erholung gewesen. Doch diese sei durch die Corona-Krise abrupt beendet worden.

Die Gratiszeitung «Le Régional» erschien in einer Auflage von 127'000 Exemplaren. Ihre Verbreitung reichte von Lausanne bis nach St-Maurice VS. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Baby zu Tode geschüttelt: Sechs Jahre Gefängnis für Vater

Das Bezirksstrafgericht Lausanne hat einen 35-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt. Es sah es als erwiesen an, dass der Vater seinen elf Monate alten Sohn im Januar 2017 zu Tode geschüttelt hat. Die Mutter des Babys wurde freigesprochen.

Der Gerichtspräsident sprach Klartext an die Adresse des 35-Jährigen aus dem Kongo. Sein Verhalten sei «niederträchtig», seine Ausflüchte «unwürdig und nebulös». Der Vater des Kindes stritt an der Gerichtsverhandlung die …

Artikel lesen
Link zum Artikel