DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die letzten Handgriffe: Der Bahnhof Luzern ist wieder startklar.
Die letzten Handgriffe: Der Bahnhof Luzern ist wieder startklar.Bild: KEYSTONE

Läuft wieder in Luzern: Die Züge rollen planmässig – nur der Unglückszug hat noch Verband

27.03.2017, 03:1227.03.2017, 07:18

Nach der Entgleisung eines Eurocity-Zugs im Bahnhof Luzern sind die Reparaturarbeiten in der Nacht auf Montag abgeschlossen worden. Die Züge von und nach Luzern verkehren wieder nach Fahrplan, Verspätungen und Zugausfälle sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Kurz nach 1.00 Uhr teilte die SBB mit, die Störung im Bahnhof Luzern sei behoben worden. Nach über viertägiger Sperre verlässt laut Fahrplan um 4.22 Uhr als erster Zug die S 1 Luzern in Richtung Olten. Statt wie gewohnt auf Gleis 11 fährt der Zug auf Gleis 4. Eine halbe Stunde später folgt der Interregio nach Zürich-Flughafen.

Der Unglückszug nach der Bergung in Luzern

1 / 8
Der kaputte Zug in Luzern nach Zugunglück
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Am vergangenen Mittwoch um 13.56 Uhr waren zwei Waggons des Eurocity-Zugs 158 von Mailand nach Basel bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern aus den Schienen gesprungen. Der vierte Wagen der Zugkomposition des Typs ETR 610 von Trenitalia war zur Seite gekippt und hatte den Bahnstrom unterbrochen und den Bahnverkehr lahmgelegt.

Durch den Unfall entstanden Schäden in Millionenhöhe. Bei den mehrtägigen Reparaturarbeiten mussten 400 Meter Gleis neu verbaut, vier Weichen ersetzt und zwei Weichen umgebaut werden. Ausserdem wurde die Fahrleitung wieder instand gestellt sowie zwei Masten und ein Joch über mehreren Gleisen ersetzt. Die Ursache für die Entgleisung des Eurocity-Zuges ist unklar. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dem Kanton Zürich fehlen bald die Arbeitskräfte

In den kommenden Jahren werden viele Berufstätige im Kanton Zürich pensioniert. Eine Studie zeigt nun, dass bis ins Jahr 2050 rund 210'000 Arbeitskräfte fehlen werden.

Zur Story