DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jeder dritte Lehrling wurde schon sexuell belästigt – 7 Dinge, die du wissen musst

12.08.2019, 10:1412.08.2019, 10:24

Eine Umfrage der Unia Jugend zeigt die alarmierende Realität von Lernenden: Ein Drittel der Befragten wurden im Arbeitsalltag in der Lehre schon einmal sexuell belästigt. Auch Mobbing, Stress und Überforderung sind weit verbreitet.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 33% der Befragten wurden am Arbeitsplatz bereits einmal sexuell belästigt.
  • 70% der Befragten wurden – unabhängig vom Ort – schon einmal sexuell belästigt. Frauen sind zwar häufiger betroffen (80%), jedoch ist auch fast jeder zweite Mann betroffen.
  • 70% der Befragten fühlt sich in der Lehre mindestens ab und zu gestresst.
  • Knapp zwei Drittel der Lernenden müssen mindestens ab und zu Überstunden machen, obwohl dies nur in Ausnahmesituationen der Fall sein dürfte.
  • Fast jeder Dritte fühlte sich im Arbeitsumfeld schon einmal unwohl wegen Mobbing.

Die Umfrage

An der Umfrage der Unia Jugend beteiligten sich über 800 Lernende und wurde zwischen Februar und Juni 2019 durchgeführt. Die Umfrage deckt nebst sexueller Belästigung auch Themen wie Mobbing, Arbeitsbelastung und Wertschätzung in der Lehre ab.

61% der Teilnehmenden waren weiblich, 30% männlich und 9% gaben kein Geschlecht an, bzw. kreuzten die Kategorie «anderes» an. Das Durchschnittsalter der nicht repräsentativen Umfrage betrug 19 Jahre.

Sexuelle Belästigung auf der Arbeit ...

Frauen (36 Prozent) sind von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz stärker betroffen als Männer (25 Prozent). Die Zahlen sind insbesondere erschreckend, da die Lernenden erst seit kurzer Zeit im Arbeitsleben und viele von ihnen noch minderjährig sind. «Dass so viele Jugendliche Personen schon eine solche Erfahrung gemacht haben, ist erschreckend und zeigt, dass Lernende, aber auch alle Arbeitnehmenden verstärkt geschützt werden müssen», sagt Kathrin Ziltener, nationale Jugendsekretärin der Unia.

Tendenziell seien eher Branchen mit intensiven Kundenkontakt wie Betriebe in der Pflege, im Gastgewerbe und Detailhandel betroffen.

... aber auch im Privatleben

Weitet man den Blick über den Arbeitsplatz hinaus auf Schule und Privatleben, sind die Zahlen noch deutlich höher. 80 Prozent der befragten Frauen gaben an, schon eine Art von sexueller Belästigung erlebt haben. Bei den Männern waren knapp die Hälfte (48 Prozent) schon Opfer von Belästigung.

Formen sexueller Belästigung

Unter Belästigung würden verschiedene Arten von Grenzüberschreitungen und Übergriffen gefasst. Oft träten diese kombiniert auf: Wenn beispielsweise sexuelle Anspielungen oder abwertende Bemerkungen die am weitesten verbreitete Form sei, so seien nur gerade 16 Prozent aller Betroffenen ausschliesslich von dieser Art der Belästigung betroffen. Dies zeige auch, dass oftmals auf eine erste Grenzüberschreitung eine weitere und häufig schwerwiegendere folge.

Hinweis: Mehrfachantworten sind möglich.
Hinweis: Mehrfachantworten sind möglich. Bild: unia

Überstunden und Stress

Sexuelle Belästigung ist allerdings nicht die einzige Sorge der Lehrlinge: Überstunden und Stress sind in der Lehre keine Ausnahme, sondern Alltag. Fast zwei Drittel (63%) aller Befragten müssen mindestens ab und zu Überstunden machen, obwohl dies in der Lehre nur im Ausnahmefall zulässig ist. 70% der Lernenden fühlen sich mindestens ab und zu gestresst.

Überforderung und Mobbing

Auch Mobbing und Überforderung sind in der Lehre weit verbreitet. So fühlen sich fast die Hälfte (46%) aller Befragten mindestens ab und zu überfordert. Zudem wurde ein knappes Drittel (31%) schon einmal am Arbeitsplatz gemobbt. Die Befragten bekamen zudem auch häufig mit, wie Arbeitskollegen gemobbt werden. So haben 42% dies bereits bei Kollegen beobachtet.

Zufriedenheit mit Lohn, Arbeitszeiten und Umfeld

Weniger alarmierend sind die Ergebnisse bezüglich der Zufriedenheit mit Lohn, Arbeitszeit und Arbeitsumfeld: Rund ein Viertel (24%) aller Befragten gaben an, dass sie mit dem Arbeitsumfeld und den Arbeitskollegen unzufrieden seien. Mit den Arbeitszeiten ist rund ein Drittel (32%) unzufrieden und mit dem Lohn knapp die Hälfte (43%). (jaw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

47 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pi ist genau Drei!
12.08.2019 11:52registriert Februar 2017
Ich stand einmal daneben als ein bald in pension gehender Mitarbeiter unsere 17 Jährigen Lehrtochter gefragt hat, wie sie denn da unten rasiert sei, so als wäre es ganz normaler smalltalk. Es war ihr sichtlich höchst unangenehm. Ich bereue es bis heute dass ich nicht eingeschritten bin und etwas gesagt habe, ich habe mir geschworen beim nächsten Mal in dieser Situation anders zu reagieren, denn das geht gar nicht!
29226
Melden
Zum Kommentar
avatar
no-Name
12.08.2019 11:29registriert Juli 2018
„jedoch ist auch fast jeder zweite Mann betroffen„

Im Pflegeberuf eher JEDER! Sei es von schwulen Kollegen, die einem beweisen wollen, „dass die Heteros die sind, die bei ihm immer am heftigsten abgehen“ 🙄 oder von 20-30 Jahre älteren Patientinnen, die einen auffordern, in ihr Bett zu liegen 🤮 oder von Kolleginnen, die einem an den Arsch greifen oder mit Händedesinfektion bespritzen, um danach wegen durchsichtig gewordener Arbeitskleidung die Unterwäsche zu bewerten.... 🤬

Also wohl ähnlich wie es Frauen in der Autowerkstatt oder auf dem Bau geht.... 🤷🏽‍♂️

Schön kommt es mal zur Sprache!
24815
Melden
Zum Kommentar
avatar
PAI\lDA
12.08.2019 11:13registriert September 2018
Wie wird sexuelle Belästigung definiert? Das ist doch mMn sehr individuell. Gewisse Leute empfinden einen Spruch im Ausgang als harmlos und witzig, andere fühlen sich angegriffen/gekränkt. Klar, sofern man körperlich angegangen wird, sieht die Welt anders aus. Das wäre dann aber eher ein sexueller Übergriff?
22849
Melden
Zum Kommentar
47
30 Jahre Street Parade – so sah die Riesenparty 1992 aus

Dieses Wochenende wummern nach zwei Jahren Pause an der Street Parade wieder die Bässe. Hunderttausende Raverinnen und Raver tanzen zum Motto «THINK.» durch Zürich.

Zur Story