Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: shutterstock

Achtung Zeitumstellung: Die Uhren wurden in der Nacht um eine Stunde vorgestellt



In der Schweiz gilt wieder die Sommerzeit. Um Punkt 2.00 Uhr wurden die Uhren in der Nacht auf Sonntag um eine Stunde auf 3.00 Uhr vorgestellt.

Damit werden die Nächte nunmehr erneut eine Stunde kürzer und an den Abenden bleibt es folglich länger hell. Die Sommerzeit dauert in diesem Jahr bis zum 27. Oktober.

Mit der Zeitverschiebung soll eine Stunde mehr an Tageslicht gewonnen und somit Energie gespart werden. Während die Zeitumstellung für einige Personen einfach einen Dreh an der Uhr bedeutet, beklagen andere negative Folgen für die Gesundheit und das Tierwohl.

Wirtschaftliche Gründe

Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern einheitlich die Uhren am jeweils letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktober-Sonntag wieder eine Stunde zurück.

Bundesrat und Parlament hatten sich bei der Einführung der mitteleuropäischen Zeit Ende des 19. Jahrhunderts und bei der Einführung der Zeitumstellung 1980 vor allem aus wirtschaftlichen Gründen für eine Zeitregelung entschieden, die mit derjenigen der Nachbarstaaten übereinstimmt.

Zeitumstellung:

Wunsch der Bevölkerung

Nun hat das EU-Parlament diese Woche für eine Abschaffung der Zeitumstellung im Jahr 2021 plädiert. In einer EU-Umfrage zur Sommerzeit hatten sich mehr als 80 Prozent dafür ausgesprochen, die Zeitumstellung abzuschaffen. Für die tatsächliche Abschaffung müsste allerdings noch ein Kompromiss unter den Mitgliedstaaten erzielt werden.

Die EU-Staaten sollen der EU-Kommission mitteilen, welche Zeit sie dauerhaft beibehalten wollen – die Normal- oder die Sommerzeit.

Das Eidgenössische Institut für Meteorologie (Metas) hatte diese Woche zudem mitgeteilt, die Schweiz verfolge die Entwicklung in den Nachbarländern und werde sorgfältig prüfen, ob eine allfällige Anpassung der Zeitregelung sinnvoll und im Interesse der Schweiz ist. (sda/afp)

4 Gründe, warum man die Zeitumstellung abschaffen will:

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • blabla ohne news 31.03.2019 12:55
    Highlight Highlight wie spät ist es denn jetzt?
    • Magnum44 31.03.2019 16:30
      Highlight Highlight 1630
  • P. Silie 31.03.2019 12:30
    Highlight Highlight Ende des Winterschlafs, Anfang der Frühjahrsmüdigkeit
    • Pasch 31.03.2019 19:09
      Highlight Highlight Rein ins Sommerloch und hopp zur Herbstdepression und schon ist wieder Winter 🤣
  • Miicha 31.03.2019 11:49
    Highlight Highlight Noch kein Kommentar? Also gut... Bitte Schweiz, macht 2021 mit und schafft sie ab. Es nervt!!
    • wolge 31.03.2019 12:39
      Highlight Highlight Schafft die Winterzeit ab meinst du..
    • dmark 31.03.2019 15:37
      Highlight Highlight Es gibt keine Winterzeit. Also, weg mit der Sommerzeit, weil es sonst im Winter morgens erst um 10 Uhr mal hell wird. Und im Sommer wird es dann, dank Normalzeit früher kühler, weil die Sonne wieder eher weg ist, was einen wiederum besser schlafen lässt.

      Also ist die Sommerzeit eigentlich überflüssig. Weg damit.
    • wolge 31.03.2019 16:00
      Highlight Highlight @dmark

      Nö ganz anders rum: Streicht die Winterzeit „Normalzeit“ (was normal ist definiert die Gesellschaft). Sonne am Morgen benötigt keiner da alle Arbeiten. Sonne am Abend ist Lebensqualität pur
  • Der müde Joe 31.03.2019 09:23
    Highlight Highlight Freude herrscht!😎
  • Buttercup Bumbersplat 31.03.2019 08:40
    Highlight Highlight Waaas? Dann ist jetzt schon 20 vor 10? 😱
  • Zauggovia 31.03.2019 07:41
    Highlight Highlight Ich versteh nicht, was der Sinn ist die Winterzeit (bzw Normalzeit) abzuschaffen?
    Der Sinn wäre ja, das um Mittag ("Mitte des Tages"), die Sonne zu circa am Höchsten steht, was halt nun mal nur mit der Winterzeit am ehesten zutrifft.
    Wenn man die Zeit komplett vom Tageslicht entkoppeln will, dann kann man genau so gut auf der ganzen Welt die gleiche Zeitzone einführen (siehe China).
    • wolge 31.03.2019 12:37
      Highlight Highlight Der Sinn ist, dass du Abends länger Licht hast. Licht in der Freizeit statt während der Arbeitszeit. Der Grossteil der Leute die Arbeiten tun dies im Büro. Da ist es egal wenn es morgens nicht gleich Tageslicht hat. Abends Biken, Bladen, Joggen, SUP, Grillen, Baden bei Licht und Sonne macht def. mehr Spass
    • dmark 31.03.2019 15:41
      Highlight Highlight @wolge:
      Nö. Ich erinnere mich noch an die Zeiten ohne Zeitumstellung. Glaube mir, man kommt dabei viel besser übers Jahr (es läuft gleichmässiger ab) und hat gerade im Sommer eine bessere Lebensqualität, weil man abends etwas mehr abkühlen kann.
    • wolge 31.03.2019 16:03
      Highlight Highlight @dmark: Lebensqualität ist wenn du abends möglichst lange Licht und Sonne hast.

      Aber als Pensionär ist das natürlich irrelevant..
    Weitere Antworten anzeigen
  • wolge 31.03.2019 07:05
    Highlight Highlight Endlich wieder Sommerzeit. Endlich wieder lange, helle Abende. Endlich wieder mehr vom Feierabend
    • salamandre 31.03.2019 12:59
      Highlight Highlight ...und endlich wieder unendlich lange Nachts zur Arbeit😐
    • wolge 31.03.2019 16:04
      Highlight Highlight @salamandre Lieber nachts zur Arbeit und dafür Licht und Sonne für die Freizeit statt umgekehrt...

Barbara Borsinger – die Frau, die zwei Weltkriege erlebte und zahllose Kinder rettete

Die heute weitgehend in Vergessenheit geratene Krankenschwester stammte aus dem Aargau und wirkte in Genf. Sie erlebte zwei Weltkriege und rettete unzähligen Kindern das Leben.

Kurz wird sie im Buch Les Femmes dans la mémoire de Genève von Erica Deuber und Natalia Tikhonov erwähnt: Barbara Borsinger, eine Ausnahmegestalt vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Doch obwohl sie einen aussergewöhnlichen Charakter und stets an vorderster Front gestanden hatte, ist sie heute weitgehend in Vergessenheit geraten.

Meine Recherchen für das nächste Jahr erscheinende Buch über die von ihr 1918 ins Leben gerufene Institution Les Amis de l’Enfance, aus der schliesslich die Clinique …

Artikel lesen
Link zum Artikel