Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yvonne Feri gegen Meyer und Wermuth: «Sie sind sehr fundamentalistisch unterwegs»

An den beiden Kandidaten für die Nachfolge von SP-Präsident Christian Levrat gibt es parteiintern Widerstand. Der liberale Flügel der Sozialdemokraten, dem auch die Aargauerin Yvonne Feri angehört, will nicht zwei ehemalige Jusos an der Parteispitze haben.



Yvonne Feri, Nationalraetin AG, von der SP Schweiz orientiert an einer Medienkonferenz ueber die Reformorientierte Plattform der SP Schweiz zur Praesentation

Yvonne Feri kritisiert die Doppel-Kandidatur Wermuth/Meyer fürs SP-Präsidium. Bild: KEYSTONE

2018 verlor SP-Nationalrätin Yvonne Feri das Duell gegen Cédric Wermuth um die Kandidatur für einen der Aargauer Ständeratssitze. Seine Kandidatur für die SP-Spitze, als Co-Präsident mit der Zürcher Nationalrätin Mattea Meyer, kommt bei ihr nun gar nicht gut an.

Wie Radio SRF berichtet, begrüsst Feri zwar eine Doppelspitze, sie hat aber auch Einwände: «Von der Ausrichtung her hätten wir uns etwas Milderes gewünscht. Mattea Meyer und Cédric Wermuth sind sehr links, sehr fundamentalistisch unterwegs.» Zudem befürchtet sie, dass Wermuth zu dominant sein könnte und Meyer dadurch in seinem Schatten stehen würde. «Herr Wermuth nimmt immer sehr viel Raum ein. Das ist sein Naturell», sagt Feri.

Bild

Cédric Wermuth und Mattea Meyer wollen als Doppelspitze das Parteipräsidium der SP übernehmen. bild: Keystone/Montage_CH Media

Mattea Meyer kontert beide Kritikpunkte von Yvonne Feri. In der «Wochenzeitung» sagt sie, Flügelkämpfe seien eine Mediengeschichte. Auch kenne sie Wermuth seit Jahren – sie könne sich Gehör verschaffen.

Cédric Wermuth reagiert ähnlich auf Feris Befürchtungen: «Wir haben vor, alle mitzunehmen, die das wollen und Teil dieser sozialdemokratischen Familie sind. Die Familie ist breit und wir fühlen uns als Vertreterin und Vertreter dieser Breite. Das ist so oder die Aufgabe des Präsidiums.»

Bis jetzt sind keine weiteren Kandidaturen für das SP-Präsidium bekannt. Die Wahl wird im kommenden April stattfinden. (bzbasel.ch)

Umfrage

Bist du für oder gegen Meyer/Wermuth an der SP-Spitze?

  • Abstimmen

1,299

  • Jap, gute Kombination.42%
  • Nein, das kommt nicht gut.44%
  • Mir egal.14%

Wahlen 2019: Das sind die Neuen in Bern

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

45
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peter von der Flue 20.12.2019 12:28
    Highlight Highlight Liebe SP. Habt endlich den Mut zur Spaltung und gründet eine echte Linke wie in Deutschland. Dann kann ich als echter Arbeiter wieder ohne Bedenken die SP als Liste wählen und die Linke/Grünen können ihre Fundiideen durchkämpfen. Dann wird dann auch Glättli in 4 Jahren Bundesrat.
  • Vecchia 20.12.2019 12:26
    Highlight Highlight "Zudem befürchtet sie, dass Wermuth zu dominant sein könnte und Meyer dadurch in seinem Schatten stehen würde."

    Dieser Satz ist eigentlich eine Frechheit. Feri scheint jüngeren Geschlechtsgenossinnen rein gar nichts zuzutrauen.
    • tiki 20.12.2019 16:55
      Highlight Highlight Nein - das ist nicht der Punkt.

      Aber sie kennt eben Cédric Wermuth sehr gut.
  • Fairness 20.12.2019 11:11
    Highlight Highlight Wenn die SP überleben will, muss sie die Zuwanderung und das Geld verschenken und für einen sozialen Kapitalismus sorgen, der vor dem neoliberalen Raubkapitalismus jahrzehntelang bestens funktioniert hat.
  • Schneider Alex 20.12.2019 06:40
    Highlight Highlight Es gibt Haltungen von Wermuth, die ich nicht nachvollziehen kann: 1. Sein uneingeschränkter Internationalismus und 2. Sein Glaube, dass der Kapitalismus nicht gezähmt werden kann.
    • Asmodeus 20.12.2019 10:42
      Highlight Highlight Ich mag nicht, dass er ein Schaumschläger ist der sich als Links und offen ausgibt aber es nicht wirklich lebt.
  • Asmodeus 20.12.2019 02:33
    Highlight Highlight Wermuth spricht von "einer Familie".

    Jedesmal wenn jemand in Politik oder Firma von Familie spricht klingeln alle Alarmglocken.
  • Hüendli 20.12.2019 01:26
    Highlight Highlight Genau darum habe ich als Aargauer Feri nicht in den Regierungsrat gewählt, auch wenn dies die einzige Chance gewesen wäre, den Unsympathen Gallati zu verhindern: Weil sie ständig nur rumheult und interne Angelegenheiten (sogar solche mit ihrer Tochter) vor den Medien ausbreitet. Von linksliberalen Positionen ist sie im Übrigen etwa gleich weit entfernt wie Jeremy Corbyn.
  • P. Silie 19.12.2019 23:06
    Highlight Highlight Mit Wehrmut/Meier wird die SP eine 12% Partei. Ich weiss nicht ob das der Sinn der Sache ist?
  • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 22:53
    Highlight Highlight Ou ja, aber bei einem Jositsch und Fehr und Konsorten, welche teils schon bürgerlich sind, da hört man nichts.

    Wehe, jemand hat ein bisschen genuine soziale Ansichten wie z.B. ein Wehrmut, welcher jetzt wirklich noch weit, weit von "Flügel" entfernt ist (man könnte meinen, er sei dezidierter Marxist, wenn man das so liest), dann geht das Drama los?

    Es ist halt schon traurig, wie man sich so an rechte, egoistische Positionierung gewöhnt mit einer so starken, hetzerischen, rechtsaussen SVP, dass alles andere schon uuuh sooo links und sooo nett ist. Kommt klar.
    • The Emperor 20.12.2019 08:56
      Highlight Highlight Man kann sich als SP schon so positionieren. Es kann ja auch sinnvoll sein. Man muss sich halt einfach fragen, was das Ziel ist. Will man idealistisch unterwegs sein oder möglichst viele Wählerstimmen abholen? Mit Wermuth sind Stimmen aus der gemässigten Mitte einfach unrealistisch.
  • Quacksalber - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 19.12.2019 22:44
    Highlight Highlight Corbyn reloaded.
  • Kramer 19.12.2019 21:09
    Highlight Highlight Ja, die SP ist noch 16% breit, das Ziel müssten aber 25% sein.
    • Roterriese 20.12.2019 05:43
      Highlight Highlight Das Ziel ist 10% oder weniger. Zum Wohle von allen :)
  • domperpignan 19.12.2019 19:14
    Highlight Highlight Die GLP reibt sich die Hände...
  • Ursus der Rächer 19.12.2019 18:42
    Highlight Highlight Linke Politik ist gut, aber die gänzliche Abschaffung des Kapitalismus führt in die allgemeine Verarmung! Dann sind wir wenigstens alle gleich Brüder und Schwestern!
  • Nightghost 19.12.2019 17:53
    Highlight Highlight Die SP ist schon längst keine klassische Arbeiterpartei mehr. Nicht nur deshalb, aber sie wird weiterhin an Wählerstimmen verlieren. Mit Cedric Wermuth an der Parteispitze erst recht.
    • Roterriese 19.12.2019 21:15
      Highlight Highlight daher wollen wir doch auf den cedu hoffen :)
    • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 22:59
      Highlight Highlight Immerhin noch um Lichtjahre mehr Arbeiterpartei als eine rechtsnationale Milliardärspartei wie die Esvoupee, oder die Bonzenpartei FDP, oder die CVP, welche auch genug oft in deren Richtung tendiert, mit denen ins Bett steigt...

      Ja, mit Wermuth könntest du recht haben, viel zu locker, jung, intelligent und sozial für das verbitterte, geldgierige CH Bünzlivolk...
    • The Emperor 20.12.2019 09:00
      Highlight Highlight @Bildung & Aufklärung: Abgesehen von der götzenhaften Verehrung von CW: Es geht darum, wie man beim Arbeiter wahrgenommen wird. Und da kommt die SP einfach nicht gut an. Und die Schuld bei der fehlenden Intelligenz der Arbeiterklasse suchen zu wollen, ist nicht nur überheblich sondern greift auch inhaltlich zu kurz. Insbesondere hat die SP nicht erkannt, dass man auch für einen starken Sozialstaat sein kann, ohne eine aussenpolitische Öffnung und die Abschaffung der Grenzen sein zu wollen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • la vérité 19.12.2019 17:50
    Highlight Highlight Das wäre doch ein Ämtli für Feri oder halten sogar ihre Genossen sie für unfähig?
  • Don Alejandro 19.12.2019 17:30
    Highlight Highlight Es gibt nichts von der SP, was die GPS und weiter rechts die GLPS nicht auch kann.
  • Vecchia 19.12.2019 17:09
    Highlight Highlight "Mattea Meyer und Cédric Wermuth sind sehr links, sehr fundamentalistisch unterwegs.» Zudem befürchtet sie, dass Wermuth zu dominant sein könnte und Meyer dadurch in seinem Schatten stehen würde.

    Mattea Meyer hat selbst eine starke Ausstrahlung und rechter muss die SP sicher nicht werden. Ich glaube kaum, dass die welche bei der letzten NR-Wahl Grün statt Rot gewählt haben, die SP als zu links erachten...

    nächstes Mal wähle ich die AL/PdA-Liste, dort wäre ein "rechter Flügel" immer noch links. Dieser rechte SP-Flügel hat mit der ehemaligen Büetzerpartei rein gar nichts gemein.
  • rundumeli 19.12.2019 17:07
    Highlight Highlight jö ... die frau feri is verbittert ... aber hey, die SP darf gern wieder ein bisschen smarter werden ... kommt schon gut mit den zwei !
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 19.12.2019 17:03
    Highlight Highlight Bei der Umfrage fehlt:

    - Ich will Badran!
  • Pisti 19.12.2019 16:42
    Highlight Highlight Yvonne Feri gehört zum liberalen Flügel der SP das ist jetzt Satire oder?
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 19.12.2019 16:40
    Highlight Highlight Gibts da noch relevante Gegenwehr gegen die Jusofizierung der SP?
    • cykez 19.12.2019 18:30
      Highlight Highlight jusofizierung...
      dass jungparteien oft etwas die grössere klappe haben, besonders am politischen rand, ist doch nichts neues. auch ehemalige jusos wissen, dass sie sich beim eintritt in die mutterpartei etwas mässigen müssen, um wirklich einigermassen mehrheitsfähige politik machen zu können. und innerhalb der partei wird da schon geschaut, die parteispitze ist kein gradmesser für die parteipolitik, bei den grünen mit der sehr linken frau rytz das selbe.
    • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 22:56
      Highlight Highlight HA, ich habe "jositschfizierung" gelesen, kein Witz. Weil dann würde es auch Sinn machen.

      Schon krass wie viele stramm rechts sind, dass man eine Juso als ach so schlimm ansehen kann, dass man dezidierte solidarische Politik als des Teufels klassifizieren will.

      So viele so verknitterte, verbitterte Bünzlis, den Stock richtig tief ...
    • redeye70 20.12.2019 08:27
      Highlight Highlight Die Partei will offenbar noch mehr in die politische Bedeutungslosigkeit abfallen.
  • jaähä 19.12.2019 16:15
    Highlight Highlight Was passiert, wenn sich die Sozialdemokratie zu wirtschaftsliberal positioniert, haben wir in deutschland gesehen. Kein links orientierter Mensch wählt dort noch die spd. Die SP ist eine Linke Partei und soll sich auch so positionieren, deshalb finde ich das Duo gut geeignet.
    • Max Dick 19.12.2019 16:27
      Highlight Highlight Und was geschieht, wenn sie sich zu links positionieren, haben wir in England gesehen 😉
    • LU90 19.12.2019 16:51
      Highlight Highlight Jaähä, das Problem der deutschen SPD ist/war nicht die Orientierung, sondern die Personenpolitik und die Kommunikation nach Aussen. Hinzu kam, dass die CDU ihr die Themen wegschnappt(e)
    • Liselote Meier 19.12.2019 16:52
      Highlight Highlight Meinst du den grossen Mitgliederzuwachs?
      Wechselwähler sind Wechselwähler
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wandervogel 19.12.2019 16:12
    Highlight Highlight Cédric Wermuth ist ein reiner Machtpolitiker wie es sie in Deutschland zu sehen gibt. Predigt die ganze Zeit davon, dass man nun Frauen den Vortritt lassen müsse und möchte nun keiner Frau den alleinigen Job an der Parteispitze zugestehen, weil ihm seine Karriere im Zweifelsfall doch wichtiger ist. Sehr opportunistisch.
    • MeinAluhutBrennt 19.12.2019 16:36
      Highlight Highlight politik halt?
    • cykez 19.12.2019 18:25
      Highlight Highlight was ist das für ein vorwurf? meyer kandidiert freiwillig mit ihm😂
      eine doppelspitze mit beiden geschlechtern vertreten macht doch sinn, nur weil er feministisch ist heisst das sicher nicht, dass er als mann keine politik mehr machen sollte. er ist für die gleichberechtigung nicht für ein matriarchat.
  • Garp 19.12.2019 16:10
    Highlight Highlight Frau Feri, das klärt man intern, nicht über die Medien.

«Sie kommen hier nicht rein» – wie es als eine der ersten Nationalrätinnen war

Neu gibt’s im Bundeshaus ein Stillzimmer. Daran wagte Hanna Sahlfeld, die als erste Nationalrätin ein Kind bekam, nicht mal zu denken. Ein Porträt.

Man könnte verstehen, wenn Hanna Sahlfeld-Singer mit der Schweizer Politik abgeschlossen hätte. So viele Steine bekam sie, die ab 1971 zu den ersten elf Nationalrätinnen überhaupt gehörte, in den Weg gelegt, dass sie 1975 zurücktrat und mit ihrer Familie die Schweiz verliess.

Doch von Verdruss und Verbitterung ist bei der 76-Jährigen nichts zu spüren. Fünf Zugstunden von der Schweizer Grenze entfernt, nahe Hannover, lebt eine Frau, die sich noch immer brennend für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel