DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Folterverdacht: Schweiz liefert ETA-Aktivistin Nekane an Spanien aus



Nekane Txapartegi

Wird ausgeliefert: Nekane Txapartegi. Bild: jon urbe/ argazki press

Die Schweiz liefert die ETA-Aktivistin Nekane Txapartegi an Spanien aus. Das Bundesamt für Justiz hat die Auslieferung bewilligt, wie es am Donnerstag mitteilte. Alle Voraussetzungen seien erfüllt.

Die Aktivistin habe zudem nicht glaubhaft darlegen können, dass sie in Spanien tatsächlich gefoltert worden sei und dass die spanischen Behörden ihre Vorwürfe nicht ernsthaft untersucht hätten.

Txapartegi will den Entscheid beim Bundesstrafgericht anfechten. Man wolle notfalls sogar bis vor das Bundesgericht gehen. Dies berichtet der «Tages-Anzeiger» unter Berufung auf Rolf Zopfi, Sprecher der Menschenrechtsorganisation Augenauf. (leo/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

True-Wireless-Kopfhörer: Sonova übernimmt Sennheiser Consumer Division

Der Schweizer Hörgeräte-Hersteller expandiert und geht in Deutschland auf Einkaufstour.

Die Schweizer Unternehmensgruppe Sonova, die ihren Sitz in Stäfa am Zürichsee hat, baut ihr Angebot aus. Der für die Marke Phonak bekannte Hörgerätehersteller übernimmt die Consumer Division der Sennheiser Electronic GmbH. Der Kaufpreis wird mit 200 Millionen Euro angegeben.

Die Übernahme umfasst laut Angaben von Sonova vom Freitag die Sennheiser Consumer Division und damit vor allem das Geschäft mit Kopfhörern und Hearables für Privatkunden. Die Transaktion unterliege der Genehmigung der …

Artikel lesen
Link zum Artikel