DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Axenstrasse am Vierwaldstättersee nach Steinschlag wieder offen

31.07.2021, 12:46

Die Axenstrasse am Vierwaldstättersee ist nach der mehrstündigen Sperrung in Uri wegen eines Steinschlags am Samstag wieder für den Verkehr geöffnet worden. Spezialisten des Bundes beurteilten die Lage im Gebiet «Gumpisch» und setzten die Schutznetze wieder instand.

Der Verkehrsweg habe um 12.30 Uhr wieder freigegeben werden können, teilte der Kanton Uri mit.

Überwachungsinstrumente hatten am Freitag um 19.20 Uhr Geländebewegungen bei «Gumpisch» festgestellt. Steine schlugen daraufhin in den Schutznetzen oberhalb der Axenstrasse ein. Diese wurde daraufhin gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund teilweise intensiver Gewitter könnten weitere Steinschläge oder Murgänge nicht ausgeschlossen werden, hatten die Behörden am Freitag mitgeteilt. Das Gumpischtal ist für Steinschläge berüchtigt. Die zum Nationalstrassennetz gehörende Axenstrasse musste in der Vergangenheit immer wieder gesperrt werden. (viw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pannenfahrzeug verursachte 12 km Stau am Gotthard – jetzt ist der Tunnel wieder offen

Zum Auftakt des verlängerten Auffahrt-Wochenendes haben sich am Gotthard-Nordportal die Autos am frühen Mittwochnachmittag auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. Grund dafür war eine temporäre Sperrung des Tunnels.

Wegen eines Pannenfahrzeugs habe der Tunnel während rund eineinhalb Stunden geschlossen werden müssen, teilte Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Seit 12 Uhr seien die Einfahrten wieder offen, doch wegen des hohen Verkehrsaufkommens vor Auffahrt …

Artikel lesen
Link zum Artikel