Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Parteimitglieder verweilen an der Delegiertenversammlung der SVP Schweiz am Samtag, 22. August 2020 in Brugg Windisch. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Blick in den Saal, in dem die SVP-Delegierten sich versammelten. Zwischen den Reihen sind schwarze Absperrbänder zu erkennen. Bild: keystone

«Trittst im Aerosol daher, seh ich dich im Virenmeer» – SVP erntet Spott

Die SVP-Delegierten haben zum Auftakt ihrer Versammlung die Nationalhymne angestimmt – vielerorts ohne den nötigen Abstand oder Schutzmasken. Man habe sich strikt an das bewilligte Schutzkonzept gehalten, heisst es bei der Partei.

Mark Walther / ch media



Die SVP hat am Samstag in Brugg-Windisch Marco Chiesa zum neuen Präsidenten gewählt. Die Delegierten führten ihre Versammlung mit einem Schutzkonzept durch: Die Anwesenden waren abgetrennten Sektoren zugewiesen, damit sie sich nicht mischten. Zudem galt eine Maskenpflicht ausserhalb der Sektoren und an den Tischen, sofern dort der Abstand von 1.5 Metern nicht einzuhalten war, wie es in der Einladung heisst.

Als zu Beginn die Nationalhymne angestimmt wird, trägt an den Tischen praktisch niemand eine Maske. Dicht gedrängt stehen viele der 383 Delegierten beieinander, wie auf einem Video von «LeTemps»-Journalist Boris Busslinger zu sehen ist, das er auf Twitter veröffentlicht hat.

Für die Comedy-Gemeinschaft im Netz ein gefundenes Fressen. Satiriker Viktor Giacobbo textet den Schweizerpsalm coronakonform um: «Trittst im Aerosol daher, seh ich dich im Virenmeer, dich du hocherhabener Spreader!»

Ähnlich tönt es beim Basler SP-Nationalrat Beat Jans: «Trittst im Morgenrot daher, seh ich dich im Covid-Meer...»

Glarner ist mit den Delegierten zufrieden

Der Aargauer SVP-Nationalrat Andreas Glarner sieht im Singen der Nationalhymne keine besondere Corona-Gefahr: «Man kann es auch ad absurdum führen.» Er sei mehr als zufrieden und auch überrascht, wie diszipliniert sich die Delegierten an das Schutzkonzept hielten. Man habe dieses «sklavisch durchgezogen». Er sei umgehend abgemahnt worden, wenn er ohne Maske aufgestanden sei.

Parteipraesident Albert Roesti spricht an der Delegiertenversammlung der SVP Schweiz am Samtag, 22. August 2020 in Brugg Windisch. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Viele Festbänke, kaum Masken. Bild: keystone

Chiesa-Vorgänger Albert Rösti rief die Delegierten mehrfach zu Disziplin auf: «Es wäre das Schlimmste, wenn wir nächste Woche alle die Quarantäne müssten.»

«Das durch die Kantonsärztin vorgeprüfte Schutzkonzept wurde von uns durchgesetzt und von den Delegierten jederzeit eingehalten», sagt SVP-Sprecherin Andrea Sommer zu «20 Minuten». Es entspreche der Covid-Gesetzgebung für Grossveranstaltungen, in der die Teilnehmenden des Anlasses nachvollziehbar in Sektoren eingeteilt werden. Innerhalb von diesen gelte keine Maskenpflicht.

Delegierte hätten nur summen sollen

Das Generalsekretariat empfahl allerdings, die Hymne nur zu summen. Eine Empfehlung, die verpuffte: Viele liessen es sich nicht nehmen, mitzusingen. Glarner sagt, er habe von dieser Empfehlung nichts mitbekommen. Als Präsident der Aargauer SVP sprach er nach der Hymne das Grusswort.

Der neue Parteipraesident Marco Chiesa, links, spricht neben Albert Roesti an der Delegiertenversammlung der SVP Schweiz am Samtag, 22. August 2020 in Brugg Windisch. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Der neu gewählte Marco Chiesa. Bild: keystone

Mit der Wahl Marco Chiesas zeigt Glarner sich zufrieden. Es sei genau so gekommen, wie man es gewollt habe. «Ich bin froh, dass er es wurde.» Er verstehe aber die Leute, die sich vor der Wahl kritisch äusserten, weil die Delegierten keine Auswahl hatten. Der einzige Kontrahent Chiesas, der Zürcher Nationalrat Alfred Heer, zog seine Kandidatur kurz vor der Wahl zurück.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die haarsträubendsten Fauxpas der SVPler auf Social Media

Leute ohne Maske? Mit der Masken-Kanone kann man alle schützen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

97
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
97Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lowend 23.08.2020 16:01
    Highlight Highlight Die SVP scheint den Begriff: ”Virale Kampagne" ziemlich misszuverstehen? 🤔
  • Wolfman 23.08.2020 13:11
    Highlight Highlight Sich an ein Schutzkonzept halten, heisst nicht den gesunden Menschverstand ausschalten oder, wo in der SVP vorhanden, das Hirn einschalten
  • Campino 23.08.2020 12:20
    Highlight Highlight Ach die "ESFAUPE"...
    Immer alles besser wissen, alle bevormunden wollen, der Stolz der Nation sein und dann solche Bilder...
    Da kriege ich gleich einen Lachanfall...
  • banda69 23.08.2020 11:50
    Highlight Highlight Wo ist eigentlich Kleinverleger und R. K.? Der ist ja komplett von der Bildfläche verschwunden.
    • Makatitom 23.08.2020 14:54
      Highlight Highlight Der Scheinjournalitiker vom völkischer Beobachter der heutigen Zeit?
    • Wolfman 23.08.2020 15:18
      Highlight Highlight @banda
      Der kümmert sich als Berater eines bernischen Sportclubs und Befürworter von Grossanlässen darum, dass ab Oktober die Fallzahlen noch weiter steigen können.
      Vor ca. 4 Wochen kam von R.K. "die Fallzahlen sind zu hoch". Vor 2 Wochen, nachdem er eben Berater des bernischen Sportclubs wurde "Sportliche Grossanlässe sind möglich, mit Schutzkonzepten (Schutzkonzepte wie bei der SVP? 😂 ).
      Aber hey, private wirtschaftliche Interessen sind dabei aber keine zu unterstellen 🤔 🤔
  • aglio e olio 23.08.2020 10:22
    Highlight Highlight In den nächsten Tagen dann die Meldung, dass die SVP 10 Tage "Betriebsferien" hat. Mit Option auf individuelle Verlängerung. ;)
  • FaLa02 23.08.2020 10:16
    Highlight Highlight Ich bin ganz sicher, dass jeder Event - und Sportanlass in geschlosdenen Hallen und Stadien...., massiv konsequenter und sicherer durchgeführt werden wird......

    Die werden aber auch beim kleinsten Fehler gleich wieder alles verlieren.
  • Dave1974 23.08.2020 09:24
    Highlight Highlight Wissenschaftlich ein interessantes Experiment.

    Werden Anwesende bald positiv getestet, weiss man, das Virus ist gnadenlos.

    Wird niemand positiv getestet, weiss man, dass auch Viren ihren Stolz haben - was sie allerdings nicht berechenbarer, ungefährlicher macht.
    • Wolfman 23.08.2020 15:20
      Highlight Highlight @Dave1974
      😂😂😂😂
  • Fischra 23.08.2020 09:19
    Highlight Highlight Schweizerische Virus Partei. 🙉🙉🙉
  • Mia_san_mia 23.08.2020 09:15
    Highlight Highlight Also das ist eigentlich ausnahmsweise mal etwas gutes von der SVP... Krass wie hier solche Stimmung gemacht wird.
    • Lioness 23.08.2020 15:53
      Highlight Highlight Bei inbrünstigem Singen in geschlossenen Räumen, reichen selbst 2m Abstand nicht, um sich vor der Virusverbreitung zu schützen.
    • Charlie Brown 23.08.2020 19:07
      Highlight Highlight Was daran ist „etwas gutes“?
  • Saerd neute 23.08.2020 08:16
    Highlight Highlight Es hat doch noch einige realistische und vernünftige Leute im Land. Es sind zum Glück noch nicht alle so panisch und überängstlich unterwegs.
    Bravo.
  • Burdleferin 23.08.2020 08:09
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Thomas G. 23.08.2020 03:44
    Highlight Highlight Liebe SVP. Das ist nicht nur Respektlos gegenüber allen unseren Abstrengungen. Es ist vor allem verantwortungslos!
  • Max Power 23.08.2020 03:04
    Highlight Highlight In der SVP sprechen sie eh nur hinter vorgehaltener Hand. Das hilft auch. Vor allem gegen Herrliberg.
  • P4nd4k1n9 23.08.2020 02:42
    Highlight Highlight Frage: wenn sich alle SVPler anstecken und in Quarantäne müssen, dürfen sie dann im September nicht an die Urne? 🤔
  • Pierette 23.08.2020 00:21
    Highlight Highlight Als Martullo-Blocher mit Maske im Nationslratssaal auftauchte, wurde sie gerügt. Jetzt soll jeder eine tragen😂
    • Pisti 23.08.2020 13:55
      Highlight Highlight Eigentlich müsste sie ja verehrt werden von der überwiegenden Mehrheit hier. Sie ist quasi die Pionierin der Maskenpflicht und Schutzmassnahmen. Die EMS hat schon pseudo Schutzmassnahmen gehabt, da wusste die Task-Force noch kaum dass das Virus existiert.
  • Prometheuspur 22.08.2020 23:48
    Highlight Highlight Trittst in Herrliberg daher, stehst du plötzlich vor Blocheer...

    Schock !


    Fertig !
    • Garp 23.08.2020 12:26
      Highlight Highlight Reimen musst Du aber nicht üben, lieber Prometheus :D
    • Prometheuspur 23.08.2020 15:13
      Highlight Highlight Haha..  hab ich in mir Garp.
      Eines meiner wenigen Ausnahmetalente, sagen alle ;)  Das wurde mir einfach so in meine Wiege gelegt😄
  • Adam Gretener 22.08.2020 23:47
    Highlight Highlight Ich gehe jede Wette ein, die würden einen positiven Fall niemals melden um ja nicht in Quarantäne zu müssen. Wäre ja auch zu witzig für den Rest der Schweiz...
  • Garp 22.08.2020 23:43
    Highlight Highlight Für einmal ein Titel, der mir gefällt und passt!
  • Notabik 22.08.2020 23:41
    Highlight Highlight @victorgiacobbo
    You made my day 🥳
  • Demetria 22.08.2020 23:27
    Highlight Highlight Hoffentlich die FDP hat einen Blumenstrauss geschickt. Dank der SVP sehen alle sogar ihre Vorschläge aus wie der Gipfel der Vernunft. Aber jetzt wissen wir warum die SVP immer auf so übertriebene Zahlen zur Ausländerkriminalität kommt. 1,5 Meter Abstand an der Prüfung sah früher an der Schule irgendwie anders aus.
  • banda69 22.08.2020 23:22
    Highlight Highlight SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann zu den nicht eingehaltenen Abstandsregeln an der Black Live Matter Demo:

    «Die Demonstranten sollten alle eine Busse erhalten, wie es die Corona-Verordnung vorsieht.» Für sie ist klar, dass die Polizei hätte eingreifen müssen.



    Quelle: https://www.20min.ch/story/die-demonstranten-sollten-alle-eine-busse-erhalten-371125352031

  • Shisha 22.08.2020 23:15
    Highlight Highlight Nicht jeder lebt in der Corona-Paranoia-Blase. Eigentlich erheiternd.
    • Matt1988 22.08.2020 23:36
      Highlight Highlight Ach so, dann sind wir alle Paranoid? Ich frage mal so, warum fahren Sie nicht ohne Sicherheitsgurten rum? - Gibt ja nur etwa 200 Tote im Jahr die eventuell mit und nicht am Unfall gestorben sind...
    • Ueli_DeSchwert 23.08.2020 00:53
      Highlight Highlight Oh neeein, Menschen sterben, muss wohl Paranoia sein 🤷‍♂️
    • Bananenrepublikaner 23.08.2020 06:39
      Highlight Highlight @Sisha: Wer bis heute nicht verstanden hat, dass man Abstand einhalten muss, um den Virus einzudämmen, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Eigentlich traurig. Die SVPler sind dann wieder die ersten, die sich beschweren, wenn schärfere Massnahmen eingeführt werden müssen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • acidjazz 22.08.2020 22:54
    Highlight Highlight Wie gesagt, das ist keine Pandemie sondern ein weltweiter Intelligenztest.......
  • NurEineMeinung 22.08.2020 22:47
    Highlight Highlight Resistent gegen alles, was vernünftig wäre
  • De-Saint-Ex 22.08.2020 22:39
    Highlight Highlight Tja, die 2, 3 mal, als ich in den Live-Stream schaute, kam mir nicht einmal Corona in den Sinn... SVP, Masken, Corona passen irgendwie nicht zusammen... was mir durch den Kopf ging... Seldwyla im 2020...
  • Prometheuspur 22.08.2020 22:26
    Highlight Highlight «Das Schutzkonzept wurde geradezu sklavisch durchgezogen» so Glarner.
    Sklavisch? Ja "sklavisch" finde ich speziell SVP passend. Jedenfalls ist alleine schon auf dem kurzen Video, eine oder gar zwei Person*en zu sehen die ohne Maskenschutz durch die Gegend des SVP-Vierenmeer promenieren. Lustig ist sie die SVP.
  • Lightwood 22.08.2020 22:25
    Highlight Highlight Sind ja zum Glück alle relativ jung...
    • Heb dä Latz! 23.08.2020 14:28
      Highlight Highlight ...jung und brauchen das Geld vom hübschen Christohp.
  • Blitz 22.08.2020 22:20
    Highlight Highlight Was ist das nur für eine Versammlung, wenn auf der Rednerbühne einer spricht, und an den Tischen wird gelacht wie wenn niemand auf dem Podium wäre!! Siehe erste Foto!!
    • Heb dä Latz! 23.08.2020 14:31
      Highlight Highlight Vermutlich Drogen, aber welche? Ein noch gut behütetes Geheimnis von EMS Blocher. Er hat schon viele abhängig und gefügig getrimmt.
  • Matzehnd 22.08.2020 22:13
    Highlight Highlight Schutzkonzept nicht eingehalten -> 10 tage Quarantäne für alle ohne Maske.
    • Glaedr 22.08.2020 22:42
      Highlight Highlight Witzig wie sich hier die Meinung über die Masken verändern.
      Mal über Leute lustig machen die keine Maske tragen und im anderen Bericht
      Die Masken bringen nichts Kommentare
  • Phrosch 22.08.2020 21:56
    Highlight Highlight Wenn ich diese Bilder sehe, muss ich sagen, ich hätte rechtsumkehrt gemacht und wäre grad wieder raus. Das wäre genau die Art von Umfeld, das ich als heikel einstufe und vermeide, weil sich eben offensichtlich nicht alle an die Vorgaben halten.
    • AllknowingP 22.08.2020 23:19
      Highlight Highlight Ja und zwar nicht nur aus epidemiologischer Sicht....
    • johnnyenglish 23.08.2020 00:08
      Highlight Highlight Wohl eher linksumkehrt.
    • Einhorn2.0 23.08.2020 00:22
      Highlight Highlight Ich weiss nicht so recht, ob man rechts an der SVP vorbei gehen kann ;)
  • Arthur Philip Dent 22.08.2020 21:55
    Highlight Highlight Mal abgesehen von den offensichtlichen Missachtungen des Schutzkonzeptes: Nicht alles was erlaubt/bewilligt ist, ist auch gut und sinnvoll... Aber wo kämen wir denn da hin, wenn sich jede/r noch selbst vernünftige Gedanken machen würde... 🤪😅
    • Charlie Brown 23.08.2020 06:10
      Highlight Highlight Das ist eben genau die viel proklamierte Eigenverantwortung; Sich nach eigenem Gusto über Regeln hinwegsetzen. Oder dachtest du, es sei damit eine freiwillige restriktivere Gangart gemeint? You dreamer... 😉
    • Magnum 23.08.2020 11:16
      Highlight Highlight Also eigentlich Eigenverantwortungslosigkeit. Passt zum Reflex, immer anderen die Schuld zuzuschieben und Sündenböcke (oder im Fall dieser Politsekte eher schwarze Schafe) zu brauchen.
  • Jaklar 22.08.2020 21:49
    Highlight Highlight Wenn ich so sehe dass das gros der anwesenden eher ältere sind, bin ich schon erstaunt wie schlampig die corona schutzmasnahmnn umgesetzt Werden.
    Gerade für diese gruppe wird ein gigantischer schutzmechanismus aufgezogen worden.
    Die jungen fragen sich zurecht, eiso sie sich einschränken sollen, für so Uneinsichtige.
    Muss man wirklich auf die natürliche selektion warten. Ich hoffe nicht.
    Also liebe leute haltet abstand und tragt masken. Ihr alten seit in gefahr. Ich habe keine lust au% ein3n spitalplatz zu verzichten weil ihr unvernünftig seit
    • Kruk 22.08.2020 22:09
      Highlight Highlight die SVP ist zwar ein Greisenverein, allgemein für alte Menschen steht sie aber nicht, eher für veraltete Ansichten.

      Viele ältere Menschen verhalten sich vorbildlich und mit viel Ausdauer.
    • Garp 22.08.2020 23:46
      Highlight Highlight Du hast eine selektive Wahrnehmung, Jaklar.
    • SeboZh 23.08.2020 00:02
      Highlight Highlight Bitte hört mit diesem Stuss auf. Ältere sind sicher vulnerabler als junge, gesunde Menschen. Weltweit gibts aber mittlerweile viele Beispiele dass auch Junge sterben können oder einen sehr schweren Verlauf mit noch unbekannten Spätfolgen. Daher wurden die Massnahmen für alle getroffen.
      Ansonsten einverstanden mit der Aussage.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Geischtli 22.08.2020 21:48
    Highlight Highlight Jä Super! Und dann an fordester Front laut jammern wenn die Covid Zahlen steigen und andere dafür Verantwortlich machen!
    • Matt1988 22.08.2020 23:39
      Highlight Highlight Das ist das Rezept der SVP, immer laut schreien und die anderen angreiffen sie hätten alles falsch gemacht!
    • R. Schmid 23.08.2020 05:46
      Highlight Highlight Es sind doch bei der SVP (Schweizer Verlierer Partei) immer die anderen Schuld! Oder, alle sind gegen uns 😢
    • loquito 23.08.2020 07:51
      Highlight Highlight Die Ausländer sind es. Die Übervölkerung. Schuld ist alleine die Presonenfreizügigkeit...
  • Terraner 22.08.2020 21:42
    Highlight Highlight Da bekommt SVP einen ganz neue Bedeutung.

    Schweizer Viren Partei
    • broccolino 22.08.2020 22:26
      Highlight Highlight Danke für den Lacher.
    • Thorium 22.08.2020 23:02
      Highlight Highlight 🤣🤣🤣🤣
    • sealeane 23.08.2020 03:37
      Highlight Highlight Irgend jemand muss sich ja für die hart chrampfenden Viren einsetzen. 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • banda69 22.08.2020 21:35
    Highlight Highlight Und die SVPler lauthals:

    "Fake News! Lügen Presse! Immer dieses SVP-Bashing!"
    • -thomi- 23.08.2020 07:25
      Highlight Highlight Wieso? Ist es ja auch. Wenn man inhaltlich nichts zu sagen hat, dann hatet man halt bitzli auf angeblich nicht eingehaltene Schutzkonzepte und Leute, die es nicht für nötig halten, eine Maske zu tragen.
    • banda69 23.08.2020 12:27
      Highlight Highlight @thomi

      Ja genau so ist es. Sie haben natürlich recht.


      (ps. Es gibt Fotos, Filmaufnahmen, ja es gab sogar einen Live Stream)
    • Lioness 23.08.2020 16:07
      Highlight Highlight Die SVP selbst postet ja Bilder und Livestreams. Singen in geschlossenen Räumen ist sogar bei 2m Abstand ein Virenverbreiter. Aber man kann einen strammen SVPler halt nicht von seiner Hymne trennen, das wäre ja fies.
  • banda69 22.08.2020 21:33
    Highlight Highlight Und den ganzen Quatsch auch noch live übertragen.

    Die SVP ist und bleibt ein lustiges Trüppchen. Wenn es nur nicht so gefährlich wäre und es unserem Land so schaden würde.

    • sunshineZH 23.08.2020 10:57
      Highlight Highlight Für unseren Wohlstand ist jede Partei mitverantwortlich, ohne Gegenpole, egal welche Seite, sähe vieles heute anders aus.
    • Raembe 23.08.2020 15:11
      Highlight Highlight @Sunshine: Das mag stimmen, aber die SVP hat sich in den letzten 15-20 Jahren stark radikalisiert und für eine Demokratie gefährliche Züge angenommen.
    • banda69 23.08.2020 20:05
      Highlight Highlight @sunshine

      Niemand kann mir sagen was die SVP in den letzten Jahren denn Gutes für das Schweizer Volk gemacht hat.

      Aber vielleicht haben Sie ja eine Antwort darauf.
  • Andre Buchheim 22.08.2020 21:31
    Highlight Highlight Ich weiß nicht, eigentlich kann man dieses Engagement zur Selbstausrottung doch nur begrüßen, oder?
  • Stefan Morgenthaler-Müller 22.08.2020 21:30
    Highlight Highlight Bravo SVP, bravo. Der Anteil Aluhutträger "Corona ist nur eingebildet" ist bei eurer Partei bekanntlich hoch, dass sie bis an die Spitze der Partei reicht, ist schon etwas überraschend. Wozu betreiben wir wohl den ganzen Aufwand, verlieren Tausende ihren Job, usw. richtig, damit sich das Virus so schlecht wie möglich ausbreiten kann. Scheint bei euch und eurem Schutzkonzept-Verantwortlichem noch nicht angekommen zu sein.

    Bei der BLM Demo forderten viele SVPler ein hartes durchgreifen durch die Polizei (Demo wegen Corona mit Gewalt auflösen). Jetzt ist sicher das Gegenteil richtig, wie immer.
    • Varanasi 22.08.2020 22:20
      Highlight Highlight Besorgniserregend, dass einer sogar Gesundheitsdirektor im Aargau ist:

      Gallati nach der Kritik zu seinem Auftritt auf dem Podium der „Lösungsorientierten Volksbewegung“

      Er habe zugesagt, weil eine solche Haltung auch Platz haben dürfe und er Sympathien für deren Haltung habe, sagte Gallati im Vorfeld zur AZ. Wenn jemand sage, Corona gebe es nicht, dann versuche er halt mit ihm über Zahlen und über die Realität zu reden, so Gallati. «Und wenn er sagt, die behördlichen Massnahmen seien übertrieben, werde ich auch mit ihm reden und ihm teilweise vielleicht sogar recht geben.»

      az.ch
    • Plan B 22.08.2020 22:51
      Highlight Highlight Ja, warum verlieren tausende den Job? Genau, weil solch unnötige Massnahmen gemacht werden. Obwohl es offensichtlich ist, dass das Gesundheitssystem Stand haltet.
      Wir sind im Moment bei 20-30Fälle pro Tag in Gegenüberstellung vom März. Aber berauben Menschen die Freiheit, verbieten normales Arbeiten und riskieren den Job von x tausend.
    • Matt1988 22.08.2020 23:43
      Highlight Highlight Man sieht es ja an Herrn Aeschi, zuerst in Zwangspause gehen und dann Kritisieren, das ist sowas von Feige, müssten diese Leute mal ernsthaft Verantwortung übernehmen und zu ihren Fehlern stehen, dann würde es sehr eng für sie. Wie war das mit Martullo-Blocher mit der Maske, zu Beginn mit Maske und jetzt? - Immer nur polemisieren aber nichts ernst nehmen und dann über andere herziehen die einem kritisieren... und wenn die Argumente ausgehen, dann wird meist die Person persönlich angegriffen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hans Jürg 22.08.2020 21:29
    Highlight Highlight Wenn die sich selber dezimieren wollen, nur zu.
    Aber bitte bleibt die nächsten 2 Wochen in Quarantäne. Andere zu infizieren ist nicht akzeptabel.
  • AndOne 22.08.2020 21:28
    Highlight Highlight Solange es Leute gibt die in Risiko Länder reisen können und sich an die Qurantäne Vorschriften nicht halten, solange braucht man garnicht über Schutzkonzepte zu sprechen.
    Entweder man zieht es richtig durch, oder lässt es komplett bleiben! Der Bundesrat hat bei mir komplett verspielt, die nächste Welle wird im Herbst zusammen mit der Grippe kommen und dann gibt es halt nochmals 2000-3000 Tote mehr, pech gehabt....
    • Ueli_DeSchwert 23.08.2020 00:56
      Highlight Highlight Man kontrolliert die Dinge, die kontrollierbar und verhältnismässig sind, und - (meiner Meinung nach abgesehen von der diskutierten Maskenpflicht in Läden) - auch tatsächlich Wirkung zeigen.
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 22.08.2020 21:27
    Highlight Highlight Ich habe keinen Kontakt zu SVP Politiker. Schützt mich nicht nur vor Corona
  • Randen 22.08.2020 21:24
    Highlight Highlight Etwas anderes kann man leider nicht erwarten.
  • wurzeli 22.08.2020 21:24
    Highlight Highlight Vom Superspreader-Event direkt in den Abstimmungskampf auf die Gasse. Wenn das nur gut kommt.
    • maylander 22.08.2020 22:43
      Highlight Highlight Nicht nur auf die Gasse sonder auch in die Altersheime.
  • Herr Schneebeli 22.08.2020 21:24
    Highlight Highlight Passt doch.
    Schweierische Verbreitungspartei.

Kommentar

Liebe Velofahrer, ihr seid leider die schlimmsten Verkehrsteilnehmer

Das Coronavirus hat dazu geführt, dass in der ganzen Schweiz mehr Leute mit dem Velo unterwegs sind. Das Geschäft boomt, auch mit den E-Bikes. Zusätzlich stimmt die Stadt Zürich am 27. September darüber ab, ob man sich verpflichten will, 50 Kilometer Veloschnellrouten einzurichten.

Das Velo – und besonders die Velofahrer – stehen damit wieder einmal im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein guter Zeitpunkt, euch die Leviten zu lesen. Oder sollte ich sagen: uns? Denn bevor ihr mich in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel