DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darf man 164 Menschen töten, um 70'000 zu retten?

Soll man ein von Terroristen entführtes Flugzeug abschiessen dürfen oder nicht? Wenn ja, was sind die rechtlichen Konsequenzen? Diese heiklen ethischen Fragen thematisiert heute Abend der Spielfilm «Terror – Ihr Urteil». Das Besondere daran: Die Zuschauer können über das Ende der Geschichte entscheiden. 



Stell dir vor, du müsstest dich zwischen zwei Handlungen A und B entscheiden. Beide Handlungen sind richtig, und beide müssten aus einem moralischen Standpunkt befolgt werden. Das Problem dabei: Beide können nicht gleichzeitig befolgt werden. Wie auch immer du dich entscheidest, du entscheidest dich falsch.

Bild

Soll man ein von Terroristen entführtes Flugzeug abschiessen dürfen? Wir haben Passantinnen und Passanten vor heikle moralische Entscheidungen gestellt. bild: screenshot/watson

Das ist das ethische Dilemma.

In der Politikwissenschaft, in der Philosophie und in der Rechtswissenschaft tauchen immer wieder Fragen über richtiges und falsches Verhalten auf. Viele lassen sich nicht einfach beantworten, und einige stellen uns vor erhebliche Schwierigkeiten, weil sie gängige Moralvorstellungen unterlaufen.

Der Film «Terror – Ihr Urteil» versucht, in Zeiten des Terrorismus und der allgegenwärtigen Frage nach Sicherheit eine Antwort zu geben. Der Zuschauer wird dabei in die Rolle des Richters versetzt, indem seine Meinung darüber entscheidet, wie der Film ausgeht: Entweder wird der Kampfpilot, der das Passagierflugzeug abgeschossen hat, schuldig gesprochen und als Mörder verurteilt, oder er kommt frei – und wird als Held gefeiert. 

Vorschau: «Terror – Ihr Urteil»

Wir haben im Vorfeld der Ausstrahlung des SRF-Films «Terror – Ihr Urteil» Leute auf der Strasse gefragt, wie sie sich als Richter angesichts der extrem verzwickten Situation verhalten würden. 

Das sind ihre Antworten:

Video: watson.ch

Und jetzt du!

Der Flugzeugabschuss

Ein Terrorist droht damit, ein Passagierflugzeug auf ein Fussballstadion abstürzen zu lassen. Daraufhin entscheidet sich ein Kampfpilot gegen den Befehl seines Vorgesetzten dafür, das Flugzeug abzuschiessen. Dabei kommen alle Passagiere ums Leben. Ist der Kampfpilot schuldig zu sprechen?

Das Trolley-Problem

Ein Tram ist ausser Kontrolle geraten und droht fünf Personen zu überrollen. Eine aufmerksame Person stellt eine Weiche um und kann so das Tram auf ein anderes Geleise umleiten. Dort befindet sich aber ein Gleisarbeiter, der zu Tode kommt. Ist die Person, die die Weiche umstellt, schuldig?

Das Fetter-Mann-Problem

Wiederum ist ein Tram ausser Kontrolle geraten und droht mit Höchstgeschwindigkeit in eine Menschenmenge zu fahren. Durch Herabstossen eines fetten Mannes von einer Brücke kann das Tram gestoppt werden. Ist die Person, die den Mann herabgestossen hat, zu bestrafen?

Das Folterproblem

Ein Geheimdienstmitarbeiter foltert einen 16-jährigen Terroristen, der einen Anschlag geplant hat, bei dem Tausende Menschen sterben könnten. Nur durch Folter gelingt es, die notwendigen Informationen herauszubekommen, um den Anschlag zu verhindern. Ist der Geheimdienstmitarbeiter zu bestrafen?

Die selbstfahrenden Autos

Eine Mutter befindet sich mit ihren zwei Kindern in einem selbstfahrenden Auto, als plötzlich die Bremsen versagen. Das Auto rast auf einen Fussgängerstreifen zu – mit potenziell tödlichen Folgen für zwei ältere Passantinnen. Entweder das Auto prallt in die Fussgänger, oder es weicht in eine Betonwand aus und die beiden Kinder sterben.

Bild

bild: screenshot/moralmachine

«Terror – Ihr Urteil» Heute, 21.40 Uhr, SRF zwei.

Im Anschluss findet eine «Arena»-Spezialsendung zum Thema statt – watson rezensiert die Sendung.

Wie sieht es aus mit historischem Wissen?

Quiz
1.Wir fangen bei den alten Griechen an. Ruhe! Ja. Es muss sein. Ich weiss nämlich, dass ihr alle den Film «300» geschaut habt. Also sagt mir, in welchem Jahr der tapfere spartanische König Leonidas die Thermopylen gegen das übermächtige persische Heer unter König Xerxes I. verteidigt hat!
A wounded Leonidas (GERARD BUTLER) roars his defiance at the Persian invaders in Warner Bros. Pictures’, Legendary Pictures’ and Virtual Studios’ action drama “300,” distributed by Warner Bros. Pictures.PHOTOGRAPHS TO BE USED SOLELY FOR ADVERTISING, PROMOTION, PUBLICITY OR REVIEWS OF THIS SPECIFIC MOTION PICTURE AND TO REMAIN THE PROPERTY OF THE STUDIO. NOT FOR SALE OR REDISTRIBUTION
Ewig her.
240 v. Chr.
480 v. Chr.
350 n. Chr.
Da gab es Justin Bieber ja noch gar nicht.
Xerxes, der Trottel. Hat der nicht das Meer mit 300 Peitschenhieben bestraft, weil er so hässig war, dass ihm der Sturm seine Schiffsbrücke über die Dardanellen zerstört hat? Hybris! Aber Mist. Wann war das nochmal ...?!
2.Ab ins Römische Reich: Wann ist Caesar mit 23 Dolchstichen von Brutus, Cassius und den anderen hinterhältigen Senatoren um die Ecke gebracht worden?
Bild zur Frage
Da war doch was mit diesen vermaledeiten «Iden des März». Aber in welchem Jahr nur ...?!
Am 15. März 44 v. Chr.
Vor meiner Geburt. Und vor der von Justin Bieber.
Am 15. März 55 v. Chr.
Am 15. März 33 v. Chr.
Hört doch einfach auf mit euren doofen Schnapszahlen.
3.Wann wurde Karl der Grosse zum Kaiser des Fränkischen Reichs – dem bedeutendsten Nachfolgestaat des 476 untergegangenen Weströmischen Reiches – gekrönt?
Bild zur Frage
Irgendwann nach 476.
Warum ist Justin Bieber noch nicht gekrönt worden?
Im Jahr 600.
Im Jahr 700.
Im Jahr 800.
Man sagt, diese Krönung habe Karl gar nicht in den Kram gepasst. Papst Leo III. drückte ihm einfach die Kaiserkrone aufs Haupt. Aber ja, zu so was sagt man letztlich dann eben doch nicht nein. Äh, was war die Frage?
4.Wir schreiben das Jahr 1066. Welche wichtige Schlacht wurde in diesem Jahr ausgefochten?
Die Schlacht bei Hohenmölsen zwischen dem König Heinrich IV. und dem Gegenkönig Rudolf von Rheinfelden. Heinrich verlor zwar die Schlacht, aber Rudolf seine Hand und dann sein Leben.
Die Schlacht bei Hohenmölsen zwischen dem König Heinrich IV. und dem Gegenkönig Rudolf von Rheinfelden. Heinrich verlor zwar die Schlacht, aber Rudolf seine Hand und dann sein Leben.
Hohenmösen? Nie gehört.
Hohenmösen? Nie gehört.
Hohenmösen, hahaha. Trottel.
Hohenmösen, hahaha. Trottel.
Tapisserie de Bayeux - Scène 57 : La mort d'Harold
Es war die Schlacht von Hastings. Der englische König Harald II. kriegt von den französischen Normannen unter Wilhelm – dem späteren «Conqueror» und König von England – auf den Sack.
Weder noch. 1066 haben die Kreuzritter im Zuge des Ersten Kreuzzuges Jerusalem eingenommen.
Weder noch. 1066 haben die Kreuzritter im Zuge des Ersten Kreuzzuges Jerusalem eingenommen.
5.Jeanne d’Arc kämpfte im Hundertjährigen Krieg auf französischer Seite gegen die Engländer und Burgunder. Von wann bis wann fand dieser anglofranzösische Konflikt statt?
Bild zur Frage
Irgendwann im Mittelalter.
Von 1337 bis 1453.
Ich glaube, er hat hundert Jahre lang gedauert. Höchstwahrscheinlich hat ihn niemand von Anfang bis Ende miterlebt.
Von 1432 bis 1532.
Von 1470 bis 1574.
Jeanne D'Arc war Jungfrau.
6.Was geschah im Jahr 1492?
Bild zur Frage
Magellan umsegelte die Welt.
Kolumbus entdeckte Amerika.
Kann nicht auch mal rein gar nichts passiert sein?
Hernán Cortés zerstörte mit seinen spanischen Truppen Tenochtitlan, die Hauptstadt des aztekischen Reiches.
Ein Seher weissagte die Geburt von Justin Bieber in exakt 502 Jahren.
Mist. Frag doch, was im Jahr 1429 geschehen ist. Das ist nämlich der Wendepunkt im Hundertjährigen Krieg: Jeanne d'Arc schafft's, die englische Belagerung von Orléans zu durchbrechen und die Truppen der Engländer nach Norden zurückzuschlagen. Im Sommer wird dann Karl VII. in Reims zum König von Frankreich gekrönt.
7.Der Prager Fenstersturz löste den Dreissigjährigen Krieg aus: Dem Königreich Böhmen wurde per Majestätsbrief Religionsfreiheit zugesichert. Doch die Katholiken, denen das Land unterstand, unterdrückten die Protestanten dennoch. Alles Bitten beim Kaiser half nichts. Also zogen 200 Vertreter der protestantischen Stände zur Prager Burg und warfen drei königliche Statthalter aus einem 17 Meter tiefen Fenster in den Burggraben. Sie landeten einigermassen unbeschadet auf einem Müllhaufen und wurden daraufhin mit Schüssen davongejagt. Nur wann war das?
Bild zur Frage
Haha, man werfe sie nach altböhmischem gutem Brauch zum Fenster hinaus!
Im Jahr 1618.
Im Jahr 1718.
Im Jahr 1615.
Im Jahr 1715.
So ein Blödsinn ist NIE geschehen.
8.In welchem Jahr landeten der letzte König des Ancien Régime – Ludwig XVI. – und seine Frau Marie Antoinette auf dem Schafott?
Bild zur Frage
1788!
Weiss der Teufel, ich hab keine Lust mehr.
Mann kann wohl nicht einfach fragen, wann der Sturm auf die Bastille war, hä. Ich sag's jetzt zum Trotz: Am 14. Juli 1789.
1793!
1803!
1 nach Christus.
9.Die deutsche Reichsgründung fand im Vergleich zu anderen europäischen Staaten relativ spät statt. Wann?
Bild zur Frage
1933.
1752.
1848.
1871.
Da war doch was mit diesem Otto von Bismarck ...
Bevor es wahre Beliebers gab.
10.Wir befinden uns im Jahr 1905 in Russland. Genauer in St. Petersburg. Was geht da ab?
Ja was wohl! Oktoberrevolution! Die Bolschewiki errichten ihre Diktatur des Proletariats.
Ja was wohl! Oktoberrevolution! Die Bolschewiki errichten ihre Diktatur des Proletariats.
Nein, endlich wird dieser grausige Geistheiler und Wanderprediger Rasputin, der immer bei der Zarin rumgehangen ist, ermordet!
Nein, endlich wird dieser grausige Geistheiler und Wanderprediger Rasputin, der immer bei der Zarin rumgehangen ist, ermordet!
Ein Schachspiel wird ausgetragen. Und echte Menschen und Tiere spielten die Figuren!
Ein Schachspiel wird ausgetragen. Und echte Menschen und Tiere spielten die Figuren!
Noch kein Konzert von Justin Bieber.
Noch kein Konzert von Justin Bieber.
Der Blutsonntag! Arbeiter versammeln sich vor dem Winterpalast des Zaren, um gegen ihre lausigen Existenzgrundlagen zu demonstrieren. Doch die Soldaten schiessen einfach drauflos.
Der Blutsonntag! Arbeiter versammeln sich vor dem Winterpalast des Zaren, um gegen ihre lausigen Existenzgrundlagen zu demonstrieren. Doch die Soldaten schiessen einfach drauflos.
Pschschscht. Ich schlafe. (Mit offenem Mund. Und einem Blaustich im Gesicht.)
Pschschscht. Ich schlafe. (Mit offenem Mund. Und einem Blaustich im Gesicht.)
11.In welchem Jahr wurde der verhängnisvolle Versailler Vertrag ausgehandelt?
Bild zur Frage
1917.
1919.
... zzzzzz ... zzzzzz ...
Dieser Scheiss-Vertrag hat uns den Zweiten Weltkrieg eingebrockt!
1921.
Ich weiss ja nicht mal mehr, in welchem Jahr ich in den Chindsgi kam ...
12.Die Schlacht um Midway war für Japan das, was Stalingrad für die Deutschen bedeutete. Die Seeschlacht zwischen der Kaiserlich Japanischen Marine und der United States Navy gilt als Wendepunkt des Pazifikkrieges. In welchem Jahr fand sie statt?
Bild zur Frage
Und was bedeutete die Schlacht für Justin Bieber?
1917.
1942.
1940.
Ich find die Frage zu schwierig.
Ich google noch ...
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Beweise, dass dein ganzes Leben eine Lüge ist

Mach dich bereit, an deinem Verstand zu verzweifeln ...

Konfabulation nennt es die Psychopathologie, wenn aufgrund von falschen Wahrnehmungen und/oder lückenhaftem Gedächtnis falsche Aussagen produziert werden.

Aber das Internet wäre ja nicht das Internet, wenn sie nicht sofort einen cooleren Namen und eine passende Verschwörungstheorie ausgearbeitet hätten. Wir präsentieren:

So benannt nach Nelson Mandela, südafrikanischer Aktivist und erster schwarzer Präsident des Landes, der am 5. Dezember 2013 an einer Lungenentzündung verstorben ist.

Die traurige …

Artikel lesen
Link zum Artikel