DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gotthard-Tunnel nach schwerem Unfall gesperrt

06.06.2015, 11:2306.06.2015, 11:36

Im Gotthard-Tunnel hat sich am Samstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Der Tunnel wurde in der Folge in beiden Richtungen gesperrt. Die Sperrung soll frühestens um 13 Uhr aufgehoben werden.

Dies teilte die Tessiner Kantonspolizei mit. Weil derzeit die Schöllenenstrasse wegen Felssturzgefahr gesperrt ist, blieb den Autofahrern für den Weg in den Süden am Samstagvormittag nur der weite Umweg über den San Bernardino.

Nach Angaben der Verkehrsinformation des TCS staute sich der Verkehr um 11 Uhr auf beiden Seiten der Röhre auf einer Länge von vier Kilometern. Der Unfall ereignete sich gemäss Angaben der Tessiner Kantonspolizei kurz vor 10 Uhr.

Ein in Richtung Norden fahrender Franzose geriet demnach mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einen entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Der Franzose erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Helikopter ins Spital gebracht. Die beiden Insassen des zweiten Fahrzeugs wurden lediglich zur Kontrolle ins Spital gebracht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Geldprämien, Impfen im Büro – so wollen Schweizer Unternehmen ihre Impfquote erhöhen
Kiosk-Betreiberin Valora will künftig allen Mitarbeitenden 150 Franken bezahlen, wenn sie sich impfen lassen. Andere Unternehmen haben dies bereits probiert – mit Erfolg.

Die Grossbuchstaben vermitteln Dringlichkeit: In einem Eintrag im internen Netzwerk der Kiosk-Betreiberin Valora ruft CEO Michael Mueller alle 15'000 Angestellte in ganz Europa dazu auf, sich impfen zu lassen. Und da die Ungeimpften sich bis jetzt nicht mit blossen Aufrufen überzeugen liessen, verspricht Mueller auch noch eine Belohnung:

Zur Story