Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wanderer filmen Bär im Mossfluhgebiet auf der Riederalp



Wanderer sind am Samstagmorgen in der Region Riederalp VS auf einen Bären gestossen. Der Kanton Wallis hat offiziell bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Bären gehandelt hat. (Archivbild)

Bild: KEYSTONE

Wanderer haben am Samstagmorgen einen Bären auf der Riederalp gefilmt. Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) konnte anhand der Bilder offiziell bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Bären handelt.

Derzeit würden Schritte zur Identifizierung des Tieres laufen, teilte die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) des Kantons Wallis am Samstagabend mit.

Die Wanderer filmten den Bären im Moosfluhgebiet auf der Riederalp. Der Bär befindet sich derzeit im Gebiet des Eidgenössischen Jagdbanngebiets (Aletschwald).

Die DJFW hat nach eigenen Angaben den zuständigen Wildhüter und einen Biologen vor Ort bestellt, um Beweise für die Probenahme zur DNA-Analyse zu finden. Letztere soll zeigen, ob es sich um das gleiche Individuum handelt, das im vergangenen Jahr in der Region Sanetsch beobachtet wurde.

Die DJFW bittet die Bevölkerung, allfällige Feststellungen wie Spuren oder Beobachtungen des Tieres dem zuständigen Wildhüter oder der Dienststelle zu melden. (aeg/sda)

History Porn Teil XXV: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Pelztier auf Entdeckungstour

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

12
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

77
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

114
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

99
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 08.06.2019 21:19
    Highlight Highlight "Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) konnte anhand der Bilder offiziell bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Bären handelt."

    No shit, Sherlock :D
    • Out of Order 09.06.2019 08:02
      Highlight Highlight Dir ist schon klar, dass das Foto im Beitrag ein Symbolbild ist und man von einer Filmaufnahme (aus vermutlich entsprechender Distanz) spricht?
      Wäre dies das Originalfoto, würde der Titel wohl eher «Wanderer von Bär getötet» lauten.
  • Name ungültig 08.06.2019 21:17
    Highlight Highlight Auf auf Bär, schnell weg! Die Kanonen sind schon geladen und entsichert.
  • Pinhead 08.06.2019 20:50
    Highlight Highlight Armer Bär, im schiesswütigen Wallis wird er nicht lange überleben...
  • Yukoner 08.06.2019 20:40
    Highlight Highlight In Canada ist der Bär auch mal im Garten.
    Benutzer Bild
  • The Count 08.06.2019 20:25
    Highlight Highlight Warum nur haben diese Id.... das Filmmaterial weitergegeben? Einfach filmen und geniessen!
    • Pümpernüssler 08.06.2019 21:39
      Highlight Highlight einfach geniessen ohne zu filmen 😉
    • The Count 09.06.2019 10:48
      Highlight Highlight Noch besser 😃
  • Militia 08.06.2019 19:50
    Highlight Highlight Hoffentlich wandert er ins Mittelland damit auch die weniger agilen Mitbürger den Bären geniessen dürfen...
    Immer profitiert nur die Bergbevölkerung von Wolf und Bär, dabei war er doch auch schon vor uns an der Bahnhofstrasse.
    • SemperFi 10.06.2019 13:51
      Highlight Highlight Da weder Bär noch Wolf "weniger agile Mitbürger" jagen, ist das nun wirklich kein Problem.
      Und weil wir unser Vieh nicht wochenlang unbeaufisichtigt lassen, droht auch da nicht so grosse Gefahr.
    • Militia 10.06.2019 14:59
      Highlight Highlight Das freut mich für euch, wirklich! Da können wir endlich wieder mal etwas lernen.
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 08.06.2019 19:31
    Highlight Highlight Hoffentlich lassen wir in Ruhe.
  • Schigi 08.06.2019 19:02
    Highlight Highlight Läck Böbeli, jetzt händ dWalliser wieder es nationals Problem 😂😂😂
  • Maxfried Frischmatt 08.06.2019 18:43
    Highlight Highlight Der Bär ist los!
  • Calvin Whatison 08.06.2019 18:16
    Highlight Highlight Da pack ich für morgen doch gleich noch ein Glas Honig ein... 🤣🤣🤣
    • Alphonse Graf Zwickmühle 08.06.2019 18:55
      Highlight Highlight Mit einem Fass Honig bist du sein Busenfreund!
    • Calvin Whatison 08.06.2019 19:58
      Highlight Highlight Solange wie er nur denn Honig frisst ähh schleckt. 🤣🤣

Hunde qualvoll verendet: Halterin vom Gericht in Burgdorf freigesprochen

Das Gericht hat am Mittwoch in Burgdorf eine Hundehalterin vom Vorwurf der Tierquälerei und des Betrugs freigesprochen. Das Urteil fiel nach dem Grundsatz «Im Zweifel für die Angeklagte».

«Der Freispruch erfolgt nicht, weil wir von Ihrer Unschuld überzeugt sind», betonte der Gerichtspräsident in dem am Mittwochnachmittag eröffneten Urteil. Vielmehr fehle es an den nötigen Beweisen für eine Schuld.

Die Hundehalterin aus dem Oberaargau folgte der Urteilsbegründung unter Tränen. Ob die Frau nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel