DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

DNA-Analyse zeigt: Geissen in Lauwil BL von Wolf gerissen

07.12.2021, 14:34

Für den Tod von sieben Geissen in Lauwil BL ist definitiv ein Wolf verantwortlich. Dies ergab eine DNA-Analyse eines Labors der Universität Lausanne.

Die DNA-Analyse wurde vom Amt für Wald beider Basel in Auftrag gegeben, nachdem in der Nacht auf den 18. November in Lauwil sieben Hausziegen gerissen worden waren.

Ob es sich um denselben Wolf handelt, der vier Tage später in Zeglingen BL fotografiert worden ist, kann gemäss Mitteilung des Amts für Wald beider Basel vom Dienstag nicht eruiert werden. Auch sei unklar, ob sich der Wolf nach wie vor im Baselbiet aufhalte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Missbraucht, geschwängert, chancenlos vor Gericht – doch Anna gibt nicht auf
Stealthing heisst es, wenn ein Mann während dem Sex heimlich das Kondom abstreift. Dass Anna Opfer von diesem sexuellen Übergriff wurde, bemerkte sie erst, als sie schwanger wurde. Jetzt hat sie den Mann angezeigt. Doch eine Verurteilung ist unwahrscheinlich.

Content Note: In diesem Artikel gibt es Beschreibungen von sexuellem Missbrauch und einer Abtreibung. Informationen für Betroffene gibt es am Ende des Artikels.

Zur Story