DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Senat bestätigt den amerikanischen Botschafter in der Schweiz

18.12.2021, 18:43

Der US-Senat hat am Samstag die Ernennung von Scott Miller zum Botschafter der Vereinigten Staaten in der Schweiz und in Liechtenstein bestätigt. Der Philanthrop und LGBTQ+-Aktivist wird den seit Januar vakanten Posten in Bern besetzen.

Präsident Joe Biden hatte Miller bereits im August nominiert, doch erst am Samstag bestätigte die Abstimmung im Oberhaus des Kongresses die Ernennung des aus Denver, Colorado, stammenden Betriebswirtschafters. Wann die Übergabe des Beglaubigungsschreibens an den Bundesrat erfolgt, ist noch nicht bekannt.

Der 41-jährige Miller ist nach Angaben des Weissen Hauses ein LGBTQ-Aktivist und Philantrop. Zusammen mit seinem Ehemann Tim Grill trete er in den USA für die Gleichberechtigung der LGBTQ-Gemeinschaft ein. In seinem Heimatstaat Colorado engagiert sich Miller für Chancengleichheit in der Bildung. Während der Coronavirus-Pandemie habe er mit über 5.6 Millionen Mahlzeiten in Colorado für eine sichere Ernährung gesorgt.

Der letzte US-Botschafter in Bern, Edward McMullen, diente drei Jahre lang in der Hauptstadt. Der politische Berater und Vertrauensmann von Donald Trump verliess Bern Anfang des Jahres und kehrte nach South Carolina zurück.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vom Wildwuchs zu klaren Regeln: Dem E-Scooter-Spass geht es an den Kragen
Die Stadt Zürich denkt laut über neue Regeln für E-Scooter nach. Sie setzt auf Ideen, die in Bern funktionieren. Es geht dabei um Unfallverhütung und die «öffentliche Ordnung».

Der Frühling kommt in ziemlich genau zwei Monaten zurück und wird uns das bescheren, was wir alle so toll finden: wärmere Temperaturen, sonnigere Tage und damit bessere Voraussetzungen, um mit dem Velo oder Trottinett herumzuflitzen. In den Städten bringt die mildere Jahreszeit aber auch Nachteile: Die mietbaren E-Scooter werden überall zu sehen sein, auch dort, wo sie nicht hingehören.

Zur Story