DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Kurz vor 10 Uhr: Ein eindrückliches Schauspiel über dem Zürichsee.
bild: Userinput

So selten wie spektakulär: Wasserhose wirbelte am Morgen über den Zürichsee



Nicht ganz so brachial wie jene, die 2012 über den Zürichsee wirbelte (siehe Video unten), aber trotzdem ein seltenes Spektakel und nicht minder spektakulär: watson-User Giovanni Z. beobachtete heute Morgen auf dem Zürichsee nähe Richterswil eine graue Säule, die sich in den Himmel schraubte. Meteorologe Cédric Sütterlin von Meteonews bestätigt: «Das sieht nach einem ziemlich schönen Exemplar einer Wasserhose aus.»

Wie SRF Meteo schreibt, seien zum Zeitpunkt der Wasserhose an den Messstationen rund um den Zürichsee Windspitzen zwischen 10 und 25 Kilometer pro Stunde gemessen worden.

Bild

bild: Userinput

User Giovanni Z. erzählt: «Ich habe sie beobachtet, als ich Richtung See gefahren bin und wusste erst nicht, was es ist. Die Säule hat sich nicht bewegt.»

Schick uns deine Bilder!

Du hast die Wasserhose auch beobachtet und sie ebenfalls geknipst oder auf einen kurzen Videofilm gebannt? Wir freuen uns auf deine Zusendung an cvd@watson.ch oder via Userinput-Tool.

Bild

bild: Userinput

Die meteorologischen Voraussetzungen für das Entstehen von Wasserhosen sind derzeit günstig. Je grösser der Unterschied zwischen Luft- und Oberflächentemperatur eines Gewässers, desto eher kann das faszinierende Naturereignis beobachtet werden. Über dem See wird die kalte Luft erwärmt und fängt an aufzusteigen. Die Morgentemperaturen rund um den Zürichsee betrugen am Morgen lediglich 11 Grad, derweil der See mit rund 20 Grad noch immer ziemlich warm ist. 

wasserhose

Bild: Userinput

Bild

Bild: userinput

2012: Selbst ein deutscher TV-Sender berichtet über eine Wasserhose in Zürich

abspielen

YouTube/N24

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zürcher Regierungsrat Mario Fehr tritt aus der SP aus – so rechnet er mit seiner Partei ab

Nach den ewigen Querelen hat der Zürcher SP-Regierungsrat Mario Fehr genug. Er erhebt schwere Vorwürfe gegen die Sozialdemokraten. Diese wollten ihn nicht mehr als Regierungsrat zur Wiederwahl empfehlen.

Mario Fehr, SP-Mitglied und Zürcher Regierungsrat, gilt schon länger als Reizfigur der Linken. Seit 2011 sitzt er in der kantonalen Exekutive und war davor langjähriger Nationalrat. Nun tritt er nach 39 Jahren aus der SP aus. Er begründete den Schritt am Freitag vor den Medien mit zunehmenden Spannungen zwischen ihm und der Parteiführung der SP. «Als Regierungsrat kann ich so nicht länger arbeiten, ohne unglaubwürdig zu werden». Für diese Legislatur bleibe er sicher parteilos.

Dann teilt er so …

Artikel lesen
Link zum Artikel