DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In Brugg brannte am Mittwochmorgen ein Einfamilienhaus. bild: userinput

Einfamilienhaus in Brugg komplett ausgebrannt – zwei Personen im Spital



Das Einfamilienhaus in Brugg konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Inneneinrichtung ist durch das Feuer komplett zerstört worden, der Sachschaden beträgt mehrere Hunderttausend Franken. «Das Haus ist nicht mehr Bewohnbar», sagt Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau zu watson. Userbilder zeigen, wie das Gebäude vollständig von Flammen umgeben ist. 

Mutter und Tochter konnten das Gebäude noch rechtzeitig verlassen. «Sie wurden aber unter Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert», so Graser. Vater und Sohn seien zum Zeitpunkt des Feuers ausser Haus gewesen.

Die Brandursache ist Gegenstand weiteren Ermittlungen. (leo)

Bild

Das Haus wurde stark beschädigt. bild: kapo ag

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Crash mit Reh: Autofahrerin (65) stirbt nach Unfall auf der A1 im Aargau

Tödlicher Unfall auf der A1 im Aargau: Eine Autofahrerin fuhr gestern Nachmittag auf der Autobahn in ein Reh, das sich auf die Autobahn verirrt hatte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu, denen sie später im Spital erlag.

Die 65-jährige Genferin fuhr am Mittwochnachmittag auf der A1 in Fahrtrichtung Bern auf der Überholspur, wo es zum fatalen Unfall kam. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Aargau hatte das Reh die Windschutzscheibe des BMW durchschlagen. Das Reh war tot, die Lenkerin …

Artikel lesen
Link zum Artikel