DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zermatt verzeichnete trotz schwierigem Jahr 2015 mehr Logiernächte



View of Zermatt in the canton of Valais, Switzerland, pictured on August 20, 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Ansicht von Zermatt im Kanton Wallis, aufgenommen am 20. August 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Zermatt hat bei den Übernachtungen zugelegt.
Bild: KEYSTONE

Der Walliser Ferienort Zermatt hat im 150. Jubiläumsjahr der Matterhorn-Erstbesteigung gute Besucherzahlen erzielt. Trotz dem schwierigen Umfeld im Tourismus 2015 verzeichnete Zermatt 0,78 Prozent mehr Logiernächte als im Vorjahr.

«Wir trotzen der Krise, schreiben immer noch schwarze Zahlen und können unseren Vorsprung noch ausbauen», wurde der Zermatter Kurdirektor Daniel Luggen am Mittwoch in einer Medienmitteilung anlässlich der 81. Generalversammlung von Zermatt Tourismus zitiert.

Im 2015 feierte Zermatt 150 Jahre Erstbesteigung des Matterhorns mit zahlreichen Anlässen wie einem Freilichttheater vor der Kulisse des berühmtesten Bergs der Alpen. Auch dieser Event soll weiter aufgebaut werden. Zudem durfte sich Zermatt 2015 über den Tourismuspreis «Milestone» freuen.

Triumph und Tragödie am Matterhorn

1 / 22
Triumph und Tragödie am Matterhorn
quelle: photopress-archiv / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

S-Bahn kracht in Ballwil in Baumaschine ++ Rega fliegt Arbeiter ins Spital

Ein Baufahrzeug, ein sogenannter Dumper, ist am Freitagvormittag in Ballwil unter einen Zug geraten. Der 51-jährige Dumperfahrer verletzte sich dabei erheblich, er wurde von der Rega in ein Spital geflogen. Der Zug sprang aus den Schienen, was die Bergungsarbeiten aufwendig machte.

Der Mann befuhr gegen 10.50 Uhr mit dem Dumper den Bahnübergang Richtung Kieswerkstrasse, als er von einem Zug der S9 erfasst wurde, der von Eschenbach in Richtung Hochdorf verkehrte, wie die Luzerner Polizei …

Artikel lesen
Link zum Artikel