DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Windböen fegen mit über 120 Kilometer pro Stunde über die Schweiz

09.01.2022, 07:5809.01.2022, 08:15

Die Schweiz ist in der Nacht auf Sonntag erneut von heftigen Windböen erfasst worden. Namentlich auf den Berggipfeln erreichten die Winde Geschwindigkeiten von über 100 Kilometer pro Stunde.

Die stärksten Böen verzeichneten MeteoNews und SRF Meteo auf dem Säntis mit rund 133 Kilometern pro Stunde. Doch auch auf dem La Dole im Kanton Waadt, dem Bantiger und dem Chasseral im Kanton Bern, und dem Pilatus LU gab es Böen von rund 120 Kilometer.

In den Niederungen legte der Wind verglichen mit den Werten in der Nacht auf Sonntag nochmals zu. Über 91 Kilometer pro Stunde erreichten die Windböen auf dem Chasseral BE, dem St. Chrischona BS, dem Napf BE, dem Uetliberg ZH und in Plaffeien FR.

Es windete kräftig in der Nacht.
Es windete kräftig in der Nacht.Bild: shutterstock

Nach den Schneefällen in der Nacht auf Samstag werden für Sonntag weitere Niederschläge erwartet. Zunächst werde die Schneefallgrenze wegen einer Warmfront auf rund 800 Meter über Meer steigen, sagte Ludwig Z'graggen, Meteorologe bei Meteoschweiz, am Samstag.

In der Nacht auf Sonntag ist sie dann jedoch wieder gesunken – am Alpennordhang dürfte es danach vielerorts den ganzen Tag über schneien. Von den Freiburger und Waadtländer Alpen bis ins Berner Oberland erwarte Meteoschweiz über 1000 Metern über Meer bis zu 30 Zentimeter Schnee, lokal bis zu 50 Zentimeter.

Auch weiter östlich dürfte es kräftig schneien. In der Zentralschweiz, im Glarnerland, im Alpstein und im Prättigau dürften die Schneemengen 20 bis 40 Zentimeter betragen. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Menschen, denen das schlechte Wetter egal ist

1 / 17
Menschen, denen das schlechte Wetter egal ist
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sensationsfund im Aargau: Bei Bauarbeiten römisches Amphitheater in Kaiseraugst entdeckt

Ein bisher unbekanntes Amphitheater aus der Römerzeit ist in Kaiseraugst AG bei Bauarbeiten entdeckt worden. Das Monument in Form eines ovalen Mauerrings wird gemäss Kantonsbehörden im Boden erhalten bleiben.

Zur Story