DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schon wieder so ein kalter Morgen! Nur drei Messstationen ohne Bodenfrost ❄️❄️❄️

07.05.2019, 08:3107.05.2019, 08:56
Anti-Frost-Kerzen beschützen Aprikosenblüten in Saxon VS.
Anti-Frost-Kerzen beschützen Aprikosenblüten in Saxon VS.Bild: KEYSTONE

Brrr … schon wieder so ein kalter Morgen. Die vergangene Nacht war über weite Strecken klar und der Wind schwach. Die Wärme des Tages konnte so ungehindert in den Weltraum abgestrahlt werden. Das Resultat: Ein weiterer kalter Morgen mit Bodenfrost.

Im Vergleich zum gestrigen Morgen liegen die Minimaltemperaturen sogar noch etwas tiefer. Laut Meteonews gab’s sogar in Stabia im Südtessin heute Morgen leichten Bodenfrost.

Die drei einzigen Stationen ohne Bodenfrost:

  • Locarno-Monti
  • Locarno-Magadino
  • Lugano

Die tiefsten Temperaturen unter 1000m (Stand 6:00 Uhr):

  • Welschenrohr SO (679 m.ü.M.): -4,5 Grad
  • Frutigen BE (799 m.ü.M.): -3,9 Grad
  • Courtelary BE (685 m.ü.M.): -3,6 Grad
  • Schüpfheim LU (760 m.ü.M.): -3,5 Grad
  • Villars-Tiercelin VD (813 m.ü.M.): -3,5 Grad

(jaw)

Übrigens: So sieht's aus, wenn eine Drohne über einen «brennenden» Rebberg fliegt:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die Wucht und Pracht des Schnees in 28 Bildern

1 / 30
Die Wucht und Pracht des Schnees in 28 Bildern
quelle: epa/keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Mai bringt Neuschnee

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zwischenlandung mit Helikopter im Oberengadin misslingt – drei Verletzte

Bei einer missglückten Zwischenlandung eines Helikopters sind am Freitagvormittag in Maloja GR drei Personen leicht verletzt worden. Sie befanden sich auf dem Flug von Samedan nach Frankreich.

Zur Story