Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein Sturm am Freitagabend brachte in Birsfelden BL einen Baukran zum einstürzen. Bild: Kapo Baselland

Nächste Gewitter über der Schweiz – viel Regen, Überschwemmungen und Murgänge möglich



Die zweite Hitzewelle des Sommers wurde gestern durch zum Teil heftige Gewitter beendet. Zahlreiche Meldungen und Schäden wurden registriert:

Doch auch heute wird es wieder ungemütlich. Erneut gibt es Gewitter, die recht verbreitet auftreten, wie Meteonews schreibt. Lokal bestehe auch die Gefahr von Unwettern durch Starkregen, Hagelschlag, vielen Blitzen und kräftigen Windböen.

Am Sonntag zeigt sich der Himmel oftmals wolkenverhangen. Dazu setzen neue Niederschläge ein, diese können dann länger anhaltend und wieder kräftig ausfallen. Örtlich sind auch noch Blitz und Donner mit dabei.

Bild

Die modellierten Regenmengen bis Montag 00:00 Uhr. Bild: Meteonews

Die grössten Niederschlagsmengen dürften entlang der Berge vom Berner Oberland über die Zentralschweiz bis ins Toggenburg zusammenkommen. Die erwarteten Regenmengen liegen in diesen Gebieten bei 40 bis 80, lokal auch bis gegen 100 Liter pro Quadratmeter.

Die meist trockenen Böden sollten die Wassermassen recht gut aufnehmen können, örtlich kann es jedoch trotzdem zu kleineren Überschwemmungen oder auch Murgängen kommen. Im Mittelland sollten die Regenmengen mit 5 bis 40 Litern pro Quadratmeter etwas bescheidener ausfallen, jedoch ist in Verbindung mit punktuell kräftigen Gewittern auch hier zum Teil mehr Regen möglich.

(meg)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Schweiz und Mitteleuropa im Griff der Hitze, Juli 2019

«Hört auf, die Hitzewelle schönzureden! Es ist nur sch**sse!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 27.07.2019 21:29
    Highlight Highlight Ich hasse Hitze!
  • Randalf 27.07.2019 16:56
    Highlight Highlight
    Ich bin froh um ein bisschen Abkühlung.

    Diese Woche habe ich auf unserem Dorfplatz einen Stand mit Leuten gesehen und gelesen:

    Dini heimlichä Chrischtä.

    Als ich näher kam stand dort tatsächlich:

    Dini heimischä Chriesi.

    Zuviel Sonne auf den Kopf tut nicht gut.😎
  • karl_e 27.07.2019 16:49
    Highlight Highlight Was soll die Karte mit den modellierten Regenmengen? Man erkennt darauf genau gar nix.
    • Roman Loosli 27.07.2019 19:48
      Highlight Highlight Das heist es regnet uberal.
  • Score 27.07.2019 15:16
    Highlight Highlight Super Sommer! Schön heiss aber immer wieder Regen und Abkühlung!
    • ingmarbergman 27.07.2019 16:18
      Highlight Highlight Ein schöner Troll bist du! Frag mal unsere Bauern, wie viel Regen es in diesem Sommer gegeben hat.
      Tipp: ein Tag Gewitter bringt dem Boden nix.
    • Score 28.07.2019 01:14
      Highlight Highlight Mit dem falschen Bein aufgestanden? Kennen wir uns? Oder ist das einfach deine Art andere so anzumachen?
      Ich denke das kommt offenbar auch drauf an wo der Bauer Bauer ist... ich kenne Bauern (zB mein Onkel, hab letzte Woche beim heuen geholfen, der ist da einiges relaxter als du).
      Aber wenn du die Hitzewelle lieber ohne Regen hast dann viel Spass...
    • Score 28.07.2019 01:28
      Highlight Highlight Ach ja und noch was anderes. Ich persönlich geniesse den Sommer! Draussen grillieren, am See usw. und mein Gartensitzplatz (Rasen) musste ich dieses Jahr noch nie giessen und er ist noch immer Grün. Das war letztes Jahr anders.
      Wenn ich den Sommer nicht geniessen darf weil gewisse Bauern (oder du?) ein Problem haben dann erklär mir das genauer ;-) Keine Ahnung warum ich für diese einfache Aussage so viele Blitze kriege. Aber es ist auch Schweizerisch dass man immer übers Wetter am motzen ist :-)

Tschüss Regen, jetzt kommt der Sommer! Nächste Woche wird's bis zu 30°C

Nach eher regnerischen Juni-Tagen hat sich für Anfang nächster Woche das klassische Sommerwetter angekündigt – Hitzetage inklusive.

Nach der ersten Junihälfte, die als durchwachsen bezeichnet werden darf, prognostiziert MeteoNews für die kommende Woche eine stabile Hochdrucklage. Pünktlich zu Beginn des astronomischen Sommers dürfte es ab Dienstag strahlend schönes Wetter geben. Aber alles der Reihe nach:

In dieser Woche überquert – von West nach Ost – eine Störung die Schweiz. Dieses wandernde Tiefdruckgebiet bringt grossflächig Regen, die Temperaturen verharren bei maximal 20°Celsius. Es kann vermehrt zu Schauer- …

Artikel lesen
Link zum Artikel